Implantat Rückruf?

Planen Sie einen Eingriff?

Füllen Sie einen kurzen Fragebogen aus und schicken Sie unverbindlich Ihre persönliche Anfrage an bis zu 4 Spezialisten für diesen Eingriff. Erhalten Sie einfacher eine konkrete Antwort von den Fachexperten der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie: schnell und kostenlos!

Haben Sie den Eingriff hinter sich?

Teilen Sie Ihre Erfahrungen in einem kurzen Fragebogen mit und helfen Sie anderen, eine Entscheidung zu treffen.

  1. Step 8
  2. Step 9
  3. Step 10
  4. Step 11
  5. Step 12
  6. Step 13
  7. Step 14
  8. Step 15

Was ist Ihre jetzige Körbchengröße?

Welche Körbchengröße wünschen Sie sich?

Welche Brustform gefällt Ihnen?

Wie würden Sie Ihre Brust bezeichnen?

Welche Implantatmarke bevorzugen Sie?

Wann soll die BrustOP stattfinden?

Sind Sie an einer Finanzierung interessiert?

Wollen Sie sich gegen Komplikationen nach der BrustOP versichern?

Implantat Rückruf?

melissamm99  |  Visitor
  • 1 Gefällt mir
Hallo , ich habe heute gelesen das die Implantate der Firma alergan und unter anderem auch die von der Firma polytech mit einer Polyesterbeschichtung zurückgerufen werden .. ich trage genau diese Implantate und bin erst 20 ich könnte niemals eine zweite op zahlen für die erste habe ich jahrelang gespart muss ich das wechseln selber bezahlen oder hab ich da recht darauf das der Arzt es umtauschen muss ? Er hat sie mir empfohlen da er meinte sie sind sehr verträglich und jetzt sowas ...
Pocahontas  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 48 Antworten
  • 20 Gefällt mir
hey, wenn du keine Probleme oder Beschwerden hast musst du NICHT wechseln !
Dr. med. Joachim Karl Grab  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Mannheim
  • 465 Antworten
  • 149 Gefällt mir
Hallo,
die Rückrufaktion von Allergan- Implantaten hat mit einer erhöhten Inzidenz des sehr seltenen implantatassoziierten anaplastischen Riesenzell- Lymphom , einer bösartigen Erkrankung der Implantatkapsel zu tun. Polyurethan-Implantate von Polytech sind davon bislang meines Wissens nicht betroffen, wenngleich auch hierbei Fälle aufgetreten sind. Rauhe Oberflächen sollen nach heutigem Kenntnisstand das Auftreten des Lymphoms begünstigen.
Eine Entfernung der Implantate ohne Symptome wird aktuell aber nicht empfohlen. Wenn diese erforderlich würde, handelt es sich juristisch um eine sogenannte „selbstverschuldete Behandlungsbedürftigkeit“, das heißt die Kasse MUSS Sie in angemessener Weise (meist etwa 50%) an den Kosten beteiligen.
Ihr behandelnder PC wird vermutlich nicht in Regress zu nehmen sein, da es sich um neuere Erkenntnisse handelt.
Herzliche Grüße aus Mannheim !
Dr. med. Joachim Grab
Dr. med. Hans Bucher  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Nürnberg
  • 792 Antworten
  • 339 Gefällt mir
Natürlich müssen Sie das selbst bezahlen. Der Arzt steht sicherlich nicht in der Pflicht, da es Problem des Herstellers ist. Meines Wissens können implantierte Prothesen belassen werden, wenn sie keine Beschwerden machen. Der Rückruf betrifft nur Lagerbestände. Die Implantate von Polytech sind teilweise mit Polyurethan beschichtet, nicht mit Polyester. Diese sind meines Wissens nicht betroffen. Genaue Informationen erhalten Sie bei dem Bundesinstitut für Arnzeneimittel und Medizinprodukte oder von unserem Berufsverband DGPRÄC.
Dr.med. Klaus Ueberreiter und Dr.med.Ursula Tanzella  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Birkenwerder, Berlin
  • 464 Antworten
  • 184 Gefällt mir
Derzeit brauchen Sie nicht zu wechseln. Da Implantate im Schnitt zehn Jahre im Körper verweilen, sollte Sie sich auf einen Wechsel zu der Zeit einstellen und Geld beseite legen. Der Arzt ist für die Kosten nicht verantwortlich.
MfG
Dr. Klaus Ueberreiter
Alice  |  Moderator
  • 129 Antworten
Liebe melissamm99,
danke für Ihre Forumaktivität. Um Sie zu beruhigen, schicke ich Ihnen zum Thema den folgenden Link, wo Sie mehr Informationen lesen könnten: https://www.estheticon.de/neuigkeiten/brustimplantate-und-alcl-risiko-es-ist-wichtig-informiert-zu-sein-es-besteht-kein-grund-zur-panik
Wenn Sie schon die Operation absolviert haben, ist es gut und es wird auch empfohlen regelmässig die präventiven Nachkontrollen machen zu lassen. Sie können die Brüste auch zu Hause selbst untersuchen. Ich hoffe dieser Artikel wird Ihnen helfen !
LG
Alice
Dr.med. Rolf Bartsch  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Wien, Baden (AT)
  • 385 Antworten
  • 188 Gefällt mir
Ja, es gibt einen Rückruf von Allergan Implantaten, die noch nicht implantiert wurden. Es gibt aber keinen Rückruf, für Implantate, die bereits an Patientinnen implantiert wurden. Es handelt sich bei diesem Rückruf um das Thema BIA-ALCL, ich habe auf meiner Homepage dazu auch einen Blogbeitrag https://www.theaesthetics.at/risiken-brustvergroesserung/ verfasst. Es wird angenommen, dass es aufgrund der Beschichtung der Implantate zu einem Silikonabrieb kommt, und die Lymphknoten gereizt werden. Die Allergan Implantate sind hierbei insofern speziell, da die Rauheit der Beschichtung durch einen Anätzvorgang durchgeführt wird, nicht durch Vulkanisierung. Daher kam es bei diesen Implantaten zu häufiger zu den sogenannten ALCL Fällen. Patientinnen, die Allergan Implantate tragen, wurden nicht aufgefordert, diese entfernen zu lassen, aber die Implantate wurden zurückgerufen und vom Markt genommen.
Bei Polytech Implantaten gibt es keinen Rückruf. Ich hoffe, dies hat Ihnen geholfen, liebe Grüße aus Wien,

