Schiefe Nase nach Nasenkorrektur und Höcker an einer Seite

gessi
10.03.2014 · letzte Antwort: 27.03.2020

Hallo alle Zusammen.

Ich hatte am 15.01.2014 meine OP. Die Nase wurde verkürzt, Höcker entfernt und die Nasenspitze verschmälert. Allerdings ist die Nase schief, es sieht raus als so etwas verrutscht da ich oben links einen Bogen, sowas wie einen Höcker spüre und wenn ich recht oben drüber fahre spüre ich so etwas wie eine Rille. Kann sich so etwas noch ändern? Mein Arzt gibt mir leider keinerlei Antwort außer dass man warten muss. . Nur fällt es mir sehr schwer da ich absolut nicht zufrieden bin mit dem Ergebnis. Wäre sehr dankbar für Antworten. Vielen Dank.

Antworten (10)

Alle Antworten auf diese Frage stammen von echten Ärzten

                                         Dr. med. Wolfgang Friedrich
Hamburg · 11.03.2014
Beste Antwort
Liebe Gessi,
ich möchte Sie beruhigen: Ihre Nase verändert sich noch ganz erheblich.Aber Sie müssen Geduld haben und zwar für mindestens 1 Jahr.
Gewöhnen Sie sich bitte daran, dass Ihre Nase nachmittags anders aussehen kann als morgens und dass sie insgesamt noch ein paar kleine Veränderungen erfährt.
Die momentane Schiefstellung ist möglicherweise schwellungsbedingt und dürfte sich dann auch von selbst erledigen.
Die Rille, die Sie am Nasenrücken tasten, dürfte am ehesten ein offenes Nasendach nach Höckerabtragung sein. Oftmals verschließt sich das bindegewebig, ansonsten kann man im nächsten Jahr ohne großen Aufwand dieses kleine Problem beheben.
Also Geduld, machen Sie sich kein schlechtes Jahr und bleiben Sie mit Ihrem Operateur im Gespräch. Der kann schließlich Ihre Nase, den Ausgangsbefund und
die operativen Massnahmen am besten beurteilen!
Alles Gute
Ihr
Dr. Wolfgang Friedrich .
Leider kommt so etwas nach eine Nasenoperation vor. Der Heilungsverlauf verläuft nicht immer wie gewünscht und die Nase hat sich tatsächlich verkrümmt. Je komplexer die Veränderung der Nasenform war, umso eher ist es möglich, dass auch einmal Ergebnisse entstehen, die nicht zufriedenstellend sind.

Aus meiner Sicht ist es sehr wichtig, dass man den Patienten in einer solchen Situation begleitet, die Ängste nimmt und eine Perspektive für eine Korrektur der nicht gewünschten Veränderung bietet. Eine Nasenkorrektur ist eine Partnerschaft zwischen Patienten und Arzt. Sowohl der Arzt wie auch der Patient sollten möglichst konstruktiv mit den nicht gewünschten Verlauf umgehen und Vorwürfe vermeiden. Umso leichter fällt es beiden Seiten mit der Situation umzugehen.

Einen guten Chirurgen erkennt man vor allem daran, wie er mit Ergebnissen umgeht, die nicht gewünscht waren. Hier muss man gemeinsam eine Lösung finden. Erfreulicherweise kann sich zwei Monate nach einer Operation noch vieles ändern. Manchmal ist der Knochen vorübergehend geschwollen oder die Schwellung nimmt asymmetrisch ab und es entsteht der Eindruck einer Verkrümmung.

Man muss aber auch ehrlich bleiben und zugeben, dass sich eine wirklich tastbare Asymmetrie des Nasengerüsts mit großer Wahrscheinlichkeit nicht normalisieren wird. Dann macht es aus meiner Sicht auch keinen Sinn um den heißen Brei herumzureden, sondern es ist besser eine Perspektive für die Korrektur anzubieten. Eine solche Korrektur sollte abe
Premium
2 Monate nach der OP kann man leider nicht sehr viel sagen. Die Schwellung hält mitunter lange an, und das vorl. Endergebnis beurteilt man nach eigentlich erst 12 Monaten. Aber: Wenn die Nase jetzt schon schief ist, kann eine spontane Begradigung eher nicht erwartet werden. Leider . Vielleicht sind die gebrochenen Nasenwände nicht in der gewünschten Position verheilt. Dennoch sollten Sie 12 Monate warten, Ihr Operateur muss Sie jedoch schon jetzt begleiten...

