Schöne Brustvergrößerung von A auf C mit Mentor 375/420cc

Maki

Ich habe mir am 19.10.2016 meine Brüste bei Prof. Dr. Noah in Kassel mit 375cc und 420cc anatomischen Mentor Implantaten vergrößern lassen. Meinen ersten Beratungstermin hatte ich am 3.8.2016. Prof. Noah hat sich ausreichend Zeit genommen, um mir meine Fragen zu beantworten und mich umfassend aufzuklären. Danach hat er Bilder gemacht und mir eine Simulation mit verschieden großen, für meine Brust passenden, Implantaten erstellt. Ich bekam einen Zugang zu dem Simulationsprogramm und konnte mir somit die verschiedenen Größen auch von zuhause aus noch anschauen, um ganz in Ruhe zu überlegen, welche Größe für mich die passende ist. Ich habe mich von Prof. Noah so gut beraten gefühlt, dass ich direkt nach dem Gespräch einen Termin für meine OP im Sekretariat ausgemacht habe und nicht das Bedürfnis hatte, mich noch bei weiteren Ärzten beraten zu lassen. Dazu muss ich sagen, dass ich zwei Freundinnen habe, die auch durchweg zufrieden mit der Brustvergrößerung bei ihm waren. Von nun an fieberte ich nur noch meinem Termin entgegen und zählte die Tage, bis es endlich soweit ist.

Meine Ausgangslage:

28 Jahre
1,70m
60kg
Ein relativ hängendes 75A-B

Ich bin am 18.10. schon nach Kassel ins Rote Kreuz Krankenhaus gefahren, da ich noch einmal mit Prof. Noah sprechen sollte und auch noch ein Gespräch mit dem Anästhesisten hatte.
Eigentlich hatte ich mich für 315cc und 355cc anatomische Implantate entschieden, doch im Gespräch mit Prof. Noah haben wir ausgemacht, dass er während der OP einfach schauen soll, ob auch etwas mehr noch gut zu meinem Körper passt. Mir war es nur wichtig, nach der OP ein gut ausgefülltes C-Körbchen zu haben.
Nachdem ich mit dem Anästhesisten gesprochen hatte, ging ich auf die Station und wurde sehr nett empfangen von den Schwestern. Ich unterhielt mich noch lange mit meiner Bettnachbarin, die auch schon eine Brustvergrößerung bei Prof. Noah hinter sich hatte und sehr zufrieden ist. Das nahm mir auf jeden Fall einen großen Teil meiner Nervosität, die langsam aber sicher immer schlimmer wurde.
Am nächsten Morgen kam Prof. Noah zu mir und hat mich angezeichnet. Danach bekam ich eine Tablette und wurde zum Glück etwas ruhiger. Kurze Zeit später wurde ich abgeholt und in den OP gebracht. Ich kann mich kaum noch erinnern; auf einmal war ich auch schon weg. Als ich einige Stunden später wieder aufwachte, hatte ich leider ziemlich starke Schmerzen und war auch noch sehr benommen und verwirrt von der Narkose.
Als ich wieder auf meinem Zimmer war, habe ich bis zum Abend eher vor mich hingedämmert und kann mich kaum noch daran erinnern, dass mein Freund und meine Eltern zwischendurch da waren. Irgendwann kam dann Prof. Noah nochmal zu mir und sagte, dass ich nun 375cc und 420cc bekommen hätte, weil das doch sehr gut zu meinem Körper passen würde. Ich habe mich natürlich gefreut, dass doch etwas mehr reinging.
Die Nacht war ziemlich schlimm und ich habe fast nicht geschlafen, weil ich so starke Schmerzen hatte. Man muss aber dazu auch sagen, dass ich extrem schmerzempfindlich bin und schon immer mehr Spritzen beim Zahnarzt brauchte als andere und Schmerzmittel bei mir auch leider nicht sonderlich gut anschlagen. Am nächsten Morgen bekam ich noch meinen Kompressions-BH und wurde dann entlassen.
Die ersten Tage zuhause waren die Hölle, meine Brust hat sich angefühlt wie kurz vor dem Platzen und jede Bewegung hat ein Stechen und Brennen verursacht. Ganz schlimm waren die Nächte bzw. das Aufrichten, wenn ich vorher gelegen habe. Die ersten paar Tage konnte ich das auch nur mit Hilfe, denn bei einer Brustvergrößerung hat man das Gefühl eines extrem starken Muskelkaters im Brustbereich. Meine Schmerzen wurden nur sehr langsam besser, aber heute, 17 Tage post OP ist es schon viel besser und es tut nur noch weh, wenn ich eine falsche Bewegung mache. Ich habe auch schon 11 Tage nach der OP wieder gearbeitet (im Büro). Nach 8 Tagen war ich zur Kontrolle in Kassel und es sah zum Glück alles gut aus. Das nächste Mal muss ich am 21.11. wieder zur Kontrolle. Ich habe bis heute noch ein Fremdkörpergefühl bzw. fühlen sich die Brüste an, als wären es noch nicht meine, aber das ist ja nach so kurzer Zeit ganz normal. Sie sind auf jeden Fall schon abgeschwollen und etwas weicher geworden. Ich denke es wird auf ein gutes C-Körbchen hinauslaufen, genauso wie ich es wollte.

