Warum kommt es auf die Implantatfüllung an?

Planen Sie einen Eingriff?

Füllen Sie einen kurzen Fragebogen aus und schicken Sie unverbindlich Ihre persönliche Anfrage an bis zu 4 Spezialisten für diesen Eingriff. Erhalten Sie einfacher eine konkrete Antwort von den Fachexperten der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie: schnell und kostenlos!

Haben Sie den Eingriff hinter sich?

Teilen Sie Ihre Erfahrungen in einem kurzen Fragebogen mit und helfen Sie anderen, eine Entscheidung zu treffen.

  1. Step 8
  2. Step 9
  3. Step 10
  4. Step 11
  5. Step 12
  6. Step 13
  7. Step 14
  8. Step 15

Was ist Ihre jetzige Körbchengröße?

Welche Körbchengröße wünschen Sie sich?

Welche Brustform gefällt Ihnen?

Wie würden Sie Ihre Brust bezeichnen?

Welche Implantatmarke bevorzugen Sie?

Wann soll die BrustOP stattfinden?

Sind Sie an einer Finanzierung interessiert?

Wollen Sie sich gegen Komplikationen nach der BrustOP versichern?

Autor:

Planen Sie eine Brustvergrößerung und möchten nichts dem Zufall überlassen? Dann sollten Sie die Wahl Ihres Implantats sorgfältig abwägen. In diesem Interview erklärt der Plastische Chirurg Dr. Georg M. Huemer, wie sich die Füllung Ihrer Brustimplantate auf das Endergebnis auswirken kann. Welche Arten von Materialien werden heute bei Implantatfüllungen verwendet und wie wirken sie sich auf das Aussehen, die Haptik und andere Eigenschaften der verfügbaren modernen Implantate aus? Sie erfahren auch mehr über Motiva®-Implantate. Haben Sie zum Beispiel schon von Ergonomix®-Implantaten gehört? Sie eignen sich insbesondere für aktive, sportliche Frauen. Weitere Informationen finden Sie im Interview!

prsa11
Kohäsivgel-Implantate verhelfen uns zu hervorragenden, formstabilen Ergebnissen.

Können Sie bitte kurz beschreiben, welche Implantatfüllungen heute auf dem Markt sind?

Die meisten heute verwendeten Implantate sind mit Silikongel gefüllt und weisen unterschiedliche Weichheitsgrade auf. Sogar Silikongel selbst kann unterschiedliche Konsistenzen und Verformbarkeit aufweisen, aber im Allgemeinen sind moderne Silikonimplantate kohäsiv (d.h. die Form des Implantats bleibt erhalten und hält als ein einziges Stück zusammen, selbst wenn die Implantatschale reißt).

In den USA verwenden Chirurgen gelegentlich Brustimplantate, die mit Kochsalzlösung gefüllt sind, diese kommen in Europa jedoch eher selten zum Einsatz. Kochsalzimplantate wurden auf dem nordamerikanischen Markt während des FDA-Moratoriums auf Silikonimplantate zwischen 1992 und 2006 einigermaßen populär.

Die Fortschritte in der klinischen Wirksamkeit und Sicherheit von den nach 2006 hergestellten Silikonimplantaten als auch die definitive Abkehr von Kochsalzimplantaten führten jedoch zu erneutem Vertrauen in Silikonimplantate und weit verbreiteter Verwendung von Silikon als Implantatfüllung sowohl in den USA als auch in Europa. 

Alternativen wie zum Beispiel die mit Sojaöl gefüllten Implantate wurden mit verschiedenen unerwünschten Ereignissen in Verbindung gebracht und sind in einigen Ländern sogar verboten.

Warum sollten sich die Patientinnen vor der geplanten Brustvergrößerung mit Implantatfüllungsmaterial befassen?

Patientinnen sollten wissen, welches Material sie in ihren Körper eingesetzt bekommen und sie sollten ebenfalls über die unterschiedlichen Füllmaterialien und deren Eigenschaften vor der Brustvergrößerung informiert sein.

Da zum Beispiel die formstabile Füllung eines traditionellen anatomischen (tropfenförmigen) Implantats etwas härter ist, wird sich die Brust auch dementsprechend härter anfühlen. Dies kann zum Beispiel für Patientinnen mit einer leicht hängenden Brust vorteilhaft sein.

Welches Füllmaterial ist besonders sicher?

Alle modernen Implantate mit Silikonfüllung werden aus sicheren und kohäsiven Materialien hergestellt. Dies bedeutet, dass wenn das Implantat auf irgendeine Weise beschädigt wird, müssen wir uns keine Sorgen machen, dass die Füllung ausläuft. Diese Art von Implantaten verhilft uns zu hervorragenden ästhetischen Ergebnissen.

 sestablis00451
Motiva Ergonomix® Implantate sind so konzipiert, dass sie das Aussehen, die Haptik und die Bewegung natürlicher Brüste nachahmen (auf dem Bild ist eine echte Ergonomix®-Patientin).

Ist dies auch der Fall von Motiva-Implantaten®?

