Motiva

  95% Zufriedenheit

 | Insgesamt 1084 Erfahrungen

  95% Zufriedenheit

 | Insgesamt 1084 Erfahrungen

Bewerten

Erfahrungen (749)

Erfahrung teilen

Haben Sie Erfahrung mit dem Produkt 1 gemacht? Helfen Sie Anderen und schreiben Sie, wie zufrieden Sie waren. Vielen Dank!


Folgen Sie uns

Folgen Sie uns an verschiedenen Stellen auf dem Portal und verpassen nie die Neuigkeiten zu diesem Thema.

Motiva 
MotivaHybrid 
Ergonomix 

Alle Bewertungen über Motiva

Weitere Erfahrungsberichte

Profil - Motiva

Motto:

Motiva-Implantate für optimale ästhetische Ergebnisse der Brustvergrößerung

Wir bei der Establishment Labs glauben, dass die kontinuierliche Weiterentwicklung der Implantattechnologie der Schlüssel zum Erreichen der bestmöglichen Sicherheit und des bestmöglichen ästhetischen Ergebnisses für unsere Patienten ist. In diesem Sinne haben wir mit SmoothSilk®/SilkSurface® eine revolutionäre, fortschrittliche Generation von glatten Implantaten der 6. Generation entwickelt: unsere biokompatible Oberfläche, die dazu entwickelt wurde, Entzündungen, Bakterien und Biofilmbildung zu minimieren.

Als das umfassendste silikongefüllte, glatte Implantatportfolio auf dem Markt ist die Motiva®-Serie ein innovatives Set von Implantaten, chirurgischen Werkzeugen und Techniken zur Brust- und Gesäßvergrößerung und Brustrekonstruktion, das von der Establishment Labs (NASDAQ: ESTA) entwickelt wurde - ein globaler, hochmoderner Hersteller von Medizinprodukten mit Präsenz in über 75+ Ländern.

Zu den Brustimplantaten gehören Motiva® Round (für mehr Oberpolfülle und ein jugendlicheres Aussehen), Ergonomix® Round und Oval (die so konzipiert sind, dass sie sich nahtlos an die natürlichen Bewegungen des Körpers anpassen und im aufrechten Zustand eine Tropfenform und im liegenden Zustand eine runde Form aufweisen) sowie Anatomical TrueFixation® (das einzige anatomische Implantat mit verstärkten Silikonlaschen zur Minimierung der Rotation).

Das Gluteal/Gesäßimplantat GlutealArmonic® weist eine harmonische Form auf und verfügt über Orientierungsmarken, die die Implantatinsertion vereinfachen und röntgendicht sind, um auf Röntgenaufnahmen sichtbar zu sein.

Motiva Estethicon photos 10

In einer Branche, in der die technologische Entwicklung stagniert, zeichnen sich Motiva Implants® durch patentierte, einzigartige Eigenschaften aus, die langfristige Sicherheit und ästhetische Ergebnisse maximieren. Zu diesen Funktionen gehören:

• Die Optional Q Inside® Safety Technologie: ein passiver RFID-Mikrotransponder, der es ermöglicht, wichtige Implantatinformationen jederzeit einfach und nicht-invasiv abzurufen.
BluSeal®: ein visueller Sicherheitsindikator, der es Gesundheitsdienstleistern ermöglicht, die Integrität der Schale des Implantats zu überprüfen.
TrueMonobloc®: ein Mehrschichtsystem, das alle Implantatkomponenten (Gel, Schale und Pflaster) verbindet, um eine einheitliche, starke und dennoch flexible Struktur zu schaffen, die eine leichtere Einführung anhand kleinerer Schnitte ermöglicht.
SmoothSilk®/SilkSurface®: eine glatte, einheitliche Schalenoberfläche, die dazu entworfen wurde, Entzündungen zu minimieren und die Biokompatibilität zu maximieren.

Motiva Estethicon photos 8

Um die Patientenzentriertheit sowohl in Bezug auf die Sicherheit als auch auf die langfristige Zufriedenheit mit den ästhetischen Ergebnissen zu erhalten, hat das Unternehmen spezielle Werkzeuge und Techniken entwickelt, die sowohl für Chirurgen als auch für Patienten einen Mehrwert schaffen, indem sie das Implantationsverfahren einfacher und sicherer und mit minimaler Narbenbildung ausführen.

