Prof. Dr. med. Robert Hierner

Prof. Dr. med. Robert Hierner

Noch keine Bewertungen
Ihre Meinung mitteilen
Bethanienstrasse 21, Moers, Nordrhein-Westfalen Karte anzeigen
Antwortet im Durchschnitt innerhalb 1 Woche
Prof. Dr. med. Robert Hierner
Prof. Dr. med. Robert Hierner
Noch keine Bewertungen

Information

  • 4191 Profilaufrufe

Eine Schönheitsoperation oder ästhetische Operation ist ein chirurgischer Eingriff ohne medizinische Indikation. Die Steigerung und Verbesserung des eigenen Aussehens und somit des eigenen Wohlbefindens stellt das Hauptmotiv dar. Somit dient auch eine Schöhnheitsoperation letztlich der Gesundheit, nimmt man die Definition der WHO als Grundlage: Gesundheit ist ein Zustand vollkommenen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht allein das Fehlen von Krankheit und Gebrechen.“

Willkommen auf dem Profil von Prof. Dr. med. Robert Hierner, der als Leitender Arzt der Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie El Quetzal in Duisburg tätig ist. Aufgrund einer breiten Ausbildung in nationalen und internationalen Spitzenzentren und langjähriger Erfahrung kann Prof. Robert Hierner die modernsten Verfahren in einer angenehmen Atmosphäre anbieten. Dank seinen Fachkompetenzen und hervorragenden Kenntnissen ist er auch auch als Autor bekannt - an dieser Stelle möchten wir insbesondere das fünfbändige Standardlehrbuch für Plastische Chirurgie in deutscher Sprache erwähnen. Lassen Sie sich zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch einladen - Prof. Hierner ist Leitender Arzt der Praxis El Quetzal, wo die Plastische und Ästhetische Chirurgie auf höchstem Niveau durchgeführt wird.

Die Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie bietet ein breites Spektrum an ästhetischen Operationen für Frauen und Männer an. Die Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie El Quetzal spezialisiert sich auf folgende Bereiche der Ästhetischen Medizin:

  • „Perfect body“und Figur-Optimierung Po/GesäßformungFaltenunterspritzung & FaltentherapieAltersveränderungen und KörperstraffungWiederherstellung der Körperform nach massiver GewichtsabnahmeLipödemNarbentherapie

Ziel ist nicht eine neue Identität, sondern ein frischer und gesunder Ausdruck der eigenen Persönlichkeit.

Die Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie „El Quetzal“ befindet sich auf dem Campus des Krankenhauses Bethanien Moers neben dem Klinikgebäude (Haus M) im ruhig gelegenen Haus R im 2. Stock. Die Praxis ist mit dem Lift oder über das Treppenhaus bequem zu erreichen. Die Räume sind modern und geschmackvoll eingerichtet. Neben dem Beratungsgespräch finden hier auch prä- und postoperative Untersuchungen und kleinere chirurgische Eingriffe in dem komplett neu erbauten Eingriffsraum statt.

Ihre Behandlung ist in sicheren Händen: Für stationäre Aufenthalte und größere Operationen kann die qualitativ hochwertige Versorgungsstruktur des Krankenhauses Bethanien Moers (→ www.bethanien.de) mit seiner ausgezeichneten überregionalen Reputation genutzt werden. Stationäre Patienten werden in einem speziellen Bereich der Station BC2 (2. Stock) des Krankenhauses Bethanien Moers in geräumigen Einbettzimmer mit modernster Ausstattung versorgt.

