Autorin und Redakteurin mit Erfahrung in Journalismus und Kommunikation. Ihre Artikel drehen sich hauptsächlich um aktuelle Themen, Gesundheit und das Wohlbefinden.

Übersicht Inhaltsverzeichnis

  • Die perfekte Gesichtsform
  • Gesichtsformen
  • Nicht-invasive Behandlungen gegen ein rundes Gesicht
  • Behandlungen zur Gesichtsformung
  • Literaturverzeichnis

Die perfekte Gesichtsform

Ein dünnes, definiertes Gesicht gilt als Symbol für Schönheit und Eleganz, und viele Menschen, die mit einem runden, pummeligen Gesicht geboren sind, träumen davon, ihre Gesichtszüge verändern zu können und sich endlich so zu sehen, wie sie es sich immer gewünscht haben. Bereits in den 1930er Jahren ging das Gerücht um, dass sich die berühmte (und schöne) Marlene Dietrich ihre Backenzähne entfernen ließ, um höhere Wangenknochen und ein perfekt geformtes Gesicht zu bekommen. Glücklicherweise sind die Medizin und die Schönheitschirurgie nicht mehr dieselben wie in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, und die Möglichkeiten, die uns zur Verfügung stehen, haben sich im Vergleich zu den Tagen der Diva deutlich verbessert.

Welche Gesichtsform haben Sie?

Welche Gesichtsform haben Sie?

Gesichtsformen

Nach dem Kanon der klassischen westlichen Ästhetik ist das perfekte Gesicht oval und leicht V-förmig, mit allen seinen Elementen proportioniert und im richtigen Abstand: Der Raum zwischen den beiden Pupillen sollte etwa die Hälfte der Gesamtbreite des Gesichts betragen, während die Augen und Lippen in einem Abstand von einem Drittel der Gesichtslänge liegen sollten.

Die Wangen sollten nicht zu pausbäckig sein, die Wangenknochen hoch und ausgeprägt und die Lippen voluminös. Jedes dieser Elemente kann von einem Spezialisten leicht modifiziert werden, entweder durch spezielle Verfahren (wie z. B. die Cheiloplastik) oder durch weniger invasive resorbierbare Filler. Aber gibt es etwas, was Sie tun können, wenn Sie mit der Gesamtform Ihres Gesichts nicht zufrieden sind? Zum Glück lautet die Antwort: Ja.

Jeder Mensch hat eine andere Gesichtsform, die durch bestimmte gezielte Behandlungen verbessert oder verändert werden kann. Bevor wir uns ansehen, was diese Behandlungen sind, wollen wir versuchen zu verstehen, was die verschiedenen Gesichtsformen sind:

  • Oval: Dies ist die Referenzform, die Volumina sind regelmäßig
  • Diamant: ovale Konturen, aber V-förmige und stärker ausgeprägte Wangenknochen.
  • Herz oder umgedrehtes Dreieck: spitzes Kinn und definierte Wangenknochen.
  • Dreieckig: schmale Stirn, kleine Wangenknochen und ausgeprägte Kieferlinie (im Gegensatz zur Herzform)
  • Quadratisch: breiter und ausgeprägter Kiefer, Wangenknochen und Kiefer sind ausgeprägt.
  • Rechteckig oder länglich: Er entwickelt sich hauptsächlich in die Länge (markantes Kinn und hohe Stirn).
  • Rund: Die Höhe und Breite sind fast gleichwertig und zeichnen einen Kreis ohne Schärfe und mit vollen Wangen.
Fettgewebe wird durch Radiofrequenz zerstört und baut sich vom Körper selbstständig ab

Fettgewebe wird durch Radiofrequenz zerstört und baut sich vom Körper selbstständig ab

Nicht-invasive Behandlungen gegen ein rundes Gesicht

Wenn Sie ein paar zusätzliche Pfunde zulegen, bleibt kein Körperteil verschont, nicht einmal Ihr Gesicht. Auch hier können sich kleine, örtlich begrenzte Fettdepots ansammeln, die Ihre Gesichtszüge verdecken, so dass ihre Form kaum noch zu erkennen ist.