Diese umfassen chirurgische Markenverfahren, wie z.B., die MotivaHybrid® Chirurgie (die die Verwendung kleinerer - und damit sicherer - Implantate mit autologen Fetttransplantaten des Patienten kombiniert, um eine natürlich erscheinende ästhetische Symmetrie zu erreichen) sowie die Motiva MinimalScar® (einer Serie von Werkzeugen und Techniken, die eine minimale Narbenbildung ermöglichen, indem sie die erforderlichen Schnitte auf fast 50% ihrer Standardgröße reduzieren).

Um Kommunikationslücken zwischen Patienten und Chirurgen zu minimieren, hat Establishment Labs Divina® entwickelt, ein fortschrittliches 3D-Simulationssystem. Divina® ermöglicht es Partnerchirurgen, den Körper des Patienten als 3D-Datensatz mit anatomischen Messungen und fotorealistischer Präzision zu erfassen, sodass mögliche postoperative Ergebnisse zum besseren Verständnis und zur Erläuterung gegenüber dem Patienten visuell simuliert werden können.

Das Unternehmen verzeichnet seine Partnerchirurgen und Kliniken im MotivaImagine Center® Locator, einer Datenbank, die Patienten einen einfacheren Zugang zu entsprechend lizenzierten Chirurgen mit Erfahrung im Umgang mit Motiva®-Produkten ermöglicht.

Establishment Labs unterstützt seine Motiva®-Produkte mit Garantieprogrammen, die allgemein als die umfassendsten auf dem Markt gelten. Das Unternehmen unterstützt die weitere patientenorientierte Forschung finanziell, sowie die Weiterbildung, um die Chirurgen mit den neuesten Werkzeugen und Techniken auf dem Markt vertraut zu machen.

Um mehr über die Motiva®-Produkte zu erfahren, besuchen Sie die Webseite https://motiva.health/ und lesen Sie due Firmenstellungnahmen zur Sicherheit von Brustimplantaten und zum französischen Verbot von makrotexturierten Implantaten (wichtiger Hinweis: die fortschrittlichen glatten Motiva Implantate® sind von solchen Verboten nicht betroffen).

Bilder

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Forum

Folgen Sie uns an verschiedenen Stellen auf dem Portal und verpassen nie die Neuigkeiten zu diesem Thema.

Motiva 
MotivaHybrid 
Ergonomix 

Geschafft 🙏🏼🤩 300 & 350cc High Profil Mentor

Misa3008
  • 66 Antworten
  • 51 Gefällt mir
Hallo ihr lieben,

Ich wurde am 17.02 Operiert, und wollte mal darüber berichten 😅
Meine Ausgangslage war fast nichts Aa und eine Asymmetrie. UBU 68-69 Größe 1,70 und gewicht ca 60 KG.

Die Narkose war nicht so toll, ein Herr sagte das wird jetz brennen und mein ganzer arm tat weh und ich war plötzlich weg. Habe mir das etwas ruhiger vorgestellt, ging mir etwas zu schnell und kalt 😌

Ich wurde ca 1 Std Operiert, danach habe ich sehr viel schmerzmittel bekommen weil es einfach sehr starke schmerzen waren.. Hatte es mir nicht so vorgestellt und von der ganzen Narkose und mitteln war ich ganz schön down.. Viel besser ging es mir am nächsten Tag konnte essen , trinken, aufstehen , zur toilette alles ganz normal aber nur mit schmerzmittel intus 😂😂😂 Die werden mich noch lange begleiten !!

Gestern wurde mir auch gesagt das ich nun Mentor High Profil 300 & 350cc drinnen habe und finde wenn ich oben durch den verband schaue sieht es schon sehr gut aus, der PC meinte es ist aufjedenfall ein Hingucker und 400cc hat nicht in die tasche gepasst.
Ich freue mich auf gleich wenn ich endlich den BH trage und leider auch den Gürtel ..

Gerne halte ich euch auf den laufenden, oder ihr könnt mir gerne privat schreiben, bei fragen oder zum austauschen.

