Autorin und Redakteurin mit Erfahrung in Journalismus und Kommunikation. Ihre Artikel drehen sich hauptsächlich um aktuelle Themen, Gesundheit und das Wohlbefinden.

Übersicht Inhaltsverzeichnis

  • Was sind Pickel?
  • Formen von Hautunreinheiten
  • Während der Adoleszenz
  • Im Erwachsenenalter
  • Masken und ihre Wirkung auf die Haut
  • Die Behandlungen gegen Pickel
  • Literaturverzeichnis

Was sind Pickel?

Manchmal hat man das Gefühl, dass man seine Haut nicht unter Kontrolle hat, besonders wenn man aufwacht und im Spiegel einen riesigen Pickel auf der Nase oder einen "Hot Spot" am Mundwinkel sieht. Die gute Nachricht ist, dass es Möglichkeiten gibt, den häufigsten Hautproblemen vorzubeugen und sie zu behandeln.

Wenn eine Talgdrüse durch erhöhte Talgproduktion verstopft ist, sammelt sich Talg auf der Haut an. Die Folge ist ein Mitesser. Wenn sich eine verstopfte Talgdrüse durch Bakterien entzündet, entsteht ein schmerzhafter Pickel. Das Gesicht ist bekanntermaßen der Bereich, der am leichtesten zu ihrer Bildung neigt, aber auch Hals, Rücken und Brust sind Bereiche, in denen diese Unreinheiten sehr leicht auftreten können.

Vor allem Teenanger haben oft Probleme mit Pickel

Vor allem Teenanger haben oft Probleme mit Pickel

Formen von Hautunreinheiten

Hautunreinheiten plagen sowohl Frauen als auch Männer. Vor allem in der Jugendzeit ist das Gesicht, der Rücken oder auch die Schultern oft übersät mit Pickeln. Hier ist eine Auflistung der häufigsten Hautunreinheiten:

  • Mitesser: sind kleine Erhebungen, die durch verstopfte Haarfollikel auf der Haut entstehen. Charakteristisch ist die kleine schwarze Spitze.
  • Eiterpickel: werden durch geschlossene und verstopfte Poren verursacht und sind nicht entzündlich, aber wenn sie nicht rechtzeitig behandelt werden, können sie sich in entzündliche Läsionen verwandeln.
  • Papeln: erscheinen als kleine Beulen, die durch die Ansammlung von Talg, Bakterien und abgestorbenen Zellen auf der subkutanen Ebene verursacht werden und eine Entzündung hervorrufen.
  • Pusteln: Das sind Papeln, in denen sich weißer oder gelber Eiter bildet.
  • Knötchen: ähnlich wie die vorherigen, aber größer, fest und schmerzhaft.
  • Zysten: tiefe, schmerzhafte, mit Eiter gefüllte Beulen (sehen ähnlich aus wie Blasen), die unter der Hautoberfläche eingebettet sind; zystische Akne ist der schwerste Typ.

Erschwerend kommen die Narben hinzu, die in Form von kleinen Wunden oder hyperpigmentierten Stellen auftreten, wenn wir die Haut nicht richtig pflegen. Um die Bildung dieser Aknenarben zu vermeiden, ist es wichtig, Pickel und Mitesser nicht zu berühren oder zu belasten und sich auf einen Spezialisten zu verlassen, der die Entzündung durch pharmakologische oder ästhetische Therapien an der Wurzel behandeln kann.

Eiterpickel

Während der Adoleszenz

Es ist bekannt, dass die Adoleszenz die Zeit ist, in der man am meisten unter dem Auftreten von Pickeln und Mitessern leidet. Aber warum? Die Hauptursache sind die vielen hormonellen Veränderungen, die während der Pubertät und Adoleszenz auftreten. In der Tat ist es zwischen dem 12. und 18. Lebensjahr sehr häufig, dass Mädchen und Jungen diesen Makel aufweisen.

In dieser Phase spricht man vor allem von juveniler oder polymorpher Akne, da es sich um eine Form handelt, die mehrere Arten von Läsionen gleichzeitig aufweist (Pickel, Mitesser und Pusteln etc.).