Dr. Rolf Bartsch
Plastischer Chirurg, 1190 Wien

Whatsapp: +  4369... Nr. anzeigen 4369911222000  Telefonnummer
Facebook: https://m.facebook.com/bartsch.rolf
Instagram: https://www.instagram.com/drrolfbartsch/
web: www.theaesthetics.at
Josi  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 2 Antworten
  • 2 Gefällt mir
Guten Tag,
ich verstehe diese Logik nicht, die Implantate stehen im Zusammenhang mit einer seltenen Krebsart...ganz klar müssen die Implantate zurückgerufen werden und dürfen nicht mehr implantiert werden...aber ist es nicht viel schlimmer, dass viele Frauen diese Implantate schon im Körper tragen??? Die, die noch nicht implantiert wurden und zurückgerufen wurden, können keinen Schaden mehr anrichten aber die, die schon im Körper sind schon. Und das ganze sollte nicht so runtergespielt werden, es wird mit der Gesundheit von uns Frauen gespielt und das ist wirklich traurig. Es wird ja einen Grund geben, warum dieser Rückruf stattgefunden hat. Für mich ist das Russisch Roulette...

Antwort an Josi

Melli875  |  Visitor  |  Bayern
  • 38 Antworten
  • 29 Gefällt mir
Genau so ist es, die Dunkelziffer kann auch weitaus höher sein! Noch dazu kann wohl eine verbliebene Kapsel nach Entfernung immer noch diesen Krebs auslösen.

Antwort an Josi

Susanne  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 4156 Antworten
  • 2073 Gefällt mir
Als“Rückruf“ diese Dinger aus den Schränken zu nehmen ist finanziell gesehen für die ein Witz, aber wenn die aus jedem Körper entfernt werden müssten .... na, diesen Kostenfaktor inklusive OP , bei der Menge Frauen ein horrendes Sümmchen 🥴‼️Es geht auch hier, wie bei so vielen anderen Dingen nur ums Geld und der Mensch spielt da überhaupt keine Rolle und ich bin immer wieder total entsetzt, dass hier ganz bestimmte Ärzte immer noch fleißig PU - Implantate einsetzen 😱Warum informieren sich so viele Frauen eigentlich vorher nicht über solche Sachen 😳❓Da geht es immer nur um das Eine: Was für eine Größe bekomme ich hinterher und wieviel cc brauche ich dafür 🤪 ❓‼️ Schönheit geht anscheinend vor Gesundheit 💁🏽‍♀️Aber Eins muss man diesen Ärzten lassen: Sie haben eine“Begabung“, die ganze 💩runterzuspielen und eine enorme Überzeugungskraft 👍🏽Anscheinend gehen immer noch zu viele Frauen b.z.w. Mädels unwissend und unvorbereitet in solche Gespräche, was es dann den Ärzten auf jeden Fall noch leichter macht 🥴

Antwort an Josi

Dr.med. Rolf Bartsch  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Wien, Baden (AT)
  • 385 Antworten
  • 188 Gefällt mir
Liebe Josi, meines Wissens nach sind die Implantate, die am Markt waren von dem Rückruf betroffen, weil sie das CE-Zertifikat verloren haben. Allergan hat dieses Zertifikat nicht erneuert, daher wurden dieses Implantate zurückgerufen. Allergan Implantate zeigen die meisten Fälle von BIA-ALCL auf. Implantierte Implantate sind vom Rückruf nicht betroffen - warum das so ist, entscheiden die Gesundheitsbehörden. Ich kann Ihnen nur mein Wissen hier weitergeben, vielleicht hilft Ihnen das weiter.

Liebe Grüße aus Wien

Dr. Rolf Bartsch
Plastischer Chirurg, 1190 Wien

Whatsapp: +  4369... Nr. anzeigen 4369911222000  Telefonnummer
Facebook: https://m.facebook.com/bartsch.rolf
Instagram: https://www.instagram.com/drrolfbartsch/
web: www.theaesthetics.at
Melli875  |  Visitor  |  Bayern
  • 38 Antworten
  • 29 Gefällt mir
Texturierte und Microthane Implantate von Polytech wurden bereits in Frankreich verboten, aber nicht zurück gerufen. Früher oder später musst du dich auf eine Entfernung einstellen, den Implantate sind nicht lebenslang haltbar!

Weitere Bewertungen

Zufrieden     

Hallo alle zusammen, nach langwieriger Internetrecherche habe ich mich für ein Beratungsgespräch bei Dr. Frederic Hecker in der Aesthetic-Klinik Med Hannover entschieden. Der Wunsch nach einer Brustvergrößerung bestand... Mehr 

1 Gefällt mir   3 Kommentare  

Brustvergrößerung - Videos zum Thema

Spezialist in Ihrer Nähe