Ganz liebe grüße Mimi 🥰🥰 Mehr 
Steffi9187
  • 25 Antworten
  • 19 Gefällt mir
Ich hab die Op erst am 19.04. Hab erat Anfang November abgestillt und mein PC meinte, man sollte ein halbes Jahr warten nach dem abstillen bevor man operiert. Ich bekomme "nur" 205cc Motiva Ergonomix demi. Bin aber auch nur 1,46 klein 🤭. Hoffe das ich damit auf ein B Körbchen komme. Momentan habe ich quasi nichts, 70 AA. 70 ubu, 75 BU.

Tubuläre Brust? Grad?

Larryloo
  • 20 Antworten
  • 6 Gefällt mir
Hey ihr Lieben :)) ich wollte einmal wissen ob ihr denkt das ich an einer Tubulären Brust leide und ob man sagen kann um welchen grad es sich handelt ? Habe in 2 Wochen ein Termin im brustzentrum und hoffe auf eine Kostenübernahme der Barmer Krankenkasse.hat jemand Erfahrung mit der Barmer ?
Im Anhang seht ihr meine schrecklichen Brüste :/
Lg Larissa Mehr 
Larryloo
  • 20 Antworten
  • 6 Gefällt mir
Hab hier halt viel über Motiva gelesen aber da würde ich den Arzt einfach vertrauen . Was kosten solche Implantate eigentlich ? Würde am liebsten anatomische haben :)

Meine BV mit Motiva Ergonomix - Teil 2 OP-Tag

Melow
  • 21 Antworten
  • 18 Gefällt mir
Die Nacht war schnell vorbei als um 5.30 Uhr der Wecker klingelte. Ich hab noch gemütlich geduscht mich hergerichtet und ganz wichtig - nen Zipperpulli mitnehmen. Dann ging es auch schon in die Privatklinik nach Wolfratshausen, denn um 8.30 Uhr war der Termin und um 9:15 Uhr sollte der Schnitt gemacht werden. In der Klinik angekommen gleich mal hoch Hände waschen, Anmelden, Klinikaufenthalt bezahlen etc eben alle Formalitäten erledigen 😊 Danach ging es auch nahtlos weiter. Eine super liebe Schwester nahm mich mit zum dem Raum mit den Spinden, hier heißt es dann runter mit den Klamotten, Schmuck etc und an mit dem klassischen Klinikhemdchen 😁 das gehört einfach dazu. Danach gab es noch eine OP Haube für mich und dann wartete auch schon Herr Priv.doz. Dr. Daniel Müller mit seinem Stift auf mich. Er nahm Maß, zeichnete seine Linien an und berechnete die Schnittstellen proportional zum Rest. Ursprünglich war UBM geplant, aber er hatte sich dann nach Begutachtung usw für die Dual Plane Technik umentschieden. Die Größe mit 335 cc Full Projektion stand von vornherein bei mir fest, da ich meine bisherige Brust als „Skischanze“ bezeichnen würde. Zeitgleich hing ich am EKG und dann ging es auch schon weiter. Ich wurde in den OP Raum geschoben, dann sah ich noch die Maske und dann weiß ich rein gar nichts mehr. Das Ganze ging so schnell, dass man nicht mal Panik schieben konnte oder Nervös werden 😊 Ein paar Stunden später wachte ich im Aufwachraum auf und versuchte wieder „klar“ zu kommen - hehe das hat etwas gedauert 😅 Ich bekam dort etwas zu trinken und eine Butterbreze, danach wurde ich in mein Einzelzimmer gebracht. Die Klinik ist wirklich super modern und alle Schwestern sind sooo unfassbar lieb und nett. Ich wurde von vorne bis hinten unterstützt und bekam zum Abendessen sogar Schnitzel (die Schwester hatte es mir gleich klein geschnitten) mit Kartoffelsalat 🤤 Schmerztechnisch ging es mir nach der OP soweit wirklich gut, nur meine Drainagen haben durch den BH gedrückt. Und mein Rücken hat mich die erste Nacht umgebracht. Nachmittags musste ich dringend auf Toilette und durch den Schmerz und das ins Bett zurück gehebe wurde mir richtig schlecht und ich hab Schweißausbrüche bekommen - ciao Kreislauf. Mir wurde dann etwas in meinen Zugang gespritzt und dann ging es wieder. Der restliche OP Tag war eigentlich zu nichts zu gebrauchen, weil ich eigentlich nur geschlafen habe. Bachelor hab ich probiert zu schauen, aber bin alle 15 Minuten mindestens für 15 Minuten eingeschlafen 😂 die Nacht war auch nicht so toll und ich bin alle 20-30 Minzen aufgewacht und um 6:15 Uhr war es mir dann zu doof und ich bin aufgestanden. Um kurz nach 8 kam Herr Dr. Müller zur Visite und zum Drainagenziehen vorbei - Mädels ich hatte noch niemals so ein ekelhaftes Gefühl/Schmerz erlebt puuuuuh nicht mehr daran denken. Die Autofahrt nach Hause (2 Stunden) war sehr anstrengend, einfach durch die Unebenheiten und normales Verkehrsaufkommen. Aber auch das hab ich geschafft. Heut Abend um 21 Uhr noch eine Tilidin und dann kann ich hoffentlich gut und vorallem durch schlafen. Bei Fragen gerne melden ihr Lieben 🤍 Mehr 

