Warzenhofstraffung bei prolabierender Brustdrüse?

Warzenhofstraffung bei prolabierender Brustdrüse?

Aschevogel  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 31 Antworten
  • 20 Gefällt mir
Hallo zusammen,
ich hatte im letzten Jahr bereits eine Brustvergrößerung.
Da bei mir ein leichter Drüsenprolaps -also ein Drüsenvorfall in die Mamille- besteht, möchte ich diesen nun noch korrigieren lassen.

Meine PC schlug nach eingehender Untersuchung eine Warzenhofverkleinerung inkl. Straffung nach Benelli vor, kann aber nicht garantieren, dass dies zum gewünschten Erfolg führt.
Jetzt bin ich hin und her gerissen. Einerseits stört mich der, durch das hervorquellende Drüsengewebe, spitze Brustwarzenbereich enorm, auf der anderen Seite sehe ich die hohen Kosten bei unsicherem Ergebnis.

Was sagen die Experten? Ist eine Verkleinerung/Straffung des Warzenhofes geeignet, um das vorfallende Drüsengewebe etwas "zurück zu drängen" , um eine rundere Brustform zu erreichen?

VG
Aschevogel
Dr. med. Hans Bucher  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Nürnberg
  • 776 Antworten
  • 325 Gefällt mir
Die Experten sagen: Ohne Kenntnis des Befundes kann man nichts Genaues sagen.
Aschevogel  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 31 Antworten
  • 20 Gefällt mir
Danke für Ihre Einschätzung. Mir ist bewusst, dass es aus der Ferne schwierig ist, eine Beurteilung abzugeben. Ich hatte jedoch gehofft, dass man evt. etwas Grundsätzliches dazu sagen kann.
Liebe Grüße,
Aschevogel
Prof. Dr. med. Ernst Magnus Noah  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Kassel
  • 721 Antworten
  • 340 Gefällt mir
Liebe Frau Aschevogel,
Der Prolaps lässt sich sicher korrigieren, die Narben erweitern sich jedoch in manchen Fällen. Ich denke, dass dies ihr PC meinte. Ich nutze gern die subareoläre Technik.
Mit freundlichen Grüßen
Prof. E.M. Noah
Aschevogel  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 31 Antworten
  • 20 Gefällt mir
Danke für Ihre Antwort. Sie meinen also, dass die Methode grundsätzlich dazu geeignet ist, den Prolaps zu beheben? Auf die Risiken hat die PC mich hingewiesen, wie z.B. die von Ihnen genannte Erweiterung der Narben und auch, dass das Ergebnis ggf. nicht von Dauer ist und der Warzenhof sich wieder vergrößert. Die Befürchtung meiner PC war eher, dass das Problem mit der Behandlung nicht zu meiner Zufriedenheit gelöst wird, daher bin ich verunsichert.
Liebe Grüße,
Aschevogel

Antwort an Aschevogel

Prof. Dr. med. Ernst Magnus Noah  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Kassel
  • 721 Antworten
  • 340 Gefällt mir
Jetzt habe ich die Fotos gesehen. Der Befund ist sehr diskret. Bevor nun eine peri -oder subareoläre Straffung durchgeführt wird, kann man doch mal Alternativen wie Fäden oder RF versuchen .
Auch wenn das etwas experimentell ist, kann es Narben ersparen !

Antwort an Prof. Dr. med. Ernst Magnus Noah

Aschevogel  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 31 Antworten
  • 20 Gefällt mir
Vielen Dank nochmal für die Antwort :)
Was ist mit "Fäden" und "RF" gemeint? Dann würde ich das bei der PC ansprechen.

