Asymmetrie nach Brustvergrösserung-Unterschiedliche Implantate

Asymmetrie nach Brustvergrösserung-Unterschiedliche Implantate

pawmag  |  Visitor  |  Berlin (mit Stadtbezirken)
  • 6 Antworten
  • 2 Gefällt mir
Hallo,
ich bin 33 Jahre alt, habe 2 Kinder.
Durch das Stillen haben meine Brüste die fülle verloren und ich hab mich für eine Brustvegrösserung entschieden.
Der Behandelte Arzt hat bei der Untersuchung eine asymmetrie festgestellt, die ich garnicht bemerkt habe, die war wirklich minimal.
Der Arzt hat mir zwei unterschiedliche Implantate reingesetzt um die asymmetrie auszugleichen.
In die rechte angeblich grössere Brust, hat er mir 315ml und in die linke 350 ml
eingesetzt. Gleich nach dem ersten Verbandwechsel, war die linke Brust deutlich grösser und die Brustfalte war auch viel niedriger als bei der rechten.
Jetzt nach 3 Monaten hat sich nichts verändert, ich bin am verzweifeln, er meinte noch, ich soll noch bis Ferbruar warten, es wird sich voll alles ändern.
Ich weis nicht was ich machen soll, bitte schaut Euch die Bilder aus.
Dr. med. Petra Berger  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt Zürich Palma de Mallorca
  • 1677 Antworten
  • 277 Gefällt mir
guten tag,

guten tag, sie haben auch nach der op eine deutliche Asymmetrie. das wird ich nicht mehr besser. idealerweise könnte man die präop bilder sehen, damit man das problem näher eingrenzen kann.

alles liebe und viel erfolg

dr petra berger
fachärztin für plastische und ästhetische chirurgie
frankfurt, zürich

0049 XXXXXXXXXXX
XXXXXXXXXXXXXXXX

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
info(at)XXXXXXXXXXXXXXXXX
#dr_petra_berger

pawmag  |  Visitor  |  Berlin (mit Stadtbezirken)
  • 6 Antworten
  • 2 Gefällt mir
Guten Tag,
danke für die Antwort, die Bilder vor der OP hat leider nur der Arzt, ich weis nicht ob ich sie von den Arzt anfordern kann?
Was würden Sie raten als nächsten Schritt?
Könnte man die linke Brust unternähen?


MfG
Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 7358 Antworten
  • 1579 Gefällt mir



Die Asymmetrie ist deutlich und wird sich nicht angleichen. SIE haben hierauf mit keiner Maßnahme Einfluss.

Sollte dem so sein, wie Sie schildern (präoperativ keine erkennbare Asymmetrie; verfügen Sie über eine präoperative Fotodokumentation?), sollte Ihr Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie nach Heilungsablauf ohne zu zögern einen Korrektureingriff vornehmen.


Beste Grüße aus Frankfurt,

Dr. med. Paul J. Edelmann.
http://www.praxis-edelmann.de
Lynn  |  Visitor  |  Saarland
  • 51 Antworten
  • 21 Gefällt mir
Bei einem Korrektureingriff kommen da Kosten auf Patienten zu oder ist der behandelnde Arzt dafür zuständig? Meine Brust ist nämlich auch asymmetrisch.

Antwort an Lynn

Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 7358 Antworten
  • 1579 Gefällt mir
Bei einem Ergebnis wie auf der Bilddokumentation vom 04.01.15 ist aus meiner Sicht eine kostenfreie Korrekturoperation angezeigt.
Primär kommt es darauf an, welche präoperative Vereinbarung getroffen wurde.

Beste Grüße aus Frankfurt,

Dr. med. Paul J. Edelmann.
https://www.praxis-edelmann.de/web/content/operationen/brustvergroesserung.html

Antwort an Dr. med. Paul J. Edelmann

Lynn  |  Visitor  |  Saarland
  • 51 Antworten
  • 21 Gefällt mir
Aktuelles Bild. UBM/Brustfalte. Da ich eine zweite Meinung von einem anderen Arzt hören möchte . Was denken Sie was man da noch machen könnte? Brust ca 5 Wochen alt .