Meine BV mit Motiva Ergonomix - Teil 1 Vorbericht/Vorbereitungen

Melow
  • 21 Antworten
  • 18 Gefällt mir
Hallo meine Lieben 🥰 so jetzt habe ich etwas Zeit und wieder Kraft, um euch ein wenig von meiner gestrigen Brustvergrößerung zu berichten. Teil 1 zum Vorbericht bzw. meinen Vorbereitungen. Also vorab mal meine Ausgangslage 164 cm, 52 kg und bisher ein B-Körbchen mit eher Hängebrüsten aufgrund Zunehmen und Abnehmen etc - leider. Dann sucht man sich natürlich einen Plastischen bei dem man sich wohl fühlt, dass ich das Wichtigste. Der erste PC bei dem ich war - Mädels ihr macht euch keine Begriffe 😂 es war übel. Er ging null darauf ein, was ich wollte und wie ich es mir vorstellte. Und wollte einfach mal pauschal 440 cc! Reinmachen. Und dann noch von den französischen Hersteller, welche im eigenen Land verboten ist, top. Da war ich schneller wieder raus, als ich drinnen war. Preislich war es auch viiiiel teurer. Dann hab ich vorab über den DÄS recherchiert und dachte mir, Ja gut dann macht man eben da mal nen Termin. Ruck Zuck ging das von statten, die Damen in der Hotline sind auch total nett und waren immer hilfsbereit. Ich kam tatsächlich dann auch zu meinem PC, der mich gestern operiert hat, aber dazu ein separater Beitrag 😊 Er nahm sich super viel Zeit, erklärte mir alle Risiken haargenau und informierte mich einfach über alles nochmals. Natürlich macht man sich ja vorher über alles Gedanken, recherchiert und ließt sich schon rein, aber dann lieber nochmal vom Fachmann. Danach ging es vom Vorgespräch 22.01. an die Terminfindung - hierzu habe ich tatsächlich am 30.01. Bescheid bekommen, dass mein Termin am 17.02. stattfindet. Ich habe die Informationsunterlagen erhalten und auch mein Arzt hat mir den BH und Gürtel organisiert. Ich habe dann mit der Klinik in Wolfratshausen telefoniert und hatte am gleichen Tag noch das Narkosegespräch. Natürlich telefonisch dank Corona ;-) So nun zur Vorbereitung was ich mir noch alles besorgt hatte und empfehle - meine persönliche Meinung :-) Ich habe mir Vitamin B12 und D3 von Pharmalative in Amazon gekauft. Ebenso schon mal Pro-forma von Kelo-Core das Silikon Narbengel. Gute 3 Tage vor der OP habe ich mit Arnika angefangen und mir noch Traumeel und Magnesium besorgt. Ebenso alle Kühlpads schon mal in die Gefriere 😊 Stillkissen habe ich auch schon hergerichtet und die OP Tasche gepackt. Ach ja die Tasche - ihr braucht gar nicht so viel mitnehmen, weil ihr sowieso den ganzen Tag schlafen werdet. Ich hab tatsächlich nur mein Handy gebraucht und sonst nichts 😅 aber man denkt sich eben, lieber mehr dabei als zu wenig oder einem wird langweilig. Ach ich habe dann noch eine Narkosefähigkeitsbescheinigung von meinem Hausarzt benötigt, das ging relativ flott aber hat auch knapp 90€ gekostet. Soweit zu meinen Vorbereitungen und weiter geht’s mit Teil 2 der Tag der OP 🤍 Mehr 

