Ich habe mich früh entschieden, nicht die breite Palette der Schönheitschirurgie anzubieten. Ich habe mich auf 2 Bereiche spezialisiert: Operativ biete ich nur Korrekturen im Intimbereich der Frau an. Im nicht-operativen Bereich konzentriere ich mich auf Laser- und Hyaluron- Behandlungen im Gesicht.
Update 12.05.2021
Informationen verfasst von: Jennifer Stock

Übersicht Inhaltsverzeichnis

  • Einführung
  • Was ist Resurfacing?
  • Laser-Typen des Resurfacing
  • Wer ist ein geeigneter Kandidat für das Laser Skin Resurfacing?
  • Auswahl eines Spezialisten
  • Was können Sie von Ihrem ersten Besuch erwarten?
  • Wie läuft die Resurfacing Behandlung ab?
  • Genesungszeit
  • Komplikationen
  • Ergebnisse des Resurfacing
  • Häufige Fragen
  • Literaturverzeichnis

Einführung

Falten können zwar gezielt mit Antifaltenunterspritzungen, zum Beispiel mit Botox oder Hyaluronsäure, behandelt werden, aber eine ganzheitliche Verbesserung des Teints wird mit solchen Unterspritzungen nicht erreicht. Wer wirklich das Gesamtbild der Haut verbessern möchte, sollte sich nach einer Laser Skin Resurfacing erkundigen.

Einer der beliebtesten und am häufigsten verwendeten Laser ist heute der fraktionierte CO2-Laser, der viele Hautmakel behandeln kann: von Falten über Narben bis hin zu Pigmentflecken. Ihr großer Vorteil ist ihre Nicht-Invasivität und Präzision: sie wirkt nur auf einen selektiv ausgewählten Bereich der Haut, ohne das umliegende Gewebe zu schädigen.

Skin-Resurfacing bedeutet übersetzt die Erneuerung der Hautoberfläche, d.h. Hautfalten zu behandeln und korrigieren mithilfe von Laseranwendungen.

Ein glattes, faltenfreies Hautbild dank Skin Resurfacing

Ein glattes, faltenfreies Hautbild dank Skin Resurfacing

Was ist Resurfacing?

Das Laser Skin Resurfacing ist eine der Methoden des physikalischen Peelings. Die Experten der Clinic im Centrum Münste erklären, dass ihr primäres Ziel die Entfernung der oberflächlichen Hautschichten und die anschließende Neubildung der Hautoberfläche ist.

Die heutigen Lasergeräte emittieren hochenergetisches Licht mit einer definierten Wellenlänge, das intensiv und präzise fokussiert werden kann. Im Gegensatz zu alternativen Behandlungen wirkt das Laserlicht nicht auf die gesamte Hautregion, sondern wird auf viele kleine Gewebebereiche verteilt (fraktioniert). Daher wird das Laser Skin Resurfacing auch als fraktionierte Laserbehandlung bezeichnet.

Mit dieser innovativen Methode können Falten, Aknenarben, Mitesser, farblose Muttermale, Lichtschäden, Vorstufen von Hautkrebs, Warzen und Altersflecken erfolgreich entfernt werden.

Die Concept Clinic, Spezialisten für ästhetische Medizin, erklären den Mechanismus des Lasers: Im Gewebe enthaltenes Wasser absorbiert das Laserlicht, was zu einer photothermischen Reaktion und Wassererwärmung führt. Dann verdunstet das Wasser und hinterlässt Mikroschäden in der Haut, die die Regenerationsprozesse in den umliegenden Geweben anregen. Die Laserbehandlung stimuliert das Gewebe zur Produktion von Kollagen und Elastin, zwei Substanzen, die die Haut straff, elastisch und fest machen. Aus diesem Grund sind fraktionierte Laserbehandlungen besonders empfehlenswert für Menschen, die nach einer Möglichkeit suchen, die Haut von Gesicht, Hals oder Händen zu verjüngen.

Die Haut wird in wenigen Tagen nach dem Eingriff erneuert, nach und nach wird die Haut gestrafft - geliftet - mit einer maximalen Effizienz nach 5 Monaten. Je nach Intensität der Straffung wird ein leichtes, mittleres und tiefes fraktioniertes Resurfacing bevorzugt, dank dem die Struktur der Haut im Gesicht, am Hals und am Dekolleté verbessert wird. Bei guter Pflege rund um die Haut und gutem Sonnenschutz hält die Wirkung über mehrere Jahre an.