Um zu verhindern, dass sich das Problem verschlimmert und hässliche Flecken oder Narben entstehen, ist es wichtig, jüngere Menschen dazu zu erziehen, ihre Haut nicht zu strapazieren und schlechte Angewohnheiten zu vermeiden, wie z. B. ihr Gesicht ständig zu berühren und Pickel auszudrücken oder es mit übermäßigen Schichten von Make-up zu bedecken, um Unreinheiten zu verbergen.

Im Erwachsenenalter

Die Adoleszenz ist jedoch nicht das einzige Alter, in dem man unter diesem Problem leiden kann. Es gibt viele Erwachsene, sowohl Männer als auch Frauen, die über viele Jahre mit Pickeln zu kämpfen haben. In der Vergangenheit wurde eine fettreiche Ernährung dafür verantwortlich gemacht, tatsächlich ist aber im Laufe der Jahre immer deutlicher geworden, dass es sich stattdessen um ein viel komplexeres Krankheitsbild handelt, worauf mehrere Studien und internationale Artikel hinweisen.

Neben den hormonellen Ursachen werden Pickel durch verschiedene, oft zusammenwirkende Faktoren ausgelöst:

  • Verwendung von öligen oder fetthaltigen Produkten (Gesichts- oder Körperreiniger, Shampoos etc.)
  • starkes Schwitzen
  • Stress
  • feuchtes Klima
  • Verwendung von Medikamenten, die das endokrine System beeinflussen (Kontrazeptiva, Steroide, Östrogen, etc.)
  • Hormonelle Veränderungen (Menstruation, Menopause, Schwangerschaft, Stress)
  • Übermäßiges Berühren oder Reiben der Haut
Durch das Tragen der Maske kann die Haut schlechter atmen und es entstehen Pickel

Durch das Tragen der Maske kann die Haut schlechter atmen und es entstehen Pickel

Masken und ihre Wirkung auf die Haut

In letzter Zeit sind Masken, Handschuhe und desinfizierende Gele zu den drei Gegenständen geworden, die wir im Laufe des Tages am meisten benutzen müssen und die kleine Nebenwirkungen mit sich bringen, an die wir vorher nicht gedacht haben.

Viele Fachleute haben darauf hingewiesen, dass die Verwendung dieser Schutzvorrichtungen Auswirkungen auf die Qualität unserer Gesichtshaut hat. Das ständige Reiben von Stoffen auf der Haut, die sommerlichen Temperaturen und die durch die Atmung entstehende Feuchtigkeit tragen dazu bei, dass die Poren der Haut zunehmend verstopfen und das Gleichgewicht der Talgdrüsen verändert wird, was zu einer erheblichen Zunahme von Mitessern und Pusteln führt.

Die Wahl der Produkte für die Reinigung und Gesichtspflege muss daher auch dieses neue Phänomen berücksichtigen, wobei Produkte mit einer leichten und wasserbasierten Zusammensetzung zu bevorzugen sind, die absolut nicht komedogen sind und möglicherweise speziell für die irritierte und vielen äußeren Belastungen ausgesetzte Haut entwickelt wurden.

Jüngere und schönere Haut durch Hydrafacial

Die Behandlungen gegen Pickel

Hydrafacial ®

Die HydraFacial-Behandlung ist eine sehr effektive Behandlung zur Wiederherstellung einer gesunden, klaren und strahlenden Haut. Diese ästhetische Behandlung besteht aus einem Peeling und einer Extraktion der Unreinheiten, die sich in den Poren befinden, und endet mit einer tiefen Hydratation dank exklusiver Seren. Hydrafacial ist eine patentierte Behandlung, die zwischen einer halben und einer Stunde dauert und verschiedene Hautprobleme wie Akne, kleine Falten, trockene Haut, erweiterte Poren und Mitesser behandelt. Die Behandlung läuft folgendermaßen ab, der erste Schritt ermöglicht eine tiefe Reinigung dank eines Peelings auf der Oberfläche, dann kommt der Arzt mit Hilfe eines speziellen Zubehörs, um die Unreinheiten abzusaugen. Abschließend werden feuchtigkeitsspendende Seren zur Wiederherstellung der Haut aufgetragen (es gibt verschiedene Seren, je nach Bedarf). Die Ergebnisse sind von der ersten Sitzung an sichtbar, aber es wird empfohlen, eine Sitzung pro Monat durchzuführen, um die Ergebnisse langfristig zu erhalten.