Ergonomix oder Anatomisch

Marie_99
  • 18 Antworten
  • 4 Gefällt mir
Hallo ihr Lieben und Experten, ich möchte mir die Brüste vergrößern lassen und weiß nicht genau, ob ich mich doch eher für die Motiva Ergonomix entscheiden soll oder anatomische. Ich möchte sie natürlich haben aber trotzdem schönes Volumen. Meine Ausgangslage jetzt ist ein 75 A Körbchen ca und ich möchte auf ein großes C kommen. Habt ihr mir da Empfehlungen? Weil ich gehört habe, dass die anatomischen im Liegen komisch aussehen oder stimmt das auch nicht so ganz ? Vielen Dank :) Mehr 
Dr. med. Martin Raghunath
  • 38 Antworten
  • 23 Gefällt mir
Danke für die Bilder. Sieht auf jeden Fall gut aus! Sie haben auch noch gute Haut! Sieht für mich erstmal ausreichend groß aus... man sieht aber nicht die ganzen Proportionen.
Wenn Sie gerne größer wollen, würde ich dann erstmal ausmessen und wir können die Größe bei der Beratung ausprobieren, was noch gut aussieht. Wg Unterschied müssen wir sehen, was es in der gewünschten Größe dann für Abstände zwischen den Implantatgrößen gibt. Je mehr Volumen, dann auch größere Schritte (z.B. nur 100er Schritte) Kommt jetzt echt auf die Zentimeter Durchmesser an, ob man noch Zwischengrößen einlegen kann.
Habe übrigens ein BLite Muster zum Fühlen da.
Anbei das versprochene Bild. 925er, Motiva RSC, 1 J postOP. Pat möchte jetzt aber zusätzlich Straffung, weil es schon nach unten zieht, das wird es auch immer tun bei dem Gewicht. Das muss klar sein!
VG RGH

Anstehende OP Anfang März - Angst vor falschen Wahl der Implantat-Größe

Terry
  • 9 Antworten
Hallo an Alle!

Ich habe in zwei Wochen meine Brust-OP mit Motiva Ergonomix 360cc Implantaten und bin nun etwas verunsichert, ob 360 vielleicht zu groß sein könnte, da mir ein natürlich wirkendes Ergebnis wichtig ist (ich möchte auch auf keinen Fall größer als ein C-Körbchen). Ich hatte Freitag auch die Vorbesprechung mit meinem PC und der meinte auch, dass das Ergebnis "ordentlich" aussehen würde, was mich eben jetzt an der Größe zweifeln lässt. Er meinte außerdem, dass man wahrscheinlich schon sehen wird, dass die Brüste gemacht sind. Er hat mir auch ein Bild von einer Patientin mit ähnlicher Ausgangslage und gleichen Implantaten gezeigt, was ich auch zu groß fand. Allerdings kommt mir an meinem Körper auch so ziemlich alles groß vor, einfach weil da jetzt sehr sehr wenig vorhanden ist. Ich habe auch schon oft in Foren gelesen, dass Frauen Angst vor einer zu großen Größe hatten und letztendlich dann doch froh waren, auf ihren PC gehört zu haben.
Zu meiner Ausgangslage: Ich bin 26 Jahre, 165cm groß und wiege 54kg, habe einen ziemlich schmalen Brustkorb aber durch viel Krafttraining relativ breite Schultern.
Vielleicht habt ihr ja Tipps oder ähnliche Erfahrungen, die ihr mit mir teilen könntet? Ich würde mich auch sehr über Vorher-Nachher Bilder freuen!

