Narbenpflege nach der Brust Op?

Planen Sie einen Eingriff?

Füllen Sie einen kurzen Fragebogen aus und schicken Sie unverbindlich Ihre persönliche Anfrage an bis zu 4 Spezialisten für diesen Eingriff. Erhalten Sie einfacher eine konkrete Antwort von den Fachexperten der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie: schnell und kostenlos!

Haben Sie den Eingriff hinter sich?

Teilen Sie Ihre Erfahrungen in einem kurzen Fragebogen mit und helfen Sie anderen, eine Entscheidung zu treffen.

  1. Step 8
  2. Step 9
  3. Step 10
  4. Step 11
  5. Step 12
  6. Step 13
  7. Step 14
  8. Step 15

Was ist Ihre jetzige Körbchengröße?

Welche Körbchengröße wünschen Sie sich?

Welche Brustform gefällt Ihnen?

Wie würden Sie Ihre Brust bezeichnen?

Welche Implantatmarke bevorzugen Sie?

Wann soll die BrustOP stattfinden?

Sind Sie an einer Finanzierung interessiert?

Wollen Sie sich gegen Komplikationen nach der BrustOP versichern?

Narbenpflege nach der Brust Op?

FAQ
FAQ
  • 155 Gefällt mir
Wie sollte man die Narben nach einer Brustvergrößerung pflegen?
Dr. med. Holger Hofheinz  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Düsseldorf
  • 56 Antworten
  • 8 Gefällt mir
Die ersten 2 Wochen mit Bepanthensalbe. Danach für 3 Monate mit einem Silikongel. Wichtig: Sonnenschutz für 3-4 Monate
Dr. med. Axel Neuroth  |  Basic member  |  Düsseldorf
  • 194 Antworten
  • 17 Gefällt mir
NARBENPFLEGE nach BRUST-VERGRÖSSERUNG -----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nach einer Brust-Vergrösserung sollten Sie Spannungen bzw. Querdehnungen der Narben strikt vermeiden ! Deshalb sollten Sie die Nähte mit Pflasterstreifen ruhigstellen und entspannen. Besonders geeignet hierfür sind Vliespflaster und Silikonpflaster. Sie sollten je nach familiärer genetischer Veranlagung diese verschieden lange anwenden. Sollte dennoch eine stärkere Rötung und Schwellung einsetzen, kann eine zusätzliche Cortison-Behandlung sinnvoll werden. Diese Cortison-Behandlungen gehören in die ärztliche Kontrolle.
Weiteres auf unserer WEBSITE : XXXXXXXXXXXXXXXXXX
NAC-CLINIC - NEUROTH-AESTHETIC-CENTER - DÜSSELDORF
PHONE : + 49 (0) 211 - XXXXXXXXX
E-MAIL : XXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Prof. Dr. med. Nektarios Sinis  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin
  • 682 Antworten
  • 210 Gefällt mir
Nach dem Entfernen der Fäden sollte die Narbe gut gefettet werden mit einer fetthaltigen Salbe. Später (nach ca. 6 Wochen) kann Nachts zusätzlich eine Silikonsalbe aufgebracht werden oder lokale Silikonauflagen genutzt werden. Siehe dazu mehr unter www. sinis-plastische-chirurgie.de
Dr. med. Mehmet Akbas  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Düsseldorf
  • 77 Antworten
  • 13 Gefällt mir
Definitv, ca. 1 Jahr sollte die Narbenmassage und Narbenpflege mit einer Narbensalbe durchgeführt werden.
Dr. med. Raphael Wirth  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Biel, Basel, Bern
  • 49 Antworten
  • 4 Gefällt mir
Nach Entfernung des Nahtmaterials kann mit einer vorsichtigen Narbenmassage begonnen werden. Es ist nicht notwendig eine teure Narbencréme zu verwenden, ein fetthaltige Créme wie z.B.Bepanthen oder Nivea reicht durchaus in den meisten Fällen. Konsequent sollte für 6 Monate auf einen vollständigen Sonnenschutz geachtet werden.
Dr. med. Darinka Keil - Beauty clinic  |  Premium member  |  Bad Dürkheim, Haßloch
  • 475 Antworten
  • 109 Gefällt mir
Die erstne 2 Wochen empfehlen wir Fucidine Creme, danach Dermatix Salbe oder Contractubex Creme. Falls es dennoch wulstige Narben geben sollte, dibt es die Möglichkeit, die Narben zu Lasern und/oder Vereisen und/oder Kortison einspritzen. Wichtig ist am Anfang die Schonung der Haut, Spannung vermeiden und fleißig den Brust BH tragen.

