Schmerzen und störende Verhärtungen nach Saugkürettage der Schweißdrüsen

Schmerzen und störende Verhärtungen nach Saugkürettage der Schweißdrüsen

Momo0815  |  Visitor  |  Thüringen
  • 3 Antworten
Chirurgische Therapie vom übermäßigen Schwitzen

Ich hatte vor 6 Wochen eine Saugkürettage unter den Achseln zum Entfernen der Schweißdrüsen. Dies war für mich keine "Schönheitsoperation", sondern sollte mir wieder ein normales Leben ermöglichen. Ich habe besonders unter den Achseln übermäßig stark geschwitzt und es bildeten sich dauernd riesige Schweißflecken, welche mir die Häme meiner Mitmenschen einbrachte. Da ich schon alles mögliche (darunter Aluminiumchlorid, Tabletten und Iontophorese) ausprobiert und dies nichts gebracht hatte, habe ich mich für die Saugkürettage mit Abschabung und Absaugung der Schweißdrüsen entschieden. Die OP verlief auch soweit gut und ich habe mich an alles gehalten, was der Arzt mir auferlegt hatte. Die OP fand über 300 km entfernt von meinem Heimatort statt, so dass ich nicht mal einfach so zu dem Arzt fahren kann. Aber vielleicht kann mir hier jemand ein paar Tipps geben. Auf der linken Seite habe ich einen Knoten unter der Achsel, der mehr nach innen geht und seit einiger Zeit nicht mehr schrumpft. Genau auf dieser Seite habe ich Schmerzen bekommen und kann den Arm kaum noch bewegen. Mein hiesiger Chirurg attestierte mir eine "Frozen Shoulder" und verschrieb Physiotherapie. Eine Gelenksonographie um die Ursache zu finden, hat er sich gespart. Den rechten Arm kann ich normal bewegen und meine Hausärtzin meinte, es würde alles gut aussehen. Ja, vielleicht sieht das in der Vorderansicht so aus. Es fühlt sich aber nicht gut an und von der Seite sieht man auch die Verhärtungen. Es sieht sehr unschön aus und ich bekomme es trotz Massage nicht mehr weg. Was kann ich tun? Für konstruktive Antworten wäre ich dankbar.
P.S. Wenn ich weiß, wie man hier Bilder hochlädt, werde ich dies auch tun.
Dr. med. Wolfgang Thriene  |  Premium member  |  Facharzt für Allgemeinmedizin der Erwachsenen  |  München
  • 233 Antworten
  • 43 Gefällt mir
Hallo Momo,

nach einer Schweissdrüsenabsaugung kann es durchaus mal vorübergehend zu einer überschießenden Bindegewebsreaktion mit vorübergehender Knotenbildung und Verhärtungen kommen. Diese können manchmal auch schmerzhaft sein. In der Regel bilden Sich diese Verhärtungen innerhalb einiger Wochen von selbst zurück. Manchmal muss man allerdings auch etwas nachhelfen In diesem Fall helfen Kortisoninjektionen, die direkt in den verhärteten Bereich verabreicht werden. Um Nebenwirkungen zu vermeiden sollte dies allerdings von einem erfahren Kollegen durchgeführt werden.
Sie sollten sich in Ihrer Region an einen mit der Schweissdrüsenabsaugung erfahrenen Kollegen wenden. Bei weiteren Fragen, können Sie mich gerne direkt anrufen oder per email kontaktieren.