VG
Aschevogel

Antwort an Aschevogel

Prof. Dr. med. Ernst Magnus Noah  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Kassel
  • 721 Antworten
  • 340 Gefällt mir
Das sind halb experimentelle Ansätze um den Hof zu straffen. Es gibt bereits Publikationen, Details kann ich hier nicht darstellen ,
Mit freundlichen Grüßen
Prof. E.M. Noah

Antwort an Prof. Dr. med. Ernst Magnus Noah

Aschevogel  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 31 Antworten
  • 20 Gefällt mir
Ganz lieben Dank für Ihre Bemühungen :)
Auf die Schnelle habe ich nicht viel dazu im Internet gefunden, und mir ist nicht ganz klar, warum bei dieser Methode keine Narben bleiben sollen, da ja offensichtlich hier auch genäht wird.
Ich werde das aber mal bei der PC ansprechen.
LG
Aschevogel
Dr. med. Erhan Demir FEBOPRAS, BA  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Köln
  • 64 Antworten
  • 48 Gefällt mir
Wir haben keine Bilder/Befunde vor uns - allerdings könnte auch das Drüsengewebe aufgrund einer Schlauchbrust (tubulär) in den Vorhof gefallen sein - es sollte evtl. eine Brustdrüsenformung und Korrektur der Warzenvorhöfe erfolgen - in welcher Position befinden sich die Implantate ? In jedem Falle wir die Technik zB nach Benelli ergänzend notwendig werden.

Grüße aus Köln
Dr. Demir
Aschevogel  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 31 Antworten
  • 20 Gefällt mir
Auch Ihnen vielen Dank für Ihre Meinung.
Eine tubuläre Brust hatte ich aufgrund des Prolapses ursprünglich auch vermutet, allerdings liegt dies nach Aussagen von nunmehr 3 PCs nicht vor. Die unteren Quadranten der Brust sind wohl normal ausgebildet, die Unterbrustfalte ist und war nicht angehoben. Vor der OP hatte ich ein kleines B-Körbchen, wobei mir deutliches Volumen im oberen Pol fehlte.
Die Implantate -rund,high Projection- wurden Dual Plane gelegt.
Liebe Grüße,
Aschevogel

Antwort an Aschevogel

Aschevogel  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 31 Antworten
  • 20 Gefällt mir
Ich habe noch Fotos vor und nach der OP angefügt und hoffe, dass diese aussagekräftig genug sind.
Kreisklinik Groß-Umstadt - Prof. Dr. med. Ralf Thomas Michel  |  Premium member  |  Groß-Umstadt, Frankfurt, Offenbach am Main, Erbach
  • 1093 Antworten
  • 456 Gefällt mir
Hallo Aschevogel,
ohne zumindest aussagefähige Fotos ist es schwierig Ihnen einen zutreffenden Rat zu geben.Grundsätzlich-theoretisch kann bei dem geschilderten "Drüsenvorfall in die Mamille"eine zirkumareolare straffende Vorhofverkleinerung den gewünschten Effekt haben,wobei man natürlich keine Garantien geben kann.Möglicherweise kann auch ggf.durch subareolar positionierte Nähte noch ein ergänzender stabilisierender Effekt erreicht werden.Auch über die (evtl.teilweise) Anwendung von nicht resorbierbarem Nahtmaterial muß entsprechend der tatsächlichen "Ist-Situation"nachgedacht werden.Allerdings ist ohne klinische Untersuchung leider kein präziser definitiver Ratschlag möglich.
Freundliche Grüße
Prof.Dr.med.Ralf Thomas Michel
http://www.prof-dr-michel.com
Aschevogel  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 31 Antworten
  • 20 Gefällt mir
Anbei noch Fotos vor und nach der OP.
stinkerle987654321  |  Visitor  |  Sachsen
  • 1059 Antworten
  • 953 Gefällt mir
Was ist denn da nicht normal?
Ich finde die BW wunderschön. Man sieht ja nur eine.
Du hast danach Narben um die BW, wie Du ja auch schon geschrieben hast. Ob es das Wert ist?
Vielleicht stellst Du noch ein Bild von vorn ein?
Da ist es besser sichtbar.