Antwort an Lynn

Lynn  |  Visitor  |  Saarland
  • 51 Antworten
  • 21 Gefällt mir
Links 400 cc rechts 375 cc . Asymmetrisch.

Antwort an Lynn

Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 7358 Antworten
  • 1579 Gefällt mir
Eine Korrekturoperation zwecks Angleichung sehe ich als sehr wahrscheinlich an.
Diese sollte frühestens 6 Monate postoperativ vorgenommen werden.

Gerne stellen Sie sich in ca 4 Monaten in meiner Sprechstunde vor.

Beste Grüße aus Frankfurt,

Dr. med. Paul J. Edelmann.
https://www.praxis-edelmann.de/neu2/content/operationen/brustvergroesserung.html

Antwort an Lynn

b. Art  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 36 Antworten
  • 18 Gefällt mir
Hallo Lynn und hat sich deine Brust noch verändert? Hast du mit deinem Pc gesprochen Lg

Antwort an Dr. med. Paul J. Edelmann

Meli Belly  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 3 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Hallo, ich hatte meine Brustvergrößerung letzten Samstag 14.3.2020
Links 350ml rechts 375ml.
Vor der Op hatte ich schon eine Asymetrie, nach der Op war die Asymetrie noch viel deutlicher als vorher. Wie kann das sein? Ich habe Angst das die linke Brust größer bleibt als die rechte 😣 meine Ärztin meinte die linke Brust ist angeschwollener als die rechte, das merke ich selber auch aber der Unterschied ist mir direkt aufgefallen, der Gurt drückt mehr links als recht. Ist es noch zu früh sich Gedanken darüber zu mache?

Antwort an Meli Belly

Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 7358 Antworten
  • 1579 Gefällt mir
Warten Sie bitte den Heilungsprozess geduldig ab, Melisa!
Derzeit sind unterschiedliche Schwellungsverhältnisse nicht ungewöhnlich.
Ab 6 Monate postoperativ kann eine Korrektur vorgenommen werden. Sollte zu dem Zeitpunkt ein entsprechender Befund vorliegen, besprechen Sie dies bitte mit Ihrer Plastischen Chirurgin.

Beste Grüße aus Frankfurt,

Dr. med. Paul J. Edelmann.
https://www.praxis-edelmann.de/web/content/operationen/brustvergroesserung.html

Antwort an Dr. med. Paul J. Edelmann

Meli Belly  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 3 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Hallo. Es sind nun 3 Monate vergangen seit meiner Brustvergrößerung und die Asymmetrie ist noch deutlich sichtbar als zuvor. Ich denke das wird sich nicht mehr ändern

Antwort an Dr. med. Paul J. Edelmann

Meli Belly  |  Visitor  |  Baden-Württemberg
  • 3 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Ich habe mir im August einen Termin bei ihnen ausgemacht und hoffe sehr das sie mir weiterhelfen können. Mit freundlichen Grüßen
Prof. Dr. med. Klaus Plogmeier  |  Basic member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin, Leipzig
  • 205 Antworten
  • 83 Gefällt mir
Ich fürchte, das sich an der Asymmetrie ohne operative Maßnahme nichts ändern wird. Ja die Unterbrustfalte ist links auch tiefer. Das kann man beheben. Allerdings wären Bilder von vor der Operation hilfreich. Bei manchen Frauen ist die Lage und Höhe der Brust sehr unterschiedlich. Und natürlich können Sie Ihren Chirurgen bitten Kopien Ihrer Bilder zu machen. Sie haben ein Anrecht auf die Einsicht Ihrer Unterlagen. Evtl. müssen Sie die Kopien bezahlen. Sie sollten sich in Ruhe mit Ihrem Arzt unterhalten und die für Sie bestmöglich Lösung suchen.
Viel Glück und ggf. holen Sie auch eine weitere Meinung ein.
pawmag  |  Visitor  |  Berlin (mit Stadtbezirken)
  • 6 Antworten
  • 2 Gefällt mir
Hallo,
was wäre Eurer Meinung nach die richtige Lösung: sollte man das Implantat rausnehmen und ein kleineres reinmachen oder sollte man die Implantathülle von unten fixieren?
Bitte antwortet mir, ich habe nächste Woche ein Termin bei den behandelten Arzt
und ich will vorbereitet sein, nicht das er mir igendwas aufquatschen will, weil er will natürlich sein Fehler nicht zugeben, er meinte das sind alles kleine Details für Ihn.
Ich bin vollkommen verzweifellt, es vergeht kein Tag wo ich nicht weine :-((.
Ich habe mich so am Anfang auf meine Bruste gefreut und jetzt bin ich noch unglücklicher als vorher, ich kriege schon langsam Depressionen.

