Erhalten Sie bis zu 1.000€ für Ihre Behandlung zurück

Jeden Monat haben Sie die Chance, zu gewinnen.
Bewahren Sie die Rechnung und nehmen Sie kostenlos teil!

Teilnehmen

Vier Wochen absolutes Duschverbot?

Tinkerbell71
10.07.2014 · letzte Antwort: 1.08.2014

Liebe Mitglieder! Ich habe es geschafft und bin 6 Tage postoperativ (Brustvergrößerung)! Alles ist soweit in bester Ordnung! Eine Sache gibt es allerdings, die mir Sorgen bereitet. Mein Arzt teilte mir heute mit, dass ich 4 Wochen nicht duschen darf! Die Drainagen wurden gestern gezogen und die Fäden sollen nächste Woche raus. Von Duschpflastern wurde mir absolut abgeraten! Auf meine Frage, wie ich mir denn meine Körperpflege die nächsten 4 Wochen vorstellen soll, wurde mir gesagt, ich soll mich in der Dusche vorne rüber gebeugt meine Haare waschen und den restlichen Körper mit einem Waschlappen. Jetzt fühle ich mich sehr unwohl mit diesem Thema, da ich mir nicht vorstellen kann mich weitere 4 Wochen nicht zu duschen. Einmal hat mir mein Freund bereits so die Haare gewaschen und es war sehr unangenehm!

Was sind Ihre Gedanken zu diesem Thema? Was empfehlen Sie Ihren Patienten? Für Hilfen wäre ich sehr dankbar!

Anzeige

Antworten (10)

Alle Antworten auf diese Frage stammen von echten Ärzten
Dr n. med. Artur Śliwiński
flag Szczecin . 16.07.2014
Beste Antwort
Liebe Tinkerbell.

Wenn die Wunde gut heilt können dann eine Dusche nehmen, ein paar Tage nach der Operation, natürlich Dusche, trocknet die Wunde und die früheren Empfehlungen des Chirurgen anwenden. Ein paar Wochen ist natürlich eine große Übertreibung, waschen Sie Ihre Haare mit Hilfe von verwenden, nicht um die Stiche zu dehnen.

Mit freundlichen Grüßen
dr. med. Artur Śliwiński
Wenden Sie sich an geprüfte Zentren, die Ihnen die Behandlung anbieten können.
Dr. med. Wolfgang Funk
München . 1.08.2014
Guten Abend Tinkerbell,

ich empfehle meinen Patientinnen nach dem Fädenziehen zu duschen. Machen Sie sich bitte keine Sorgen.

Viele Grüße
Dr. Dr. Wolfgang Funk
Wenden Sie sich an geprüfte Zentren, die Ihnen die Behandlung anbieten können.
Praxis Dr. Edelmann
Praxis Dr. Edelmann
14.07.2014
Meine Patientinnen duschen ab dem 3. postoperativen Tag unter Belassung der Steristrip-Pflaster auf der Narbe. Nach Entfernen der Fadenenden (7. postoperativer Tag) werden abermals Steristrip-Pflaster für weitere ca 7 Tage auf die Narben geklebt.

Grüße aus Frankfurt,

Dr. med. Paul J. Edelmann.
Wenden Sie sich an geprüfte Zentren, die Ihnen die Behandlung anbieten können.
Premium
Dr. med. Jürgen Hermann Reus
Karlsruhe . 11.07.2014
Hallo Tinkerbell
ihr Behandler macht die Regeln halten Sie sich also an das was er empfiehlt und fragen genau nur Ihn nach den Gründen für seine Beratung und Empfehlung
Grüße
Doktor Reus
Dr.med. Urs Guthauser
Noch keine Bewertungen
flag Bern . 11.07.2014
Eine Wunde ist nach 3 - 4 Tagen dicht, wenn sie trocken ist. Dann dürfen Sie ruhig duschen. Die wenigen Bakterien die im Hahnenwasser (Trinkwasser) erlaubt sind können einer Wunde nichts anhaben, im Gegenteil, die Anzahl Bakterien auf der Haut wird beim Duschen vermindert. Also geniessenSie Ihre Dusche in vollen Zügen.
Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, überdecken Sie die Wunden mit einem post-Op-Pad (Duschpflaster). Ich empfehle sowieso das Tragen dieser Pflaster über mehrere Wochen (2 - 3 Mt), weil damit die Narben in der Regel wunderschön werden, weil sie von den Kleidern nicht mechanisch gereizt werden.
Die Wirkung ist viel besser, als mit jeder Narbensalbe.
Ich mache damit die besten Erfahrungen.