Ich hoffe IHnen hiermit geholfen zu haben
Viele liebe Grüße
Dr. med. Darinka Keil
Leitende Ärztin BeautyDoc Klinik Bad Dürkheim
www.beautydoc-dr-keil.de
Tel.:  0632... Nr. anzeigen 06322-949321  Telefonnummer
Dr. med. Friedrich-W. von Hesler  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hannover
  • 97 Antworten
  • 9 Gefällt mir
In der Regel werden die Nähte bei Brustvergrößerungen heute mit selbstauflösenden Fäden vernäht. Die Heilung ist fast immer völlig problemlos und wird bei uns durch das aufkleben von Steristrip Streifen für mehrere Wochen unterstützt. So kommt es zu einer primären trockenen Narbenbildung, die in der Folge keiner speziellen Behandlung außer durch normale Salben ab der 4. - 6. Woche bedarf. Nur bei auffälligen Narben kommen Silikonpflaster, spezielle Narbensalben oder Cortisoneinspritzungen zur Anwendung.
Dr. med. Juliane Bodo  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin
  • 66 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Ja, die Narbe sollte man nach Entfernung der Fäden, wenn alles gut verheilt ist, regelmäßig einfetten oder mit Narbensalben behandlen, am besten für 3 Monate.
Dr. med. Joachim Karl Grab  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Mannheim
  • 453 Antworten
  • 143 Gefällt mir
Die unmittelbar postoperative Wundversorgung leitet Ihr Operateur ein. Nach etwa 3 Wochen ist die Wundheilung abgeschlossen, die Narbenpflege beginnt: hierfür stehen spezielle Narbenpflaster und Narben-Cremes/-Gels zur Verfügung. Ihr Operateur berät Sie. Im Allgemeinen werden Narben an der Brust bei korrekter OP-Technik und angemessener Nachbehandlung unauffällig.
Dr. med. Thomas Hartmann  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hamburg
  • 118 Antworten
  • 10 Gefällt mir
ich empfehle meinen Patienten, ein Silikonplfaster unter dem BH zu tragen. Das stört nicht und macht die besten Narben
Dr. med. Holger Osthus  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Stuttgart
  • 165 Antworten
  • 13 Gefällt mir
Wie sollte man die Narben nach einer Brustvergrößerung pflegen?
Die Narbenpflege nach einer Brustvergrößerung unterscheidet sich nicht wesentlich von der Behandlung einer Narbe prinzipiell. Nach einer Brustvergrößerung dürfen meine Patientinnen ab dem 2. Tag wieder Duschen, wobei auf eine moderate Wassertemperatur geachtet werden sollte, um die Abschwellung nicht zu behindern. Ferner empfehle ich keinen Zug auf die Narbe zu bringen und die Narbe sechs Monate keiner UV Bestrahlung (Sonne, Solarium) auszusetzen, damit diese zu einer unscheinbaren Narbe verheilen kann. Eine spezielle Narbenmassage fördert die rasche Abheilung.
Dr. med. Onno Frerichs  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Bielefeld
  • 36 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Grundsätzlich bedürfen die Narben keiner speziellen Pflege, sie werden häufig zart und unauffälig, auch ohne teure Pflegeprodukte. Falls Sie zu verdickten und roten Narben neigen, könnte ein Silikonpflaster während der ersten Monate angewendet werden. Im Normalfall ist es aber angenehm, die Narben mit einer fettenden Creme zu pflegen. Wichtig ist auch das konsequente Tragen des BH's um eine Verbreiterung der Narben zu verhindern.
Dr. med. Mathew Muringaseril  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Reutlingen, Hannover
  • 706 Antworten
  • 19 Gefällt mir
Nach dem Fadenzug reicht im Normalfall eine fetthaltige Salbe wie z.B. Bepanthen. Bei besonderer Vorsicht oder anlagebedingter stärkerer Narbenbildung kann auch eine Silikonsalbe bzw. Silikonpflaster (bis zu 6 Monate) verwendet werden.
KÖ-Aesthetics Plastische Chirurgie Düsseldorf  |  Premium member  |  Düsseldorf
  • 10 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Es gibt sehr wirkungsvolle Methoden, um Narben zu reduzieren. Durch Narbenpflaster und Narbenmassage kann die Narbe im Laufe der Zeit sehr unaufällig wirken. Man sollte die Narben ein Jahr lang nach der OP vor Sonneneinstrahlung schützen.
Holger Fuchs  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Hamburg
  • 90 Antworten
  • 16 Gefällt mir
Unsere Klinik gibt Ihnen einen Plan für die Nachsorge nach Ihrer Op mit. Narbenpflaster, Narbelsalben und eine absolut individuell auf Ihren Heilungsverlauf abgestimmte Pflege.
Dr. med. Petra Berger  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt Zürich Palma de Mallorca
  • 1666 Antworten
  • 263 Gefällt mir
wir empfehlen die narbenpflege mit bepanthen
susu21  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 9 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Guten Morgen ich suche einen Arzt bei dem ich ne nasenkorektur per ratenzahlung zahlen könnte. Bin 21 und komme aus Dortmund bitte helft mir ich fühle mich sehr unwohl mit meiner höckel nase bei mir müsste eine nasenverkleinerung und höckel entfernung gemacht werden. Bitte meldet euch schnell denn ich habe echt keine Lebens Lust deswegen
Dr.med. Alexander Siegl  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Wien, Linz
  • 232 Antworten
  • 69 Gefällt mir
Das Thema Narben und ihre Behandlung nach einem Eingriff ist in unserer Praxis von besonderer Wichtigkeit. Wir sind bemüht, die Spuhren der Operation wenn möglich fast verschwinden zu lassen. Es gibt ganz spezielle Behandlungsmöglichkeiten, um das bestmögliche Resultat zu erzielen:
1. in der unmittelbaren Heilungsphase: Ruhe und Schonung
2. nach ca 2-3 Wochen Bepanthensalbe bis zur Abheilung
3. nach 6 Wochen spezielle Narbengels oder Pflaster
4. zusätzlich unsere speziellen Narbenbehandlungen je nach Lokalbefund