Bitte Antwortet mir :-((((


Mit freundlichen Grüßen
pawmag

Antwort an pawmag

AnonymC  |  Visitor  |  Bayern
  • 4 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Hallo, der Beitrag ist zwar schon etwas älter aber darf ich wissen wie es bei dir verlaufen ist? Ich hab nämlich genau das selbe Problem und weiss nich weiter im Moment.

Liebe Grüße

Antwort an AnonymC

Ina  |  Visitor  |  Bayern
  • 71 Antworten
  • 59 Gefällt mir
ich hoffe es war nicht der gleiche Arzt? und drücke dir die Daumen, dass dir geholfen wird. Hast du denn schon mit deinem Arzt gesprochen? was sagt er dazu? ist die Assymethrie bei dir sichtbar? Bei der Dame oben auf dem Bild ist es deutlich zu sehen, dass was falsch gelaufen ist. Traurig, dass manche Ärzte ihren Pfusch nicht einsehen und die Patientin immer monatelang warten lassen auf ein Ergebnis, der niemals eintreffen wird. Hoffnung geben, vertrösten...hinhalten... Vllt um im Nachhinein sagen zu können "sie hätten sich früher an mich wenden müssen...jetzt kostet das nochmal extra"...? dein Arzt muss es sofort korrigieren und wenn er nicht in der Lage ist, einen erfahreneren Kollegen empfehlen und die Kosten tragen! und nicht der Patientin einrichtern, sie hätte vorher extreme eine Assymethrie, wo keine zu sehen ist. Ausmessen ist natürlich wichtig, aber die Optik machts am Ende.... und das sollte jeder Arzt einschätzen können, wenn er sich SCHÖNHEITS Chirurg nennt!

Antwort an Ina

AnonymC  |  Visitor  |  Bayern
  • 4 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Ja ich hab meinen PC schon kontaktiert und habe einen Kontrolltermin ausgemacht. Ja sie ist deutlich sichtbar aber die Antwort war eben auch dass es vorher schon nciht auf gleicher Höhe war aber wir das Gespräch genauer analysieren werden. Dazu kommt dass ich finde dass sie viel zu tief sitzen, also zu weit gerutscht sind. Ich hab kein schönes Dekolleté da oben nichts mehr ist. Mit BH I'm Shirt sieht es aus als hätte ich hängebrüste. Ich weiss natürlich nciht was sich noch verändert aber so bin ich sehr unglücklich. Ich hab auch schon ein eigenen forumbeitrag mit Bildern gemacht vor 2 Tagen aber der wird irgendwie nicht veröffentlicht Oo weisst du woran das liegt?
Privatklinik Schloßstrasse  |  Basic member  |  Berlin
  • 121 Antworten
  • 30 Gefällt mir
Liebe Pawmag,
zuallererst sollten Sie Ihren PC nochmals aufsuchen. Ich denke Mitte Januar sollte für Beide machbar sein. Foto- / Ferndiagnosen sind meist ausgesprochen schwierig und man kann durchaus auch andere Ursachen übersehen.
Da eine Korrektur wahrscheinlich anstehen könnte, sind oftmals viele PC´s zu finanziellen Zugeständnissen bereit. Allein deshalb schon sollten Sie bei Ihrem bisherigen PC sich vorstellen.
Alles Gute Drücke die Daumen