Die Bereiche des Gesichts, die am meisten unter diesem Problem leiden, sind zweifelsohne die Wangen und das Kinn (wo sich das sogenannte Doppelkinn bildet). Diejenigen, die das durch überschüssiges Fett verdeckte Gesichtsvolumen verbessern wollen, sind im Vorteil gegenüber denjenigen, die die allgemeine Gesichtsform radikal verändern wollen, da sie sich lediglich um die Suche nach der geeignetsten Behandlung zur Beseitigung des subkutanen Fettes kümmern müssen. Und in diesen Fällen sind die Optionen wirklich zahlreich:

  • Coolsculpting: ein Handstück-Gerät, das das subkutane Fett einfriert und es zerstört. Oft reichen 2 Sitzungen (30-60 Minuten) aus, um überschüssiges Fett um ca. 20% zu reduzieren. Nicht-invasiv, kein Krankenhausaufenthalt und Ergebnisse sind in 3-4 Monaten sichtbar.
  • Radiofrequenz: Im Gegensatz zur vorherigen Methode ist es hier die Hitze, die die Zellen des Fettgewebes zerstört. Die Ergebnisse kommen schrittweise und sind nach etwa 5 wöchentlichen Sitzungen sichtbar. Es ist eine nicht-invasive Behandlung, die es Ihnen ermöglicht, Ihre normalen Aktivitäten sofort wieder aufzunehmen.
Eine Gesichtsverschmälerung konzentriert sich auf die Gesamtharmonie ihres Gesichts

Eine Gesichtsverschmälerung konzentriert sich auf die Gesamtharmonie ihres Gesichts

  • BodyTite: Dies ist eine Art der Fettabsaugung, bei der mittels Radiofrequenz Fett entfernt und gleichzeitig die Haut gestrafft wird. Sie ist weniger invasiv als eine normale Fettabsaugung und eignet sich besonders für Menschen, die keine gute Hautelastizität haben. Die postoperative Erholungszeit beträgt 3 bis 5 Tage.
  • Smart Lipo: Dies ist eine Art der Fettabsaugung, bei der Laserenergie verwendet wird, um weniger invasiv zu sein und das Fettgewebe zu erhitzen, bevor es abgesaugt wird (ein Schritt, der auch bei der Kollagenproduktion hilft). Da es sich um einen chirurgischen Eingriff handelt, sind auch in diesem Fall 3 bis 5 Tage Ruhe notwendig.
  • Fettabsaugung: Der Chirurg setzt kleine Schnitte an den zu behandelnden Stellen, um einen Zugang für die Mikrokanülen zu schaffen, mit denen das überschüssige Fett abgesaugt wird. Das endgültige Ergebnis ist 3 bis 6 Monate nach der Operation sichtbar, und der Patient muss sich je nach Eingriff 2 bis 2 Wochen lang schonen.
das perfekte Gesicht oval und leicht V-förmig

Das perfekte Gesicht oval und leicht V-förmig

Behandlungen zur Gesichtsformung

Wenn unser Problem nicht das Vorhandensein von subkutanem Fett ist, sondern der Wunsch, die Form des Gesichts zu verändern: zum Beispiel von einem rechteckigen Gesicht zu einem herzförmigen Gesicht, dann werden die bisher gesehenen Behandlungen nicht effektiv sein, sondern wir müssen stattdessen andere Optionen in Betracht ziehen:

Bichektomie: Dies ist ein chirurgischer Eingriff, der darin besteht, die Bichat'schen Fettkörper zu entfernen, das sind die kleinen Ablagerungen von Fettgewebe, die sich in den Wangenknochen befinden. Ziel ist es, das Gesicht definierter aussehen zu lassen, die Wangen zu verschlanken und die Wangenknochen zu verstärken, um ein V-förmiges Gesicht zu erhalten. Die Operation dauert ca. eine Stunde, wird in örtlicher Betäubung durchgeführt und die Genesung dauert etwa eine Woche. Die Ergebnisse sind nach ca. 3 Monaten sichtbar und sind endgültig und irreversibel.