Peeling gegen Pickel

Peeling gegen Pickel

Peeling

Ein Peeling ist eine Behandlung der ästhetischen Medizin, bei der ein Teil der Hautschichten kontrolliert abgetragen wird, um die Zellerneuerung der Epidermis zu unterstützen. Je nach Art der verwendeten Säure können Peelings zur Entfernung von Pickeln, kleinen Falten, Akne, Narben und Mitessern eingesetzt werden. Es gibt drei Arten von Peelings, oberflächlich, mittel und tief, je nach den Bedürfnissen des Patienten. Bei Mitessern ist ein oberflächliches Peeling ausreichend. Ein Peeling beginnt mit einer Vorreinigung der Haut, dann wird ein Vorpeeling aufgetragen, das nach ein bis zwei Minuten entfernt wird. Die verschiedenen chemischen Mittel werden dann auf die Haut aufgetragen, der Patient kann ein brennendes, heißes oder juckendes Gefühl verspüren. Anschließend wird das Peeling entfernt und eine beruhigende und betäubende Creme aufgetragen. Es ist ratsam, diese Behandlung im Winter durchzuführen, damit die Haut nicht der Sonne ausgesetzt ist. Es sind mehrere Sitzungen notwendig, die Haut wird neu und heller, Mitesser werden beseitigt.

Microneedling gegen Pickel

Microneedling gegen Pickel

Microneedling

Es handelt sich um eine sehr minimal-invasive Methode, die mit mikrofeinen Einstichen in die Haut die Hautzellen repariert und die Produktion von zwei für unsere Haut wichtigen Komponenten aktiviert: Kollagen und Elastin.

Die Einstiche, die in die Haut gesetzt werden, sind sehr minimalinvasiv und verursachen kaum Schmerzen, da es sich um sehr feine Nadeln handelt, die mit schnellen, kaum spürbaren Bewegungen in die Haut eindringen. Je nachdem, welche Ziele mit dem Microneedling angestrebt werden, wird die Tiefe, bis zu der die Nadeln vordringen, größer oder kleiner sein. Microneedling eignet sich um der Haut zu neuem Glanz zu verhelfen, Mitesser und Unreinheiten zu entfernen, Aknenarben und Pigmentflecken zu korrigieren.

Laserbehandlung gegen unreine Haut

Laserbehandlung gegen unreine Haut

LED-/Laser-Therapie:

Sie beginnen mit der Anwendung eines topischen Medikaments, das die Haut lichtempfindlicher macht, und setzen sie dann blauem oder rotem Licht aus, das das Medikament aktiviert, die Bakterien abtötet, die die Entzündung verursachen, und hilft, die Talgdrüsen zu verkleinern. Abgesehen von einigen Rötungen und Schwellungen gibt es keine Nebenwirkungen, aber auch hier sollte draußen Sonnenschutz verwendet werden, da die Haut für einige Wochen empfindlicher sein wird. Es gilt als wirksam bei der Behandlung von leichten bis schweren Formen und kann auch helfen, Narben zu reduzieren, weil es die Kollagenproduktion und das Wachstum neuer Blutgefäße anregt. Sie benötigen eine Serie von 2-3 Behandlungen im Abstand von 4-6 Wochen.

Literaturverzeichnis

"Die Informationen auf dieser Website sind nur Richtwerte und können niemals die Informationen ersetzen, die Ihr eigener ästhetischer Arzt, ästhetischer Chirurg oder ästhetischer Spezialist bereitstellen würde. Wenn Sie die Möglichkeit einer Behandlung oder eines medizinischen Eingriffs (auch bei Zweifeln oder Fragen) prüfen, wenden Sie sich direkt an Ihren Facharzt, um die entsprechenden Informationen zu erhalten. Estheticon.de befürwortet oder empfiehlt keine Inhalte, Verfahren, Produkte, Meinungen, Angehörigen der Gesundheitsbranche oder sonstiges Material und Informationen auf dieser oder auf anderen Seiten dieser Website."