Ich bin unglaublich glücklich, diese OP gemacht zu haben. Endlich fühle ich mich weiblich und muss keine super Push-ups mehr anziehen.

Prof. Noah und das Rote Kreuz Krankenhaus kann ich nur wärmstens weiterempfehlen. Ich fühlte mich durch die Kompetenz und langjährige Erfahrung von Prof. Noah zu jedem Zeitpunkt gut aufgehoben und bereue meine Entscheidung für diesen Arzt und dieses Krankenhaus auf keinen Fall.

Ich hänge dem Bericht zwei Bilder an; das erste Bild ist ein vorher Bild; auf dem zweiten sieht man die Simulation sowie das Ergebnis nach 14 Tagen. Es wird sich denke ich noch etwas verändern, doch ich bin jetzt schon sehr glücklich damit. Die leichte Asymmetrie war vor der OP auch schon vorhanden!

Beiträge anzeigen4 Beiträge ausblenden4
Jitka

Liebe Maki,

vielen Dank für Deine umfassende Bewertung... der Anfang war wirklich sehr schmerzlich für Dich, aber es freut mich zu lesen, dass Du Dich jetzt freust und Dich weiblicher fühlst.

Wo verläuft die Schnittführung bei Dir - in der Brustfalte? Und wie fühlst Du Dich heute?

LG

Lisazehra

Sehr tolles Ergebnis! 😊

Die Antwort anzeigen 2
Hexe

Wo kann ich denn die Fotos sehen?

Antwort an Hexe
Lisazehra

Eben waren die Fotos noch da, merkwürdig..

Liebe Maki, ganz herzlichen Dank für den…

Prof. Dr. med. Ernst Magnus Noah

Liebe Maki,
ganz herzlichen Dank für den Bericht. Die erste Nacht ist tatsächlich nicht die schönste im Leben, aber langfristig lohnt es sich. Toll, dass Sie die 3 D Bilder mit veröffentlich haben. Passt doch.
Bis bald zur Kontrolle
Ihr
EMNoah

Beiträge anzeigen1 Beiträge ausblenden1
Lottchen

Hallo Herr Dr. Noah,

könnten Sie mir mitteilen welche Implantate von Mentor Sie genutzt haben? HP, MP, Typ, etc.?
Ich habe in einigen Tagen meine BV und weiss nicht welche Implantate ich wählen soll für ein normales C Körbchen.
Ich bin 177cm groß und habe einen UBU von 79 und wiege ca 64kg. Ich schwanke zwischen Allergan 360cc (MP: 4,8cm, H:12,1, W:13) und 320 (MP:4,6 ; H:11,6; W:12,5) .
Mir ist bewusst dass der Unterschied minimal ist, dennoch habe ich Bedenken dass sie zu groß werden. Bin ein sehr sportlicher Typ, mit breiten Schultern, aber doch eher schlank. Größer als ein normales C würde ich allerdings nicht wollen. Nun bin ich schwer am Vergleichen :).
Könnten Sie die Implantatsmaße teilen?
Vielen DANK!

Ich war gestern zur Nachkontrolle und es…

Maki

Ich war gestern zur Nachkontrolle und es sieht alles super aus, das Ergebnis ist echt so toll :) ich habe die Schnitte in der Brustfalte aber man sieht sie kaum noch. Die Implantate von Mentor sind anatomisch mit moderate plus Profile. Anbei ein aktuelles vorher nachher Bild :)

Beiträge anzeigen3 Beiträge ausblenden3
Hexe

Hi, bist du zufrieden mit dem Ergebnis? Ist ja jetzt schon etwas Zeit vergangen😊

Susanne

Hallo Maki , wie geht es dir heute ? Hat sich deine Brust noch mehr verändert ?
VG von Susanne

L.94

Hallo :) wie ich sehe hast du Anazomische Implantate von Mentor, darf ich fragen welchen Härtegrad du hast? Ich soll auch anatomische von Mentor bekommen und habe Angst dass die sehr hart sein könnten :(

Arztbewertung

Gesamtbewertung
Umgang mit dem Patienten
Meine Fragen wurden beantwortet
Für mich aufgewendete Zeit
Nachsorge
Reaktionsverhalten auf Telefonanruf oder E-Mail
Professionalität und Freundlichkeit des Personals
Wartezeiten

Weitere Bewertungen