Ohrenanlegen rückgängig machen?

Ohrenanlegen rückgängig machen?

Paul  |  Visitor  |  Geneva
Guten Tag

Ich habe vor 13 Jahren meine Ohren anlegen lassen, mit der Fadenmethode. Allerdings stören mich die Fäden in meinen Ohren ein wenig, ich fühle mich irgendwie eingeengt. Dieses Gefühl hatte ich bereits direkt nach der OP.
Ungefähr 1 Jahr nach der OP ist einmal ein Faden heraus gekommen und das hat sich wirklich sehr gut angefühlt. Als ich meinen Arzt fragte, ob man die Fäden wieder heraus nehmen könne, sagte er, dass er das nicht mache.
Jetzt frage ich mich immer noch, ob das irgendwie möglich ist, diese Fäden heraus zu nehmen, oder ob es dazu überhaupt keine Möglichkeit gibt?
Em. Primar Dr. med. Robert Pavelka  |  Premium member  |  Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde  |  Baden (AT), Wiener Neustadt, Wien
  • 57 Antworten
  • 11 Gefällt mir
Guten Morgen, Paul,
Sie schildern typische Probleme der weit verbreiteten Fadenmethode nach Mustarde. Aus diesem Grund operiere ich schon viele Jahre nicht mehr nach dieser Methode. Es gibt sehr gute Alternativen mit Feil- oder Ritzmethoden, die das natürliche Biegungsverhalten des elastischen Knorpels ausnützen und dadurch keine permanenten Knorpelnähte benötigen. Das funktioniert auch bei den meisten nach Mustarde voroperierten Ohren, wenn der Knorpel nicht an der Rückseite zusätzlich eingeschnitten oder geschwächt worden ist. Man kann also die Fäden sehr wohl herausnehmen. Oft macht das wegen der inzwischen erfolgten Narbenbildung ohnehin nichts aus. Wenn aber doch oder wenn sowieso eine Verbesserung der Form angestrebt werden soll, kann man das mit der Feil- und Ritzmethode meist in derselben Sitzung verbessert werden.
Sie können sich mein Video in Estheticon zu den "Operationsmethoden bei der Ohrenkorrektur" ansehen. Da erkläre ich die Operationsmethoden anhand von schematischen Zeichnungen. Beispiele sehen Sie auf meiner Homepage vor - und nachher.
Dr. med. Martin Benedict  |  Basic member  |  Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde  | 
  • 1 Antworten
Hallo Paul,
ja, man kann die Fäden bei nach der sog. "Fadenmethode" operierten Ohren auch noch nach Jahren entfernen. Die Ohrform wird sich dadurch aber nach so langer Zeit nicht ändern.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Martin Benedict
Ettlingen / Karlsruhe
Dr. med. Joachim Dodenhöft  |  Premium member  |  Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde  |  Karlsruhe
  • 374 Antworten
  • 167 Gefällt mir
Sehr geehrter Paul,
nach 13 Jahren hat sich alles so verfestigt, dass es kein Problem sein sollte, die Fäden zu entfernen. Es dürfte sich an der Form nichts ändern. Sollte dennoch ein "Änderungswunsch" bestehen, so ist das im Rahmen dieses Eingriffes sehr gut möglich. Welche der vielen Op-Methoden, die es dafür gibt, in Frage kommt, kann erst nach einer persönlichen Untersuchung entschieden werden. Gerne können Sie sich mal unverbindlich in Karlsruhe in der Parkklinik vorstellen.
Mit freundlichen Grüßen,
Dr. Joachim Dodenhöft,
Facharzt für Hals-Nasen-Ohren Heilkunde, Plastische Operationen
Parkklinik, Karlsruhe

Weitere Bewertungen

Otoplastik (Ohrenkorrektur) - Videos zum Thema

Ähnliche Eingriffe

Spezialist in Ihrer Nähe