Antwort an stinkerle987654321

Aschevogel  |  Visitor  |  Nordrhein-Westfalen
  • 31 Antworten
  • 20 Gefällt mir
Danke für die lieben Worte, Stinkerle :)
Kurz bevor der Warzenhof anfängt (unterer Pol), macht es einen Knick nach innen, und dann kommt die sich vorwölbende Brustwarze. Mir ist klar, dass mein Problem wohl eher ein "Luxusproblem" ist. Die Chirurgin sagte ebenfalls, dass ich mir gut überlegen solle, ob ich dafür Narben in Kauf nehmen möchte.
Ich finde die BW halt dermaßen grässlich, dass es in meinen Augen das ansonsten ganz gute Ergebnis ruiniert. Die Brustwarze war schon immer mein Hauptproblem, sieht man ja auch von Vorher-Bildern. Einfach furchtbar!
Ich wollte ursprünglich keine größeren Brüste , sondern nur eine schöne Brustform. Aber jetzt habe ich das gleiche Problem, nur in groß. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich mir das Geld für die OP schenken können.

Nein, von vorne ist es nicht besser sichtbar, da sieht alles normal aus. Von seitlich außen ist es auch nicht so extrem, hauptsächlich von seitlich innen, also so wie auf den Bildern. Und wenn ich mich bücke. Dann wird es richtig gruselig, da wird die BW noch spitzer.
Links ist es weniger "stark" ausgeprägt, deswegen kein Foto.

LG,
Aschevogel

Antwort an Aschevogel

stinkerle987654321  |  Visitor  |  Sachsen
  • 1059 Antworten
  • 953 Gefällt mir
OK. Das Problm ist meistens, das, was einen selbst so unglaublich stört, wird vom Ehemann, Freunden etc. überhaupt nicht als Problem wahrgenommen.
Man sieht sich selbst immer sehr kritisch.
Ich bin da keine Ausnahme.
Ich kenne solche Befunde, wie Du es beschreibst.
Aber überlege bitte ganz genau, was Du machst.
Du hast dann Narben um den Brustwarzenhof. Ich hab auch diese Narben, allerdings sind meine dünn und zart.
Das kommt auch wieder auf die Wundheilung an. Es kann gut werden, aber es kann auch sein, das es Dir danach gar nicht gefällt und Du dann denkst, hätte ich es mal lieber gelassen.
Keine einfache Entscheidung.
Nochmal, ich finde Deine BW wirklich schön. Aber das hilft Dir ja bestimmt nicht, wenn Du die Sache ganz anders siehst, leider.
Dr. med. Paul J. Edelmann  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Frankfurt
  • 6505 Antworten
  • 1202 Gefällt mir
Eine tubuläre Brust (= prolabiertes Drüsengewebe im Bereich des Areolakomplexes) muss in der Tiefe des Brustgewebes (subkutan) korrigiert werden, Frau Aschevogel. In selber Sitzung erfolgt eine Verkleinerung des Areolakomplexes.
Die o.g. Korrekturen nehme ich erfolgreich zeitgleich einer Brustaugmentation vor.

Beste Grüße aus Frankfurt,

Dr. med. Paul J. Edelmann.
https://www.praxis-edelmann.de/web/content/operationen/brustvergroesserung.html
Dr. med. Konstanze Warbanow  |  Premium member  |  Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie  |  Köln
  • 64 Antworten
  • 81 Gefällt mir
Hallo Aschevogel,
wie Sie selbst sagen, handelt es sich um ein Luxusproblem, welches augenscheinlich nur eine Brust richtig betrifft und nur in ganz bestimmten Körperpositionen sichtbar wird. Ist das wirklich die Grundlage für eine Operation, die lebenslange eventuell unschöne Narben hinterlässt??? Wann, meinen Sie denn selbst, wird eine nackte Brust von fremdem Menschen eher beäugt, z.B. in der Sauna? Eher, wenn der Brustwarzenkomplex ein wenig vorgewölbt ist, oder eher, wenn "plätzchenausstecherartig" eine runde weiße Narbe um beide Warzenvorhöfe zieht?
Eine Benelli-Straffungs-Op halte ich für nicht indiziert (soweit man das nach Fotolage sagen kann). Die OP wird Sie nicht zufriedener machen.
Viele Grüße
Dr. Konstanze Warbanow
Köln / Aachen

Beraten Sie sich mit unserem Fachberater im Bereich Bruststraffung (Mastopexie)

Weitere Bewertungen

Bruststraffung (Mastopexie) - Videos zum Thema

Spezialist in Ihrer Nähe