Weitere Informationen zur Schweissdrüsenabsaugung finden Sie auf meiner Homepage:

http://www.aesthetic-antiaging.de/behandlung-muenchen/schweissdruesenabsaugung/

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Thriene
Momo0815  |  Visitor  |  Thüringen
  • 3 Antworten
Hallo!
Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort!
Leider gibt es hier in meiner Region keinen Arzt, der sich mit Schweißdrüsen-Absaugungen auskennt. Deshalb war ich gezwungen eine weite Fahrstrecke in Kauf zu nehmen. Zu meinem Operateur kann ich daher nicht fahren, da ich durch die Frozen Shoulder stark eingeschränkt bin.
Die Verhärtung unter der rechten Achsel ist sehr störend, weil sie doch sehr erhaben ist. Ist Kortison die einzige Möglichkeit? Und wenn das nicht hilft, muss es dann erneut operiert (weg geschnitten werden)?
LG
Dr. med. Oliver Schumacher - Kö Bogen  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Düsseldorf, Hannover
  • 102 Antworten
  • 23 Gefällt mir
Hallo Momo,

bei der Ihnen angewandten Methode handelte es sich um eine Suctionskürretage in Lokalanästhesie? Abhängig von der Art der Absaugung wird bei solchen Kürretage meist auch mittels Instrumentarium die Dermis kürretiert, geschabt etc..
Dabei enstehen kleinere Blutergüsse, Wundflüssigkeitsansammlungen. Im Verlauf einiger Wochen können dabei Verwachsungen, Vernarbungen unter der Haut oder auch lokale Entzündungen auftreten.
Oftmals sind Verwachsungen nicht ganz rückläufig trotz Massage, sprechen Sie doch kurz telefonisch mit Ihrem Operateur oder lassen Sie dies ärztlich kontrollieren. Eine wundheilungsstörung / Abszeß ist i.d.R. schmerzhaft, gerötet. die sollte ausgeschlossen werden.

Beste Grüße,
alles Gute.

Dr.med.B.Krüger
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Aesthetic Clinic Med KöBogen Düsseldorf
Momo0815  |  Visitor  |  Thüringen
  • 3 Antworten
Hallo!
Danke auch Ihnen für die schnelle Antwort!
Ja, die OP wurde in Lokalanästhesie durchgeführt. Dazu wurde auf jeder Seite Flüssigkeit eingespritzt, welche ein Anästhetikum und Adrenalin enthielt. Ein Abzess ist es glaube ich nicht, da es nicht direkt weh tut. Es stört aber sehr. Mit dem Wort "Verhärtung" wollte ich mich nur gewählt ausdrücken, eigentlich kann man dazu schon "Klumpen" sagen. Es reibt z.b. beim Laufen an der Innenseite des Oberarmes und auch so ist es unangenehm und sieht nicht sehr gut aus.
Mein Operateur wohnt viele hundert Kilometer weit entfernt und ist zur Zeit nicht erreichbar. Sollte ich mich also doch an jemand anderen wenden und eventuell die Kortisonspritzen in Betracht ziehen? Oder hilft da nur eine weitere OP? Von alleine bildet sich das sicher nicht zurück, oder?
LG

Antwort an Momo0815

Dr. med. Oliver Schumacher - Kö Bogen  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Düsseldorf, Hannover
  • 102 Antworten
  • 23 Gefällt mir
Hallo Momo,

verstehe, das es schwierig ist auf weite entfernung den "richtigen" Arzt zu finden.So wie Sie den Befund beschreiben, liegt das noch in einem normalen Bereich. Letztendliche Klarheit bringt nur eine Untersuchung.Dieser "Knubbel" kann massiert werden, sie sollten dies beobachten. Eine Vergrößerung , Verschlechterung des Befundes würde ich einem plastischen Chirurgen oder Chirurgen zeigen. Mit Cortison-Injektionen wäre ich zurückhaltend.
Gute Besserung!

Dr.med.B.Krüger
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Aesthetic Clinic Med KÖBogen Düsseldorf

Antwort an Dr. med. Oliver Schumacher - Kö Bogen

Momo0815  |  Visitor  |  Thüringen
  • 3 Antworten
Hallo!
Vielen Dank für die Info und die "gute Besserung"s- Wünsche!
Ich werde es erst einmal beobachten und weiter mit Massagen probieren.
Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein schönes Osterfest.
LG

Weitere Bewertungen

Behandlung der Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen) - Videos zum Thema

Behandlung der Hyperhidrose

93% Zufriedenheit. Insgesamt 41 Erfahrungen.

Spezialist in Ihrer Nähe