http://www.drsiegl.at/plastische-chirurgie/brust/brustvergroesserung-in-wien-und-linz/

Dr. med. univ. Kamil Akhundov  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin
  • 244 Antworten
  • 49 Gefällt mir
Hallo FAQ,
Vielen Dank für Ihre Frage. Meine Antwort wird etwas ausführlicher ausfallen, damit Sie und andere verstehen, was eine Narbenbildung ist und wie man damit umgeht. Das generische Modell der Wundheilung kann in drei Hauptprozesse unterteilt werden: Entzündung, Proliferation und Remodeling (oder Reifung). Die Entzündung beginnt mit Störungen in den Kapillarblutgefäßen und der Induktion der hämostatischen Kaskade. Wir als Plastische Chirurgen versuchen während jeder dieser sich überkreuzenden Prozesse, alles zu optimieren, damit die Vernarbung so gut wie möglich aussieht und funktioniert. Während des Vernarbungsprozesses bei der Brustvergrösserung bekommt die Haut durch Erhöhung des Volumens in der Brust zusätzlichen Dehnungstress, sodass durch die Mechanorezeptoren in unseren Zellen die Proliferation von Myofibroplasten siganlisiert wird, die eine überschüssige Menge von Kollagen ablagern. Es gibt verschiedene Patienten und folglich individuelle genetische Voraussetzungen, die die Vernarbung beinflussen wie Alter, Hautfarbe, Trockenheit der Haut, hypertrophische Narbenneigung, und äußere Faktoren wie Spannung, Infektion, chronische Entzündung, Reibung, Ischemie, verschiedene äußerlich benutzte chemische Stoffe und von Ihnen abhängige Faktoren (wie Alkohol, Nikotin, schlechte Ernährungszustand, Hydratation, Diabetes mellitus und andere chronische Erkrankungen) sowie Sonnen und andere UV Bestrahlung.