Dr.Panzer
Dr. med. Jaroslaw Tribull-Potapczuk  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin
  • 1067 Antworten
  • 313 Gefällt mir
Danke für Ihre Anfrage.
An den Fotos ersichtlich betrifft die Asymmetrie nicht nur die Größe, sondern auch die Lage. Beides ist, wie es scheint, nur chirurgisch korriegierbar. Es bieten sich hier einige Lösungen an, die jedoch detalliert erst bei einer persönlichen Untersuchung genauer besprochen werden können. Suchen Sie zunächst ein Gespräch mit Ihrem Chirurgen. Vielleich kann er Ihnen eine Lösung anbieten. Ob Sie noch sich dazu noch Zweitmeinungen bei anderen Plastischen Chirurgen holen, steht Ihnen sicherlich frei.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Tribull
pawmag  |  Visitor  |  Berlin (mit Stadtbezirken)
  • 6 Antworten
  • 2 Gefällt mir
Danke für die Antworten,
jetzt stellt sich die Frage, wer die Kosten für die Korrektur übernimmt und wann ich diese Korrektur machen kann? Jetzt oder erst in paar Monaten?

MfG
Pawmag

Antwort an pawmag

pawmag  |  Visitor  |  Berlin (mit Stadtbezirken)
  • 6 Antworten
  • 2 Gefällt mir
Danke für die Antworten,
jetzt stellt sich die Frage, wer die Kosten für die Korrektur übernimmt und wann ich diese Korrektur machen kann? Jetzt oder erst in paar Monaten?

Antwort an pawmag

Dr. med. Jaroslaw Tribull-Potapczuk  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Berlin
  • 1067 Antworten
  • 313 Gefällt mir
Danke für Ihre Reaktion.
Das weitere Zuwarten bessert die Ausgangslage nicht, mehr als drei Monate sind schon seit dem Eingriff vergangen, Sie leiden unter dem gegenwärtigen Befund, daher könnte man die Korrektur jetzt schon durchführen. Ihre verbitterte Frage nach dem Kostenträger verstehen wir natürlich, müssen diese aber als retorisch gemeint betrachten. Über die Höhe der Kosten lässt sich dagegen reden. Das darf ein Arzt aber vorschriftsgetreu erst dann, nach dem er den Patienten persönlich gesehen und untersucht hatte.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Tribull
AMC Art Medical Center dr n. med. Artur Śliwiński  |  Premium member  |  Szczecin
  • 696 Antworten
  • 63 Gefällt mir
Liebe Pawmag.

Viele Frauen haben eine leichte Asymmetrie .Fotos Brüste vor der Operation wäre hilfreich. In diesem Fall sollten Sie sich an Ihren Arzt und finden Sie die beste Lösung.

Beste Grüße
pawmag  |  Visitor  |  Berlin (mit Stadtbezirken)
  • 6 Antworten
  • 2 Gefällt mir
Hallo,
ich habe jetzt das Bild vor der OP
bekommen.
Bitte schauen Sie sich dieses an.

Danke

MfG
pawmag
pawmag  |  Visitor  |  Berlin (mit Stadtbezirken)
  • 6 Antworten
  • 2 Gefällt mir
Hallo,
was wäre Eurer Meinung nach die richtige Lösung: sollte man das Implantat rausnehmen und ein kleineres reinmachen oder sollte man die Implantathülle von unten fixieren?
Bitte antwortet mir, ich habe nächste Woche ein Termin bei den behandelten Arzt
und ich will vorbereitet sein, nicht das er mir igendwas aufquatschen will, weil er will natürlich sein Fehler nicht zugeben, er meinte das sind alles kleine Details für Ihn.
Ich bin vollkommen verzweifellt, es vergeht kein Tag wo ich nicht weine :-((.
Ich habe mich so am Anfang auf meine Bruste gefreut und jetzt bin ich noch unglücklicher als vorher, ich kriege schon langsam Depressionen.