Prof. Dr. med.Robert Hierner ist einer der profiliertesten Plastischen Chirurgen Deutschlands mit herausragender internationaler Reputation. Prof. Dr. med. Robert Hierner absolvierte seine Weiterbildung zum Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie von 1990 – 1996 an den Uni-Kliniken in München, Lyon und Hannover. An der Medizinischen Hochschule Hannover erwarb er den Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie unter Prof. Dr. A. Berger und habilitierte sich 1996 im Fach Plastische Chirurgie. Im selben Jahr erlangte er auch die Zusatzbezeichnung Handchirurgie. Von 2001 – 2002 war Prof. Dr. Robert Hierner Kommisarischer Leiter der Klinik für Plastisch- Hand – und Wiederherstellungschirurgie der Medizinischen Hochschule Hannover. Von 2001 – 2002 war er am Shriners Hospital for Sick Children und Massachusetts General Hospital, Harvard University, Boston/MA, U.S.A wissenschaftlich tätig. 2002 erfolgte die Berufung an die Katholische Universität Leuven/Belgien Plastische, Reconstruktive und Ästhetische Chirurgie, Zentrum für Mikrochirurgie, Handchirurgie, Verbrennung, Universitätsklinikum Gasthuisberg. Von 2002 - 2008 leitete er die Klinik für Plastische Chirurgie und das Brandwundenzentrum . 2008 erfolgte die Berufung an die Universität Duisburg-Essen, Leiter der Plastischen, Rekonstruktiven, Ästhetischen und Handchirurgie Zentrum für interdisziplinäre Rekonstruktive Chirurige am Universitätsklinikum Essen.

• Zusammen mit Prof. Dr. Alfred Berger ist Prof. Dr. Robert Hierner ist Herausgeber des fünfbändigen Standardlehrbuches für Plastische Chirurgie in deutscher Sprache. (Link: http://www.springer.com/de/boo... )

• Prof. Dr. Robert Hierner ist ebenfalls Herausgeber des zweibändigen Standarlehrbuches für Handchirurgie in deutscher Sprache (Link: http://www.springer.com/de/book/9783642117572#).

Seit 2012 ist er Leiter der Sektion Plastische, Hand – und Wiederherstellungschirurgie am Krankenhaus Bethanien Moers, Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Duisburg-Essen. Und führt er die Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie „El Quetzal“ am Campus des Krankenhaus Bethanien Moers, Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Duisburg-Essen.

Mitgliedschaften in nationalen und internationalen Fachgesellschaften :

• Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (vormals: "Vereinigung der Deutschen Plastischen Chirurgen/VDPC")

• Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie (DGH)

• Deutsche Gesellschaft für Verbrennungsmedizin (DGV)

• Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU)

• World Society of Reconstructive Microsurgery

• Groupe pour l'Avancement de la Microchirurgie (GAM)

• Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefäße (DAM)

• Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie (DGOT)

• Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC)

• Deutscher Hochschulverband

Auslandsaufenthalte:

• •01.08.1989 - 31.12.89: Department of Orthopedic Surgery Mayo Clinic Rochester/MN U.S.A.

• 01.10.1991 - 30.09.92: Service de Chirurgie orthopédique, Chirurgie de la Main, Microchirurgie (Vorstand: Prof. Dr. J.-J. Comtet) Centre Hospitalier Universitaire (C.H.U), Hôpital Edouard Herriot, Lyon/Frankreich

• 02.1992: Institut des Biomatériaux, Nancy/Frankreich, (Prof. Dr. M. Merle, Prof. Dr. L. de Medinacelli) „Neue Methoden der Koaptation peripherer Nerven“

• 05.1993: Hôpital Trousseau, Paris/Frankreich (Dr. C. Romana) und 01.1994: „Diagnostik und Therapie geburtstraumatische Läsionen des Plexus brachialis“

• 01.06.1994 - 31.08.1994: Department of Orthopedic Surgery/Hand Surgery, (W.P. Cooney III, MD, PhD) Mayo Clinic Rochester/MN "Diagnostik und Therapie angeborener Fehlbildungen im Bereich der oberen Extremität“

• 07.01.2000 - 28.02.2000: Department of Plastic Surgery (D.S. Soutar MD., PhD., FRCS(Glas) Canniesburn Hospital/Glasgow „Tumorchirurgie und Lappenplastiken im Kopf-Halsbereich“

• 01.08.2000 - 30.09.2000: Department of Plastic Surgery (M.H. Webster, M.D., FRCS) Canniesburn Hospital/Glasgow „Aktuelle Therapie des Mammakarzinoms unter besonderer Berücksichtigung der Perforator-Lappen”

