Fadengranulome an der Implantattaschennaht mit Ultraschall sichtbar?

Marga
7.09.2021 · letzte Antwort: 14.09.2021

Hallo, ich habe eine Frage bezüglich Fadengranulomen nach Brustvergrösserung. Vielleicht ist hier jemand der bereits Erfahrungen damit gemacht hat. Ca. 5 Wochen nach meiner Op bemerkte ich weißliche Stellen an meiner Unterbrustnaht. bin daraufhin zu meiner Ärztin - es stellte sich als heraus dass es Fadengranulome sind - scheinbar möchte mein Körper die resorbierbareren Fäden nicht akzeptieren bzw. nicht auflösen - Oberflächlich haben sich jetzt 10 Wochen nach Op fast alle nach außen gearbeitet was zu unschönen Narben geführt hat - leider. zu meiner Frage: kann es sein, dass ich auch innen Fadengranulome habe an der Implanttattaschennaht in der Unterbrustfalte? dort wurden sie nämlich auch verwendet. könnte man diese im Ultraschall sehen?

Anzeige

Antwort (1)

Alle Antworten auf diese Frage stammen von echten Ärzten
Premium
Ja, das kann sein. Im Ultraschall sieht man sie nicht, das kann ein guter Arzt feststellen.

Verwandte Fragen

Korrektur großer Brustwarzen, fehlendes Volumen

Sommerfeelings2018
Sommerfeelings2018
19.11.2018 · letzte Antwort: 14.12.2018

Hallo, ich hatte bereits im Dezember 2017 meine Brustvergrößerung. Meine Ausgangslage war ein nicht mal gefülltes AA-Körbchen bei einer ubw von 77 cm. Bekommen habe ich 290cc von Polytech reblicon extra high Projection, Dual Plane. Insgesamt bin ich mit meiner Brust zufrieden. Der Heilungsverlauf war unproblematisch und ich weiß auch das das Endergebnis in der Regel erst nach ca. 6- 12 Monate feststeht. Nachdem sich meine rechte Brust sehr schön und gleichmässig mit einem schön gleichmässigen Volumen im unteren Quadranten gesetzt hatte sah ich das dies bei der linken Brust bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht so war. Lediglich im Bereich zur Brusmitte hin, ca. 3 - 4 cm neben der Unterbrustnarbe stellte ich eine Ausbeulung fest die ich zunächst so deutete das sich meine linke Brust eben in diesem Bereich schon eher gesetzt hat und der restliche Bereich des unteren Quadraten eben noch etwas Zeit benötigt. Leider ist das bis heute, 11 Monate post-op, nicht geschehen weshalb mir im Bereich des unteren Quadraten sichtbar Volumen über der Unterbrustnarbe fehlt. Dies führte nun dazu das meine linke Brust in diesem Bereich unförmig aussieht da sich ja zur Brustmitte hin das Implantat gesenkt hat. Ich kann nun nur vermuten, dass die innere Naht an meiner linken Brust zu hoch sitzt und sich das Implantat im Bereich der Naht nicht setzen konnte. Ich Frage mich nun ob dies so sein kann oder ob dies möglicherweise auch andere Ursachen haben kann. Mir ist klar das meine Implantate natürlich schon eingewachsen sind aber kann man dies dennoch korrigieren und wenn ja wie? Und sollte eine Korrektur möglich sein würde ich auch gerne meine doch sehr großen Brustwarzen verkleinern lassen. Ist dies im Nachhinein möglich ohne das das Implantat schaden nimmt ? Ein Bild kann ich bei Bedarf gerne einstellen.

Antworten (6)

Alle Antworten auf diese Frage stammen von echten Ärzten
Dr. med. Marian Stefan Mackowski
2 Standorte in Bremen, Hamburg... · 20.11.2018
Beste Antwort
Hallo Sommerfeelings2018,
bei allen Eingriffen an der Brust gehört die körperliche Untersuchung und die Erörterung aller Optionen zum Standard-Programm. Was Sie jetzt brauchen ist ein erfahrener plastischer Chirurg, der mit Korrektureingriffen umzugehen weiss. Bei Ihnen müssen mehrere Punkte behoben werden, das vermag nur jemand, der oft damit zu tun hat. Sie müssen zu einem persönlichen Beratungstermin und nicht auf zum Teil abenteuerähnliche Empfehlungen im Netz hören, die in ihrer sehr selektiven Wahrnehmung den Bezug zur echten Problematik oft vermissen lassen.
Gruß aus Hamburg
Dr.MSMackowski

Die auf Estheticon.de erschienen Informationen ersetzen in keinem Fall den Kontakt zwischen Arzt und Patient. Estheticon.de übernimmt keinerlei Haftung für jedwede Aussagen oder Dienstleistungen.

Beraten Sie den Patienten