Bitte Antwortet mir :-((((


Mit freundlichen Grüßen
pawmag
Dr. med. Jürgen Hermann Reus  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Karlsruhe
  • 225 Antworten
  • 56 Gefällt mir
Bitte bleiben sie mit dem Operateur in Verbindung
Er wird es richten
Gruß Reus
Lynn  |  Visitor  |  Saarland
  • 51 Antworten
  • 21 Gefällt mir
Asymmetrie der Brust nach einer Vergrößerung. Kommen bei einen Korrektureingriff Kosten auf Patienten zu oder ist der Chirurg dafür zuständig? Mfg

Antwort an Lynn

Dr. med. Jürgen Hermann Reus  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Karlsruhe
  • 225 Antworten
  • 56 Gefällt mir
Guten Tag Lynn,
Wir plastische Chirurgen geben unser bestes. Ihr Körper tut das auch. wenn Sie im Ergebnis noch Wünsche offen haben, dann stellt sich Ihr Operateur sicherlich auf Sie ein. Leben und leben lassen

Grüße Dr REUS
Magdaj
Magdaj  |  Visitor  |  Bayern
  • 68 Antworten
  • 14 Gefällt mir
Hallo Pawmag und wie ist bei dir ausgegangen? Hat d ein PC deine Brüste korrigiert? Ich muss sagen habe endlichen wie du. Mein Brust ist so Zusagen nicht in der neue brustfallte gerutscht.
Lola2485  |  Visitor  |  Niedersachsen
  • 12 Antworten
  • 5 Gefällt mir
Oh Mist, und nun?

Antwort an Lola2485

Magdaj
Magdaj  |  Visitor  |  Bayern
  • 68 Antworten
  • 14 Gefällt mir
Im mai habe ich neue op.
Ina  |  Visitor  |  Bayern
  • 71 Antworten
  • 59 Gefällt mir
'sorry ( Asymmetrie )?‍♀️
Ina  |  Visitor  |  Bayern
  • 71 Antworten
  • 59 Gefällt mir
im Normalfall sinkt die Brust durch das tragen von Stuttgarter Gürtel, bis das Implantat dort bleibt, wo es hingehört (tragedauer 4-6 Wochen) wobei manche Frauen den gar nicht tragen müssen?‍♀️ Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass (zb durch zu langes tragen) dazu kommen kann, dass die Brust zu weit nach unten rutscht? wenn man sich für anatomische Implantate entschieden hat, hat man ja automatisch weniger Volumen im Dekolleté, da die Brust dann natürlich "hängend" ist. zu deinem Beitrag, es dauert leider immer ein Paar Tage, bis es veröffentlicht wird?
AnonymC  |  Visitor  |  Bayern
  • 4 Antworten
  • 1 Gefällt mir
Ich wollte dir gerade eine privat Nachricht schicken aber irgendwie geht das leider auch nicht Oo mir tut das gerade so gut jemanden drüber zu reden der das verstehen kann, danke dafür schon mal! Ich würde mich freuen wenn du versucht mir eine zu schicken ich habe nämlich gerade gesehen dass du in München warst ?
Ejda  |  Visitor  |  Zug
  • 136 Antworten
  • 79 Gefällt mir
ja der stuttgartergürtel ist sehr umstritten. ohnehin rutschen die implantate auch ohne diesen gürtel ams richtige ort... der gürtel kann auch nachteile erbringen...

Antwort an Ejda

Ina  |  Visitor  |  Bayern
  • 71 Antworten
  • 59 Gefällt mir
ja da gebe ich dir Recht, es ist wirklich bei jeder Frau anders. also ich persönlich musste den tragen ( mein Arzt sagte, auf jeden Fall 22 std am Tag) da vertraut man auf die Worte des Spezialisten und macht das eben so🤷‍♀️

Weitere Bewertungen

Spezialist in Ihrer Nähe