• 01.12.01 - 28.02.02: Shriners Hospital for Children and Massachusetts General Hospital (Jeffrey R. Morgan, PhD) Harvard University, Boston/USA

• „Tissue engineering im Bereich des peripheren Nervensystems“

Auszeichnungen, Preise :

• 1998: European Young Plastic Surgeon of the Year 1998

• Auszeichnung der European Association of Plastic Surgeons (EURAPS)

• 2000: Poster Award 5th Congress of the European Federation of Societies for Microsurgery (E.F.S.M.), June 1-4, 2000 Coimbra/Portugal “The bioartificial living nerve graft”

• 2001: Award auf dem Gründungskongress der World Society for Reconstructive Microsurgery (WSRM), 31.10. – 3.11.2001 Taipe/Taiwan

• 2005: “Master Class in Plastic Surgery” Auszeichnung des European Journal of Plastic Surgery “Long-term results after total and subtotal macroamputations of the upper limb”

• 2005: Posterpreis der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie, 46. Symposium der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie (DGH), 12. – 15. Oktober, Jena: „Die Hochdruckinjektionsverletzung der Hand, eine oft unterschätzte Verletzung“

Wissenschaftliche Publikationen:

  • Publikationen in wissenschaftlichen Journalen: 92
  • Buch Herausgeberschaften: 10
  • Buchbeiträge: 67
  • Publizierte Arbeiten: 151
  • Abstrakts, Kongressbeiträge: 409
  • Posterpräsentationen: 145
  • Wissenschaftliche Vorträge: 707

In der Praxis El Quetzal werden alle Altersgruppen und beide Geschlechter behandelt. Das Beratungsangebot umfasst:

Planung von Erstbehandlungen / Ersteingriffen: Nur ein persönliches, umfassendes und ausführliches Arzt/Patientengespräch bildet die Basis für eine erfolgreiche individuelle Behandlung (Das ausführliche Beratungsgespräch).

Modell-Beratung:

Die Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie El Quetzal verfügt über eine große Erfahrung in der Beratung und Behandlung von Top-Models und Teilnehmerinnen an Schöhnheitswettbewerben (Miss Universe)

Zweitmeinung :

Sie möchten sich einer ästhetischen Behandlung unterziehen, haben sich beraten lassen, möchten aber die Ihnen vorgeschlagene Vorgehensweise überprüfen lassen? Nutzen Sie die Möglichkeit der Überprüfung Ihres Falles bezüglich Indikation, Therapie, Nachbehandlung, Bewertung des Heilverlaufes und Vorschlägen für weitere Therapie / Korrekturen und Nachbehandlung.

Gutachterliche Stellungnahme (Privatgutachten, Gerichtsgutachten):

Prof. Dr. Robert Hierner ist ein sehr erfahrener und geschätzter, unabhängiger Gutachter in Fragen der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie.

Zertifikate/Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen
  • Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Eintrittsdatum der Mitgliedschaften

  • 1997

Ästhetisch-Medizinisches Leistungsspektrum

Ästhetische Chirurgie

Ästhetische Medizin

Dermatologie

Fotos (5)

Bitten Sie Prof. Dr. med. Robert Hierner um weitere Informationen über Ihre Behandlung.
Und lassen Sie Ihre Träume wahr werden!

Antworten (8)

Lippenvergrößerung trotz Multiple Sklerose
Antwort des Spezialisten · 2.01.2019

Eine Lippenvergrößerung kann trotz ihrer Erkrankung sicher durchgeführt werden. Hyaluronsäure ist das einfachste Verfahren, muss aber in regelmäßigen Abständen wiederholt werden. Eigenfett hällt unserer Erfahrung deutlich länger. Mit freundlichen...

Weiterlesen
Weitere beantwortete Fragen ansehen
Bitten Sie Prof. Dr. med. Robert Hierner um weitere Informationen über Ihre Behandlung.
Und lassen Sie Ihre Träume wahr werden!