Vorher-Nachher Foto: Concept Clinic

Vor der Resurfacing Behandlung - Foto: Concept Clinic

Laser-Typen des Resurfacing

Die Clinic im Centrum Münster gibt an, dass grundsätzlich beim Laser Skin Resurfacing zwei unterschiedliche Gerätetypen zum Einsatz kommen:

  • Der CO2-Laser: Emittiert infrarotes Licht und hat einen thermischen Effekt, der zur Vaporisation des Gewebes führt. Es hat eine Eindringtiefe von etwa 40 bis 100 μm und verursacht keine Blutungen. Die Intensität der Behandlung nimmt mit der Anzahl der Laserpulse zu.
  • Der Erbium-Yag-Laser: Dieser Laser wirkt nicht thermisch und verdampfend, sondern ablativ mit einer Eindringtiefe von zehn bis 50 μm. Beide Arten von Lasern gelten als sicher und zuverlässig. Es gibt auch Geräte, die beide Lasereigenschaften kombinieren, sowie so genannte Doppelerbium-Yag-Lasersysteme, die ablativ arbeiten, aber auch thermisch moduliert sind. Die Art des jeweils eingesetzten Lasers hängt von den Gegebenheiten des Patienten und den Zielen der Laserbehandlung ab.
Patienten vor und nach der resurfacing Behandlung - Foto: Dr. med. Stephan Günther

Patienten nach der Resurfacing Behandlung - Foto: Concept Clinic

Wer ist ein geeigneter Kandidat für das Laser Skin Resurfacing?

Sowohl Männer als auch Frauen, die eine Hautverjüngung wünschen, u.a. ihr Hautbild verbessern, Aknenarben (Acne) korrigieren, Mitesser oder Altersflecken entfernen sowie Falten ausgleichen möchten, sind für das Resurfacing geeignet. Obwohl die Behandlung nicht als invasiv angesehen wird, gibt es einige Kontraindikationen für ihre Durchführung; einige hängen mit dem Hauttyp zusammen, andere wiederum mit dem Gesundheitszustand des Patienten. Der Spezialist Dr. med. Stephan Günther stellt die wichtigsten Kontraindikationen für diese Behandlung vor:

Während Schwangerschaft und Stillzeit sollte auf die Inhaltsstoffe der Betäubung bzw. Narkose verzichtet werden. Wegen der deshalb fehlenden Betäubungsmöglichkeit sollte in dieser Zeit auf eine Laserbehandlung verzichtet werden, da diese ohne Betäubung doch recht schmerzhaft wäre.

Manche Hautfarben sind wegen der genetisch erhöhten Neigung zu Pigmentverschiebungen nur schwer mit dem Laser behandelbar. Hier sollte eine vorherige ehrliche Risiko-Nutzen-Abwägung vorgenommen werden. Zudem sollte der Patient vor der Behandlung kein Sonnenbad nehmen und auch keine aggressiven Peelings etc. nutzen.

Dr. med. Stephan Günther in einer Skin Resurfacing Behandlung

Dr. med. Stephan Günther in einer Skin Resurfacing Behandlung

Auswahl eines Spezialisten

Das Skin Resurfacing wird von einem Arzt durchgeführt, in der Regel einem Facharzt für Dermatologie und Venerologie, plastische Chirurgie oder ästhetische Medizin. Der Eingriff kann auch von einem Kosmetiker durchgeführt werden. Bevor wir einen Spezialisten auswählen, sollten wir uns vergewissern, dass er oder sie eine entsprechende Ausbildung durchlaufen hat und zur Anwendung eines Lasers autorisiert ist.

Wir laden Sie ein, Ihre Nachforschungen auf der Website der Ärztekammer Zentralregister der Bundesärztekammer (BÄK) oder der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie anzustellen, um einen zugelassenen und kompetenten Arzt zu finden.

Das Internet kann auch unterstützen, wenn es darum geht, Ihnen bei Ihrer Wahl zu helfen, die Meinungen und Erfahrungen anderer Patienten zu recherchieren, Erfahrungsberichte zu lesen und Vorher Nachher Bilder anzuschauen.

Fraxel Laser - was gegen was? - Dr. med. Stephan Günther

Was können Sie von Ihrem ersten Besuch erwarten?

Bei Ihrer ersten Konsultation wird der Spezialist ihre Haut beurteilen und feststellen, ob das Resurfacing für Sie die geeignete Methode ist. Es wird auch ein Aufnahmegespräch geführt, um Ihre Krankengeschichte und Ihren aktuellen Gesundheitszustand kennen zu lernen und etwas über Ihren Lebensstil zu erfahren. Ein wichtiger Teil der Befragung ist der Ausschluss von Kontraindikationen.