Mfg
Dr.med. Urs Guthauser, Bern, Schweiz
Wenden Sie sich an geprüfte Zentren, die Ihnen die Behandlung anbieten können.
Premium
Liebe Tinkerbell,

nach einer Brustvergrößerung ist das Duschen ab dem 2. Tag nach der Op auf alle Fälle möglich. Achten Sie bitte darauf, dass der Nahtbereich anschließend gut trocken getupft wird. Viel Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen aus Hamburg

Dr.med. Marian S. Mackowski
Hallo,
Das ist eine völlig veraltete Ansicht und Maßgabe. Duschen ist sofort erlaubt. Duschpflaster nicht notwendig. Beim Haarewaschen brauchen Sie ggf. Hilfe.
Ohne Sie, das Wasser oder die Op zu kennen - sie dürfen und sollten sich duschen!!!!
Mit freundlichen Grüßen
Prof. E.M. Noah
Wenden Sie sich an geprüfte Zentren, die Ihnen die Behandlung anbieten können.
Prof. Dr. med. Ralf Thomas Michel
Prof. Dr. med. Ralf Thomas Michel
10.07.2014
Hallo Tinkerbell,
ein "Duschverbot"für 4 Wochen nach einer Brustvergrößerung halte ich medizinisch für absolut unrealistisch und auch unzumutbar.Nach spätestens
ca 6-7 Tagen,eine normale Wundheilung vorausgesetzt,ist der Schnitt so sicher verheilt,daß bei akzeptabler Wasserqualität eine Dusche ohne Probleme durchführbar ist.Danach lasse ich die Inzisionen mit PVP-Salbe leicht bestreichen und erneut mit einem sterilen Klebeverband (z.B.Cosmopor)
abdecken.
Freundliche Grüße
Prof.Dr.med.Ralf Thomas Michel
Wenden Sie sich an geprüfte Zentren, die Ihnen die Behandlung anbieten können.
Dr. Chung Suk Yun
Frankfurt am Main . 10.07.2014
Hallo Tinkerbell,

bzgl. Duschen nach OP gibt es unterschiedliche Ansichten: die einene erlauben das Duschen sofort nach der OP, die anderen erst nach Fadenzug, also nach etwa 2 Wochen. Hierbei sind die aktuelleren Meinungen eher früh das Duschen zu erlauben. Denn bei einer normal verheilenden Wunde können nach 48 Stunden von außen keine Keime durch sie eindringen. Aber zumindest sollte man das Entfernen der Drainage abwarten.

4 Wochen erscheinen mir auch sehr lang, ich kann das nicht nachvollziehen. Aber vielleicht gibt es einen plausiblen Grund für Ihren Arzt, dies so zu empfehlen.

Nur aus der Ferne ohne Sie und den Befund zu kennen, kann ich nichts Gegenteiliges empfehlen.

Sprechen Sie mit Ihrem Operateur.

Schöne Grüße

Dr. Chung Suk Yun
Wenden Sie sich an geprüfte Zentren, die Ihnen die Behandlung anbieten können.
Dr. med. Friedemann Ruß
Karlsruhe . 10.07.2014
Bei uns in Karlsruhe ist das Wasser so sauber, dass man damit die Haut nach einer Operation reinigen kann und damit die Anzahl der Keime auf der Haut reduziert.
Vielleicht ist das an anderen Orten anders - ich bezweifle jedoch, dass man durch ein Duschverbot die Keimzahl auf der Narbe reduziert - es müsste eher das Gegenteil eintreten.
Also: Keine Sorge vor sauberem Wasser - das sind Ammenmärchen, dass Wunden oder Narben das nicht vertragen.

MfG

Dr. med. Friedemann Ruß
Wenden Sie sich an geprüfte Zentren, die Ihnen die Behandlung anbieten können.
Anzeige

Weitere Fragen suchen

Ähnliche Fragen

Brustvergrößerung
9 Antworten, letzte Antwort: 22.07.2016
Fett-weg-Spritze
2 Antworten, letzte Antwort: 6.09.2022
Bruststraffung
3 Antworten, letzte Antwort: 6.02.2021
Fadenlifting
1 Antwort, letzte Antwort: 20.06.2023
Brustvergrößerung
2 Antworten, letzte Antwort: 28.12.2015
Faltenbehandlung
2 Antworten, letzte Antwort: 12.03.2024
Augenlidstraffung
6 Antworten, letzte Antwort: 16.01.2021
Lippenkorrektur
2 Antworten, letzte Antwort: 19.02.2021
Augenlidstraffung
1 Antwort, letzte Antwort: 18.04.2024
Brustvergrößerung
11 Antworten, letzte Antwort: 15.12.2017

Die auf Estheticon.de erschienen Informationen ersetzen in keinem Fall den Kontakt zwischen Arzt und Patient. Estheticon.de übernimmt keinerlei Haftung für jedwede Aussagen oder Dienstleistungen.

Beraten Sie den Patienten