Kinnplastik: Es gibt zwei Arten von Operationen, die erste besteht im Einsetzen einer Prothese zur Vergrößerung oder Formung des Bereichs, während die zweite die Reduktion des Kinnknochens für Patienten beinhaltet, die über ein zu großes Kinn klagen. In beiden Fällen handelt es sich um einen chirurgischen Eingriff, weshalb eine Narkose und eine längere Genesungszeit erforderlich sind. Das Ergebnis ist dauerhaft und je nach Fall nach ca. 1 bis 2 Monaten sichtbar, wenn die postoperative Schwellung vollständig abgeklungen sind.

Auch mit Fillern lässt sich die Gesichtsform modellieren

Auch mit Fillern lässt sich die Gesichtsform modellieren

Profilplastik: Dieser Begriff bezieht sich auf die Kombination einer Reihe von chirurgischen Eingriffen zur Neugestaltung des Gesamtprofils. In der Regel werden Eingriffe wie Mentoplastik, Rhinoplastik, Otoplastik, Wangenknochenvergrößerung und manchmal auch Lippenvergrößerung kombiniert. Das Ziel ist es, das Profil zu maximieren, indem jedes Element des Gesichts verbessert und die Konturen hervorgehoben werden. Die Dauer variiert je nach den von Ihnen gewählten kombinierten Operationen sowie dem postoperativen Aufenthalt. Die Ergebnisse sind definitiv und oft sehr zufriedenstellend für den Patienten.

Liquid Lifting: Im Gegensatz zu den oben dargestellten Verfahren handelt es sich hierbei weder um eine chirurgische Technik noch um ein definitives Verfahren. Filler sind nicht-invasive "Füllstoffe", die mit sehr feinen Nadeln aufgetragen werden. Die am häufigsten verwendeten Substanzen sind Hyaluronsäure, Polymilchsäure und Calciumhydroxyapatit, die alle resorbierbar, natürlich und hypoallergen sind. Die Effekte sind nie dauerhaft (im Gegenteil, permanente Filler sollten vermieden werden), sondern halten je nach Zusammensetzung und Implantationsbereich zwischen 6 Monaten und 2 Jahren an. Die am häufigsten behandelten Bereiche sind die Nase, die Wangenknochen, die Lippen, das Kinn und der Kiefer (in diesem letzten Fall sprechen wir von der Kieferlinie). Ein echter Spezialist wird in der Lage sein, alle kritischen Punkte oder das Potenzial eines Gesichts zu identifizieren, um seine Form zu verändern und seine natürlichen Eigenschaften zu verbessern. Der Eingriff dauert etwa eine halbe Stunde, die Erholung erfolgt sofort und das Ergebnis ist sofort sichtbar.

Literaturverzeichnis

"Die Informationen auf dieser Website sind nur Richtwerte und können niemals die Informationen ersetzen, die Ihr eigener ästhetischer Arzt, ästhetischer Chirurg oder ästhetischer Spezialist bereitstellen würde. Wenn Sie die Möglichkeit einer Behandlung oder eines medizinischen Eingriffs (auch bei Zweifeln oder Fragen) prüfen, wenden Sie sich direkt an Ihren Facharzt, um die entsprechenden Informationen zu erhalten. Estheticon.de befürwortet oder empfiehlt keine Inhalte, Verfahren, Produkte, Meinungen, Angehörigen der Gesundheitsbranche oder sonstiges Material und Informationen auf dieser oder auf anderen Seiten dieser Website."