Motiva-Implantate® sind in zwei Versionen eines patentierten Silikongels erhältlich: ProgressiveGel® Plus und ProgressiveGel Ultima®. Beide Silikongele haben zwar eine hohe Kohäsivität, aber eine niedrige Viskosität, und insbesondere Ultima® passt sich sehr gut an die Bewegung des Körpers an. Deren Interaktion mit mit Brustgewebe sowie deren Elastizität machen sie zu idealen Brustimplantaten auch für sehr sportliche Frauen.

Aufgrund der einzigartigen Eigenschaften des Gels können Motiva-Implantate® durch viel kleinere Schnitte in den Körper der Patientin eingeführt werden, wodurch ziemlich unauffällige Narben entstehen. Tatsächlich hat Motiva® in Zusammenarbeit mit erfahrenen Chirurgen Motiva MinimalScar® entwickelt, eine Brustvergrößerung mit minimaler Inzision und minimal-invasiven Techniken und Instrumenten.

Beispielsweise hinterlassen gewöhnliche 300 cc Implantate eine Narbe von etwa 4,5 cm, während die Narbe beim Einsetzen von einem 300 cc Motiva-Implantat® etwa 2,5 bis 3 cm lang ist.

Gel Filling
Silikongele der Zukunft

Hat die unterschiedliche Operationstechnik bei Motiva-Implantaten® auch einen Einfluss auf die Heilung und die endgültigen Ergebnisse?

Die Brustvergrößerung mit Motiva MinimalScar® ist auf jeden Fall technisch anspruchsvoller. Da wir einen kleineren Schnitt machen, müssen wir auch mit einem kleinen Schnitt auskommen, um die Implantathülle zu schaffen.

Der Prozess lohnt sich jedoch in der Regel, da Patientinnen nach dem Eingriff kaum sichtbare Narben haben, die darüber hinaus mit der Zeit noch weiter verblassen. Die kleinen Schnitte verheilen dabei sehr schnell und Komplikationen kommen nur selten vor.

Können Sie bitte eine der Implantatfüllungen von Motiva® näher beschreiben?

Ich möchte die Implantatfüllung Ergonomix® von Motiva® vorstellen. Die Formstabilität ist häufig mit einem gewissen Grad an Härtigkeit verbunden. Daher ist Ergonomix® eine großartige Option für Patientinnen, die ein "natürlicheres" Aussehen, ein “natürlicheres” Gefühl sowie eine “natürlichere” Bewegung wünschen (d.h. die Brüste sollten nach der OP nicht operiert aussehen).

Ergonomix®-Implantate sind mit dem weichen ProgressiveGel ULTIMA® gefüllt, das eine hohe Kohäsivität, aber eine niedrige Viskosität aufweist, sodass die Implantate wirklich ergonomisch sind. Dies bedeutet, dass sie sich wie ein echtes Brustgewebe zusammen mit Ihrem Körper bewegen.

Die Viskosität bezieht sich auf den Fließwiderstand der Substanz. Vergleichen wir zum Beispiel Wasser und Sirup: das Wasser fließt aufgrund seiner geringen Viskosität viel leichter.

Was Ergonomix®-Implantate so einzigartig macht, ist deren Fähigkeit, sich mit dem Rest des Körpers zu bewegen (aufgrund der geringen Viskosität), wobei die Gelintegrität (aufgrund der hohen Kohäsivität) erhalten bleibt.

Welche Ergebnisse können mit Ergonomix® Implantaten erzielt werden?

Mit Motiva Ergonomix® Implantaten erzielen wir die natürlichsten Ergebnisse. Man kann nicht einmal erkennen, dass die Patientin eine Brustvergrößerung hatte. Das Motiva Ergonomix®-Füllmaterial ProgressiveGel ULTIMA® ist hochflexibel und verfügt über eine beschädigungsresistente Gelstruktur.

Ich würde es allen Patientinnen empfehlen, die dafür physisch optimal geeignet sind und solche Implantate wünschen, die natürlich aussehen, sich natürlich anfühlen und sich auch auf eine natürliche Weise im Körper bewegen.

Publiziert: 11.10.2019

Brustvergrößerung - Neuigkeiten

Vorher-/Nachher-Bilder

Weitere Bewertungen

Zufrieden     

Ich habe mir einen riesen Traum erfüllt nachdem mein Gewebe immer mehr nachgelassen hat.Mein Brüste.Ich war fürchterlich aufgeregt,hatte Angst,war auch etwas überfordert als es soweit war und ich meinen Termin (4.6.18) h... Mehr 

2 Gefällt mir   21 Kommentare  
Zufrieden     

Im November 2017 ist mein Traum endlich in Erfüllung gegangen. Nach langem Suchen und 3 Beratungsgesprächen in Raum Stuttgart habe ich die Praxis von Hr. Dr. Osthus entdeckt. Nach dem Beratungsgespräch wusste ich gleich,... Mehr 

13 Gefällt mir   16 Kommentare  

Brustvergrößerung - Am häufigsten gestellte Fragen

Spezialist in Ihrer Nähe   
Eingriffe, die andere planen