Der Spezialist beurteilt dann den Gesamtzustand Ihrer Haut - ihre Dichte, den Grad der Straffheit und Elastizität - und Hautunebenheiten - wie die Tiefe von Narben oder die Größe von Pigmentflecken und Verfärbungen. Der Arzt wird dann in der Lage sein, zu bestimmen, wie viele Sitzungen notwendig sind, um zufriedenstellende Ergebnisse zu erzielen, und zu erklären, welche Ergebnisse Sie erwarten können. Es wird Ihnen auch mitgeteilt, wie Sie Ihre Haut vor und nach der Behandlung pflegen müssen.

Das Verfahren erfordert keine besondere Vorbereitung seitens des Patienten, obwohl es einige präoperative Empfehlungen gibt, die zu befolgen sind:

  • ca. 2 Wochen vor der Behandlung kein Sonnenbad nehmen oder das Solarium benutzen
  • die Einnahme bestimmter Kräuter wie Ringelblume oder Johanniskraut einzustellen - sie sind etwa 2 Wochen vor der geplanten Behandlung photosensibilisierend
  • die Einnahme von Präparaten mit Vitamin C und Retinol etwa 2 Wochen vor dem Eingriff einstellen
  • 1 Woche vor dem Eingriff keine Peelings verwenden
Wie läuft die Resurfacing Behandlung ab?

Behandlung mit einem Fraxel Laser

Wie läuft die Resurfacing Behandlung ab?

Dr. med. Stephan Günther erklärt, dass zu Beginn die zu behandelnden Bereiche sorgfältig gereinigt und desinfiziert werden. Dann wird eine Anästhesiecreme aufgetragen. Sobald der betäubende Effekt erreicht ist, kann der Laser in Betrieb genommen werden. Die Behandlung selbst ist etwas schmerzhaft, dauert aber nur wenige Minuten. Während der Behandlung werden Sie ein brennendes Gefühl und Wärme spüren. Mit dem CO2-Laser ist eine Anästhesiecreme nur für kleine Areale ausreichend, aber leider nicht für großflächige Behandlungen. Hier erhalten Sie eine Kurznarkose, damit wir Sie mit den besten Ergebnissen behandeln können.

Während der Behandlung richtet der Arzt den Laserstrahl auf ausgewählte Hautpartien. Lasergeräte haben unterschiedliche Formen und Größen, so dass sie auch an schwer zugänglichen Stellen eingesetzt werden können. Die Auswahl der Laserparameter (Strahlintensität) richtet sich nach dem zu behandelnden Problem und dem Zustand der Haut des Patienten.

Während der Behandlung selbst werden sehr feine Wunden in die Haut gelasert, sehr klein und mit unterschiedlichen Mustern. Von den Inseln gesunder Haut regeneriert sich die Haut wieder selbst, sagt der Experte Dr. med. Alfons Schäfler.

Die Behandlung dauert zwischen 15 und 90 Minuten, je nach Größe des zu behandelnden Bereichs und der Schwere der Hautveränderungen. Auch die Anzahl der Sitzungen hängt von der Art der Unvollkommenheit und der Marke des Lasers ab: normalerweise werden 2 bis 5 Behandlungen alle 30-40 Tage empfohlen. Spezialisten empfehlen, die Behandlung im Winter durchzuführen.

Fraktionierter CO2 Laser Encore - Dr. med. Klaus Hoffmann

Genesungszeit

Die Spezialisten der Concept Clinic giben an, dass Rötungen und Schwellungen des behandelten Hautbereichs nach 1 bis 5 Tagen allmählich verschwinden. Die Haut heilt allmählich ab und bildet eine Abschuppung, die je nach Intensität des Eingriffs eine Rekonvaleszenz zu Hause für 3 bis 5 Tage erfordert.Aam fünften Tag ist es in der Regel möglich, Make-up aufzutragen.

Dr. med. Alfons Schäfler fügt hinzu, dass nachdem die Kruste abfällt, ist das behandelte Gebiet eine Woche lang empfindlich und muss gepflegt werden. Danach ist die junge Haut im laserbehandelten Bereich für 1-2 Wochen sehr sonnenempfindlich.

Vermeiden Sie für einige Zeit nach der Behandlung den Kontakt mit der Sonne und verwenden Sie UV-Filter, insbesondere die Behandlung wird im Gesicht durchgeführt. Sie sollten für einige Zeit auf Peelings und Cremes mit Retinol verzichten, Massagen vermeiden und keine rauen Handtücher verwenden. Sie sollten für einige Zeit nicht ins Schwimmbad oder in die Sauna gehen, da dies Orte sind, an denen Bakterien übertragen werden, so dass es zu einer Infektion der behandelten Bereiche kommen könnte.

Komplikationen

Ein Resurfacing korrigiert auch Pigmentflecken und Sommersprossen

Komplikationen

Selten sind Dunkel- oder Hellfärbung der Laserareale oder Infektionen (z. B. mit Herpesviren und Bakterien). In ebenso seltenen Fällen können geringe, zunächst rosa-, später meist hautfarbene Narbenbildungen auftreten. Im Normalfall ist die Laserbehandlung aber narbenlos.