Um die Narbe zu verbessern und fast unsichtbar zu machen ist meine Strategie:

1. Präoperativ
Inzisionspositionsplanung: Ich benutze alle 3, transaxilär, inframmammari oder paramammaläonär. Bei der inframammären Inzision versuche ich, in der Positionsplanung die untere Brustfalte zu nehmen. Die Länge der Inzision ist von den geplanten Implantaten abhängig, sie soll möglichst klein sein, aber groß genug, damit die Implantate reinpassen. Jeder Patient muss individuell gesehen werden und wir entscheiden dann, welche Inzisionen und Prothesen zusammenpassen. Letzteres ist von vielen Faktoren abhängig. Falls Patienten rauchen, sollten Sie mindestens 4-6 Wochen vor der Operation damit aufhören.


2. Intraoperativ
Eine gute Gewebehandhabung ist wichtig. Die Erfahrung umfasst die altehrwürdigen Inzisionsentwürfe, die in verschiedenen Bereichen der Chirurgie eingesetzt werden sowie intraoperative Techniken, die beschrieben werden - Asepsis, Fehlen von Spannung, genaue Annäherung, Vermeidung von roher Oberfläche und atraumatische Gewebehandhabung.

Empfindliche Instrumente zwingen die Bedienungspersonen, so wenig Zug und Quetschung als Vereinigungskraft zu verwenden, wie benötigt werden, um die Wundkanten zu behandeln. In gleicher Linie werden die kleinsten Nähte, die die Wundspannung adäquat überwinden können, in allen Näherungsschichten verwendet. Ich benutze langhaltende resorbierbare Nähte, die dem Zug über der Haut längstmöglich standhalten. Bei jedem Hautverschluss muss sich der Chirurg daran erinnern, dass die Rolle der Naht "Annäherung ohne Spannung" ist. Es ist die Aufgabe der Fibroblasten und Kollagenfasern – nicht des Nahtmaterials - die Wunde zusammen zu halten. Um die Spannung auf die Dermis zu verkleinern, muss eine adäquate Mobilisierung sowie Fascienschichtverschluss mit langresorbierbaren Nähten erfolgen.

3. Postoperativ
a) Postoperative Betreuung in den ersten Tagen

Es ist bekannt, dass Verbandmaterialien die postoperative chirurgische Wundheilung und Narbenbildung beeinflussen. Ich benutze nach dem Verschluss Schaumverbände, um die Wundhydratation zu steuern; diese werden täglich oder jeden zweiten Tag gewechselt. Die Wunde kann mit Kochsalzlösung oder Leitungswasser gereinigt werden, wohingegen Alkohol oder Jodid zytotoxisch für die Zellen ist, die versuchen, die Arbeit der Heilung innerhalb der Wunde zu tun. Diese Reinigungsmittel aus einer vergangenen Epoche sollten nicht verwendet werden, um eine Wunde zu reinigen, die ohne Anzeichen einer Infektion gut heilt.

b) Postoperative Betreuung in der ersten Woche

Ich benutze kaum nicht resorbierbaren Fäden und wenn ich welche benutze, werden sie nach 7-8 Tagen enfernt. Steristrips werden angewendet, um die Spannung zu reduzieren. Eine Woche nach der Operation beträgt die Zugfestigkeit über einem Schnitt nur 3% von der ununterbrochenen Haut. Diese Zahl erhöht sich auf 20% während der dritten Woche, wenn das Remodeling beginnt, und auf 80% nach drei Monaten. Daher sollte das Hautband mindestens drei Monate lang über den Einschnitt aufgetragen werden, um die Spannung zu reduzieren.