Vielen Dank euch und liebe Grüße
Terry Mehr 

Unterschiedlicher Bewegungsspielraum der Implantate

Orac
  • 5 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Hallo,
Meine Brustimplantate sind mittlerweile sehr Unterschiedlich in ihrem Aussehen und vorallem in ihrer Bewegung. Ich verzweifel mittlerweile und bin total unzufrieden.
Die OP ist 15 Wochen her, Motiva Ergonomix, 315 cc, UBM.
Rechts hat sich das Implantat super gesetzt, ist weich und bewegt sich mit jeder Bewegung mit. Beim springen, hinlegen, es lässt sich pushen und wenn ich auf dem Bauch liege, merkt man wie sich das Implantat ausdehnt. Ganz anders links. Das Implantat war erst unten, hat sich aber mit der Zeit wieder nach oben bewegt, liegt über der narbe, ist hart, lässt sich nicht bewegen und schon garnicht eindrücken. Liege ich also auf dem Bauch, liege ich auf einem richtigen Ball. Zudem ist das Dekolleté links auch mehr hervor gehoben. Wenn ich auf dem Rücken liege, kommt das rechte Implantat etwas höher, das linke bleibt wie festgewachsen untern. Optisch sieht man also einen deutlichen Unterschied.
Mein PC und Frauenarzt haben eine Kapselfibrose ausgeschlossen.
Welche Art von Bewegung der Implantate ist denn normal?
Können es immernoch Schwellungen in der linken Brust sein oder kann sich da nach 15 Wochen nichts mehr tun ?
Ich massieren die linke Brust bereits seit 1 1/2 Monaten täglich.
Danke im voraus und Liebe Grüße Mehr 

Hilfe bei Implantatwahl/Größe, Brustvergrößerung 70 A auf B

Sophia
  • 7 Antworten
  • 7 Gefällt mir
Hallo ihr Lieben,
 
ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Ich möchte mir die Brüste vergrößern lassen.
Vorher kurz zu mir:
23 Jahre, 167cm, 45kg, 70A/AA.
Ich hätte gern ein natürliches B Körbchen. Wichtig ist mir das es sehr natürlich aussieht und zu meinem Körper passt, da ich sehr zierlich bin.

Bei einem Beratungstermin hat mir der PC zu 245 ml Motiva ergonomix Implantaten geraten. (Platzierung unter dem Brustmuskel) Ich bin mir nicht sicher ob 245ml nicht sogar zu groß ist und ich vielleicht sogar 225ml wählen sollte. Ich habe allerdings kaum eigenes Brustgewebe. Nicht das man am Ende garnichts sieht..

Hier einmal ein Bild von mir und wie ich es gerne hätte. Auf dem zweiten Bild finde ich es perfekt aber möchte es auf keinen Fall größer. Lieber zu klein als zu groß.

 
Kann mir jemand bei der Auswahl der Größe helfen? Ich bin für jede Meinung/Erfahrung dankbar.
LG Hanna Mehr 

Brustvergrößerung im März

leahluna
  • 4 Antworten
  • 3 Gefällt mir
Hi erstmal 🥰 Ich habe im März meine Brustvergrößerung und bin super nervös. Seit 10 Jahren warte ich auf diesen Tag 😱 Zu meiner Statur. Ich bin 1,80 groß und 60 Kilo schwer. Also relativ schlank. Ich bin 25 Jahre alt. Meine aktuelle Körbchengröße ist quasi nicht vorhanden. War sie aber noch nie.. Am 9.3. ist meine OP. Mein Gespräch war schon und ich fühle mich super wohl. Zur Auswahl stehen runde Implantate von Motiva zwischen 240 und 290 cc. Das ganze soll UBM. Ich mache mir etwas Gedanken, ob das nicht vielleicht zu wenig ist. Hat da jemand Erfahrungen? Liebe Grüße Leah ☺️ Mehr 

Leistungsspektrum

Austausch eines Implantats
Brustasymmetrie OP
Brustrekonstruktion
Bruststraffung (Mastopexie)
   Bruststraffung mit dem inneren BH
   Bruststraffung mit Implantat
Brustvergrößerung
   Brustvergrößerung mit Eigenfett
   Brustvergrößerung mit Eigenfett (Stammzellen)
Herausnahme eines Implantats
Mastektomie

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Achtung

  • Orientierungspreise

Videos

Artikel

Partner-Ärzte

Prof. Dr. med. Ernst Magnus Noah
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Fellow of the European Board of Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery
15 Berichte

Adressen

Adresse
Nijverheidsstraat 96
2160 Wommelgem
Belgien

 Wommelgem   
Adresse
Tucherpark 22
85622 Feldkirchen
Deutschland

 Feldkirchen   
Adresse
Hans-Pinsel-Straße 4
85540 Haar
Deutschland