Eine entstandene Rötung und ggf. Schwellung der Haut klingt während der Heilungsphase wieder ab; ggf. kann dies durch Kühlung beschleunigt werden. In sehr seltenen Fällen kann es zu zunächst rosa-, später meist hautfarbene Narbenbildungen kommen. Falls nach der Lasertherapie kein ausreichender Sonnenschutz der Haut erfolgt, kann es zu Pigmentstörungen oder –verschiebungen kommen. Also: Meiden Sie Sonne und Solarium, und tragen Sie Sonnencreme LSF 50+ sowie bei starker unvermeidbarer Sonneneinstrahlung auch einen Sonnenhut o.ä.

Falls Sie vor der Laserbehandlung schon einmal einen (Lippen)Herpes, eine Gürtelrose oder eine ähnliche virale Problematik hatten, kann der in der Haut schlummernde Virus durch die Laserbehandlung aktiviert werden. Teilen Sie dies dem Arzt vor der Behandlung mit, damit eine entsprechende medikamentöse Prophylaxe erfolgen kann.

Behandlungsergebnis nach einer Fraxel®-Laserbehandlung - Foto: Dr. med. Stephan Günther

Behandlungsergebnis nach einer Fraxel®-Laserbehandlung - Foto: Dr. med. Stephan Günther

Ergebnisse des Resurfacing

Experten betonen, dass die endgültigen Ergebnisse nach Abschluss einer Behandlungsserie zu beobachten sind, da die Haut Zeit braucht, um sich zu regenerieren und wieder aufzubauen.

Dr. med. Alfons Schäfler sagt, dass das Verhalten als Patient entscheidend für ein gutes Ergebnis und wenig Komplikationen nach der Behandlung ist. Vor allem sollten Sie vor und nach dem Lasereingriff Sonne und Sonnenbaden vermeiden, um unansehnliche Flecken zu vermeiden. Raucher sollten vor und nach dem Eingriff auf Nikotin verzichten.

Generell gilt: Je weniger Sie die laserbehandelten Hautbereiche manipulieren, desto besser das Ergebnis. Dies ermöglicht eine reibungslose Heilung und ein optimales ästhetisches Ergebnis. Grundsätzlich gilt: Je invasiver die Laserbehandlung, desto länger dauert die Regeneration der Haut und desto besser das Ergebnis. Je "weicher" die Behandlung ist, desto mehr Sitzungen sind erforderlich und desto schwächer ist der sichtbare Effekt. Wie bei jeder Wunde ist die vollständige Regeneration jedoch erst nach 3-6 Monaten abgeschlossen.

Hier sind die Ergebnisse, die wir erwarten können:

Häufige Fragen

  • Was sollte ich vor einem Resurfacing beachten? Verzichten Sie vor einer Laserbehandlung auf hautreizende Maßnahmen wie Reinigung, Peeling, Solarium und Sonnenbaden.
  • Wie lange hält die Wirkung der Laserbehandlung im Gesicht an? Die Verbesserung der Narben bleibt dauerhaft, solange keine neue Entzündung oder Verletzung auftritt. Wenn jedoch große Poren, Falten oder Pigmentstörungen behandelt werden, ist damit zu rechnen, dass sie nach einigen Monaten oder Jahren wieder auftreten, so Dr. med. Stephan Günther.
  • Ist das Skin resurfacing schmerzhaft? Vor der Laserbehandlung wird eine anästhesierende Creme aufgetragen oder eine Kurznarkose verabreicht. Aus diesem Grund ist die Behandlung selbst nicht sehr schmerzhaft. Nach der Behandlung werden Sie für 1 bis 2 Stunden ein brennendes Gefühl verspüren, ähnlich wie bei einem Sonnenbrand, so Dr. med. Stephan Günther.

Literaturverzeichnis

"Die Informationen auf dieser Website sind nur Richtwerte und können niemals die Informationen ersetzen, die Ihr eigener ästhetischer Arzt, ästhetischer Chirurg oder ästhetischer Spezialist bereitstellen würde. Wenn Sie die Möglichkeit einer Behandlung oder eines medizinischen Eingriffs (auch bei Zweifeln oder Fragen) prüfen, wenden Sie sich direkt an Ihren Facharzt, um die entsprechenden Informationen zu erhalten. Estheticon.de befürwortet oder empfiehlt keine Inhalte, Verfahren, Produkte, Meinungen, Angehörigen der Gesundheitsbranche oder sonstiges Material und Informationen auf dieser oder auf anderen Seiten dieser Website."