c) Postoperative Betreuung in den ersten drei Monaten

Dies ist die Zeit, in der das Remodeling während eines normalen Wundheilungsprozesses auf seinem Höhepunkt ist. Während die meisten ordnungsgemäß entworfenen und ausgeführten operativen Schnitte weiterhin ohne signifikante Probleme heilen, werden hypertrophische Reaktionen auf die Inzisionen sich bestimmt während dieser Zeit zeigen. Daher ist die monatliche Klinikuntersuchung der Narbe vernünftig. Alle Patienten sollten aufgefordert werden, weiterhin die Wunde mit Hautband zu versorgen. Zusätzlich wird jedem Patienten empfohlen, in eine Klinik zurückzukehren zu einem früheren als dem festgesetzten Zeitpunkt, wenn die Wunde beginnt, "hypertrophisch" auszusehen.
Falls hypertrophische Zeichen auftreten, wird dies mit einer kombinierten Methode behandelt: Kompressionstherapie mit Siliconplatten, alle 4 Wochen Kortison (triamcinalon 40mg/ml etwa 0.5-1ml intralesional), Narben Massagen 2x tgl. mit
Vit A haltigen Öl (z.b Environ Body Öl).
Falls nach 3 Monaten keine Besserung eintritt, wird eine Kryotherapie oder Microneedling empfohlen.
Zum Schluss muss ich sagen, dass der wichtigste Teil der Narbenbehandlung in meiner Praxis die volle Patienteninformation über den kompletten Behandlungsprozess ist, damit die Behandlung effektiv mit dem Patienten zusammen gemacht wird.
Schöne Grüsse aus Berlin.


Dr. med. Sven von Saldern  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Augsburg
  • 60 Antworten
  • 11 Gefällt mir
Wichtig ist eine Massage der Narbe, eher durch Druck und Punktuell, als durch Reibung. Dazu ist eine rückfettende Salbe gut, die muss nicht unbedingt eine teure sog. Narbensalbe sein, sondern z.B. Bepanthen, Ringelblume oder Melkfett. Wenn die Salbe gut eingezogen ist, kann man schon früh mit Silikongel oder einem Silikonpflaster beginnen. Auf jeden Fall die Narbe vor Sonne und UV Licht schützen, solange sie rot ist. Wenn sie nach 6 Wochen immer noch eher derber und dicker wird, als weicher, muss mann über Cortison, bestimmte Laser oder Kältetherapie nachdenken.
Beste Grüße aus Augsburg,
Dr. Sven von Saldern,
Präsident der DGÄPC
Prof. Dr. Dr. med. Johannes C. Bruck  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin
  • 242 Antworten
  • 69 Gefällt mir
Hallo, es liegt im Reifungsprozess der Narben an der Haut, dass diese verschiedene Stadien durchmachen. Meist werden die Narben -auch in der Unterbrustfalte- in den ersten 2 Monaten langsam immer röter und manchmal auch dicker. Mit zunehmender Reifung der Narben werden sie dann aber dünner, weicher und blasser, bis nach 6 -8- Monaten ein Endzustand erreicht ist. Immer vorausgesetzt die Narben werden nicht weiter irritiert. In der ersten Zeit helfen SteriStrips und ein gut angepasster Abdeckstift über die Runden. Auch im Solarium sollte man in dieser Zeit die Narben mit Zinkpaste oder einem Abdeckstift abdecken.
Prof. Dr. med. Peter Frank Werner  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin
  • 426 Antworten
  • 135 Gefällt mir
Narben sind die natürliche Folge einer Operation. Sie verschwinden nie. Aber: Sie können sehr unauffällig sein, sodass sie kaum zu erkennen sind.
Der Operateur kann folgendes tun, um sie zu gut wie möglich zu kaschieren:
1. Sie müssen an der richtigen Stelle liegen, z.B. genau in der Umschlagsfalte der Brust
2. Sie müssen sorgfältig, schonend und richtig vernäht, d.h. in drei Schichten adaptiert werden. Die Fäden dürfen nicht zu dick sein. Der Hautfaden muss in die Haut selbst gelegt werden, sodass nur Anfang und Ende zu sehen sind.
Der Hautfaden muss gezogen werden.
3. Nach zwei Wochen sollte ein Silikon-Narbengel für mindestens drei Monate angewendet werden.
Wenn das alles berücksichtigt wird, werden die Narben schön!