                                         Dr. med. Michael Pichelmaier univ.
flag Korneuburg · 13.03.2017
Hallo,
definitiv vorerst einmal abwarten.
Zu schnelle Reaktionen müssen nicht zwingend von Vorteil für Sie sein!
Bitte 9-12 Monate abwarten und dann die Situation beurteilen.
Wenn jedoch dann ein nicht zufriedenstellendes Ergebnis vorliegt, sollte man eine Nachkorrektur in Erwägung ziehen?
Mit besten Grüßen,
Dr. Pichelmaier Michael

                                         Dr. med. Wolfgang Friedrich
Hamburg · 16.03.2014
Gessi,
Ihr Operateur bietet Ihnen einen sehr frühen Termin zur Nachkorrektur an! Dies liegt vielleicht daran, dass er ähnlich wie Sie - sozusagen als "zweites Opfer der Situation" - diese schnellstmöglich aus der Welt schaffen will.
Dennoch spricht leider alle Erfahrung dafür , zumindest (!) ein Jahr zu warten, das Go für einen Revisionseingriff sollte man wirklich erst geben, wenn die Nase stabil und weich ist. Leider kann das auch mal länger als ein Jahr dauern. Da müssen sich Patient und Operateur gedulden, auch wenn es beiden schwerfällt. Vielleicht können Sie Ihrem Arzt klar zu verstehen geben, dass Sie nicht auf einen so raschen Termin drängen!
Alles Gute, wenn ich helfen kann,schreiben Sie mir
Ihr
Dr. Wolfgang Friedrich
München · 15.03.2014
Guten Abend gessi,

auch kann Sie beruhigen, genau wie meine Kollegen schon ausgeführt haben: bei einer Nasekorrektur läßt das Endergebnis auf sich warten....d.h. bis zu einem Jahr und manchmal darüber hinaus, bitte haben Sie noch Geduld! Und stellen Sie sich zeitnah immer wieder Ihrem Operateur zu den Nachsorgeterminen vor.

Viele Grüße und alles Gute,

Dr. Dr. Wolfgang Funk

                                         Dr n. med. Artur Śliwiński
flag Szczecin · 12.03.2014
Liebe Gessi.

Der Effekt der Operation wird nach etwa 12 Monaten sichtbar. Änderungen werden verursacht durch Schwellungen und Heilung von Wunden , mit der Zeit dies zu andern Bitte haben Sie Geduld.

Mit besten Grüßen
0 Standorte in · 12.03.2014
sehr geehrte gessi!

der knochen benötigt in der regel 8 wochen bis die stabilität wieder erreicht ist. während dieser zeit ist noch durch leichten druck, taping und lagerungsschienen etwas beinflussbar. (siehe "nasal exercise")
unebenheiten die sie tasten, dürfte am ehesten ein offenes nasendach nach höckerabtragung und osteotomien sein. dies verschließt sich im laufe der monate wenn der knochen wieder heilt. sie werden sehen, dass sich im laufe der zeit alles zum positiven verändern wird. geduld und nochm als geduld.

                                         Praxis Dr. Edelmann
Praxis Dr. Edelmann
Frankfurt am Main · 11.03.2014


Seit 1985 führe ich ästhetische und funktionelle Nasenkorrekturen durch.

Gerne vereinbaren Sie einen Termin in meiner Sprechstunde - auch Samstags -, in dem wir nach klinischer Untersuchung Ihren Befund besprechen und einen Therapieplan erstellen.
Ohne medizinische Indikation wird jedoch vor Ablauf von bis zu 12 Monaten keine Nachkorrektur vorgenommen.


Mit besten Grüßen,


Dr. med. Paul J. Edelmann.
http://www.frankfurter-klinik.de
0 Standorte in · 11.03.2014
sehr geehrte gessi!
Auch wenn man es sich vielleicht wirklich nicht vorstellen kann, aber das Operationsergebnis ist frühestens 12 Monate nach der Operation erreicht. In der Heilungsphase kann schwellungsbedingt der Eindruck entstehen, dass gewisse Teile der Nase uneben, vielleicht schief oder nicht in entsprechender Proportion sind. Dies ist normal und wird sich im Laufe der Zeit verändern. Bis die Haut sich den Gegebenheiten wieder angepasst hat, braucht es viel Geduld. Ganz besonders nach Operationen an der Nase.

Weitere Fragen suchen

Ähnliche Fragen

Die auf Estheticon.de erschienen Informationen ersetzen in keinem Fall den Kontakt zwischen Arzt und Patient. Estheticon.de übernimmt keinerlei Haftung für jedwede Aussagen oder Dienstleistungen.

Experten fragen