Prof. Dr. Frank-Werner Peter
www.beauty-pro.de
Dr. med. Savas Uckunkaya  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Köln
  • 9 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Ich empfehle den Patientinnen, dass sie einen speziellen BH 6 Wochen nach der Brustvergrößerung tragen. Dadurch bekommt die Narbe auch eine gewisse Pflege. Später sollte man ein Narbenpflaster benutzen, und zwar während etwa 6 Monate. Sehr gut eignet sich auch Bi-Öl. Dank solcher Narbenpflege kann man dann störende Narben vermeiden.
Dr. med. Savas Uckunkaya
Dr. med. Marwan Nuwayhid  |  Premium member  |  Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe  |  Leipzig
  • 9 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Eine gute Narbenpflege sollte man nach einer Brust-OP nicht unterschätzen. Wichtig ist, dass beim Duschen keine Seife auf die Wunde kommt. In den ersten zwei Wochen sollten Sie eine Wund- und Heilsalbe benutzen, gut ist z.B. Bepanthen. Dann sollten Sie noch 6-8 Wochen eine Silikoncreme benutzen, hier können wir Ihnen beispielsweise Scarsil empfehlen.
Dr.med. Rolf Bartsch  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Wien
  • 366 Antworten
  • 177 Gefällt mir
NARBENPFLEGE - EIN MUSS - Was macht Sinn und was ist überflüssig?

WELCHE CREME
Bei klassischen Brustvergrösserungen mit dem Schnitt in der Unterbrustfalte entfernen wir die Nähte nach 14 Tagen. Ab diesem Zeitpunkt ist die Narbenpflege angesagt.
Wir haben gute Erfahrungen mit Silikonpflastern, Bi-Oil aber auch Bepanthen Narbengel. Unsere Patientinnen bekommen ein Produkt von AND. A natural Difference. Die sogenannten Repaircreme.

SONNENSCHUTZ
Wichtig ist absoluter Sonnenschutz bis die Narbe nicht mehr rosa ist. In der Zeit sind noch keine Pigmente in das Narbengewebe eingesprosst und die Narbe der UV-Strahlung sozusagen ausgeliefert.
Daher 50+ Sonnenschutz und keine Solarium bis die Narbe abgeblasst ist. Sprich weisslich oder hautfarben

NARBENPFLASTER
Silikonplaster verwenden wir nicht standardmäßig machen aber Sinn wenn die Narbe stärker gerötet und etwas breiter ist. Wichtig ist diese für mindestens 6 Monate wirklich täglich anzuwenden. Wir haben was den Tragekomfort angeht die besten Erfahrungen mit Mepiform. Und warum wirken Silikonpräparate??
Die Narbenhaut braucht Monate bis sie verhornt, die sogenannte Epidermis bilden kann. In der Zeit wo diese verhornte Schichte noch nicht da ist, kann die Narbe mehr Feuchtigkeit verlieren und manche Narben versuchen diesen Flüssigkeitsverlust zu verhindern in dem mehr Narbengewebe gebildet wird. Silikon kann diese natürliche Schutzschicht der Hornhaut vortäuschen, die Narbe verliert weniger Feuchtigkeit und beruhigt sich daher. Ist sogar in einer Studie beschrieben worden.

LASER
Laser ist nicht gleich Laser. Man unterscheidet grundsätzlich echtes Laserlicht dass nur eine feste Wellenlänge hat und IPL. IPL Behandlungen können bei roten Narben sehr sinnvoll sein. Laser wie Fraxel 1550 oder Erbium können überschiessende Narben gut behandeln.

Auf jeden Fall ist auch die Narbenpflege in den richtigen Händen ein zusätzlicher Faktor - neben der Tatsache wie man schneidet und näht - um die Narben unauffällig werden zu lassen.

iebe Grüße aus Wien

Dr. Rolf Bartsch
Plastischer Chirurg, 1190 Wien

Whatsapp: +  4369... Nr. anzeigen 4369911222000  Telefonnummer
web: www.theaesthetics.at
Facebook: https://m.facebook.com/bartsch.rolf
Instagram: https://www.instagram.com/drrolfbartsch/

Weitere Bewertungen

Spezialist in Ihrer Nähe