Prof. Dr. med. Dipl. Phys. Thomas M. Proebstle

Facharzt für Dermatologie und Venerologie
Privatklinik Proebstle GmbH
Kontakt

Adressen

Adresse
P 6, 26 (auf den Planken)
68161 Mannheim
Deutschland

Spezialisten in Ihrer Nähe

Details anzeigen
Bewertungen

Teilen Sie Ihre Erfahrung

Haben Sie Erfahrung mit Prof. Dr. med. Dipl. Phys. Thomas M. Proebstle gemacht? Helfen Sie anderen Patienten und schreiben Sie wie zufrieden Sie waren. Vielen Dank!


Profil

Profil

Weitere Info

Curriculum Vitae

Thomas Michael Proebstle, geb. 09.06.64, Lindau/B,

  • 1983     Abitur am Bodenseegymnasium Lindau, Note 1.0

  • 1983 - 1989     Studium der Humanmedizin an der Universität Ulm.

  • 1985 - 1991     Studium der Physik an der Universität Ulm, Diplomabschluss

  • 1989     Promotion an der Fakultät für Theoretische Medizin der Universität Ulm mit „summa cum laude“.

  • 1989 - 1995     Facharztausbildung Dermatologie und Venerologie an der Universitätshautklinik Ulm

  • 1995     Oberarzt für die Bereiche operative und onkologische Dermatologie an der Universitätshautklinik Ulm.

  • 1995     Erlangung der Bereichsbezeichnung Phlebologie

  • 1997     Erlangung der Weiterbildungsermächtigung Phlebologie

  • 1998 - 2004     Habilitation und Venia Legendi an der medizinische Fakultät der Universität Mainz für das Fach Dermatologie mit dem Thema „Minimal-invasive Operationstechniken in der Phlebochirurgie“

  • 2004 - 2007     Wechsel an die Univ.- Hautklinik Heidelberg Ruf auf W3–Professur für operative Dermatologie und Phlebochirurgie an der medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg Oktober 2005

  • Juni 2006     Diploma in Aesthetic Lasermedicine, Univ. Greifswald

  • April 2007     Kündigung des Beamtenverhältnisses und Gründung eines eigenen Unternehmens (Proebstle Skin&Veins GmbH) sowie privatärztliche Tätigkeit in Heidelberg, Wien und Zürich

  • November 2008     Eröffnung der Privatklinik Proebstle GmbH in Mannheim

Prof. Dr. Thomas Proebstle

Der Dermatologe und Venenspezialist Prof. Dr. Thomas Michael Proebstle hat sich auf effiziente, minimalinvasive Behandlungstechniken mit zugleich exzellenten ästhetischen Ergebnissen fokussiert. Dr. Proebstle ist seit Jahren Referent und Faculty-Mitglied bei nationalen und internationalen Konferenzen sowie Autor in weltweit führenden Fachjournalen. Er hat derzeit eine Professur für Dermatologie an der Universität Pecs und eine Dozentur an der Universität Mainz inne.

Schönheit gehört zu den Top-Themen unserer Zeit. Ästhetische Korrekturen erleben weltweit einen nie da gewesenen Boom. Nicht selten sind sie jedoch mit riskanten Eingriffen, Schmerzen und langen Heilungsphasen verbunden.

Dr. Thomas Michael Proebstle geht einen anderen Weg. Das Skalpell ist für den Facharzt für Dermatologie und Phlebologie (Venenheilkunde) die zweite Wahl. Dr. Proebstle hat sich den sanften Methoden verschrieben. Seine Spezialität sind minimalinvasive Eingriffe mit Laser oder anderen High-Tech-Verfahren, die weniger Risiken bergen, Schmerzen möglichst gering halten und unter örtlicher Betäubung stattfinden.

Die Patienten können in der Regel schon kurz nach dem Eingriff ihre berufliche Tätigkeit bzw. ihren normalen Alltag wieder aufnehmen. Und häufig können selbst interessierte Laien dem natürlichen Ergebnis die Behandlung nicht ansehen, welches weitere Erfolgsfaktoren seiner Therapie sind.

Als Mediziner und Physiker, der mit „summa cum laude“ an der Universität Ulm promoviert hat und an der Universität Mainz habilitiert hat, ist seit der Aufgabe seiner ordentlichen Professur an der Universität Heidelberg ausschließlich privatärztlich tätig, er stellt grundsätzlich höchste Ansprüche an die Ergebnisse seiner Arbeit und möchte mit der exklusiven Privatklinik in Mannheim maximale Standards im Bereich der Schönheitsmedizin und Venenbehandlung setzen.

Sein qualifiziertes Team bietet gemeinsam mit Dr. Proebstle moderne Diagnostik, professionelle Behandlung und Therapie sowie persönliche Betreuung.

Zur Venenbehandlung führte Dr. Proebstle 2001 die endovenöse Lasertherapie im deutschsprachigen Raum ein. 2006 folgte als Weltinnovation durch Proebstle das derzeit in den USA erfolgreichste Verfahren, die so genannte „Closure Fast“-Therapie bei Krampfadern ein. Beim bislang gängigen und in Deutschland noch überwiegend eingesetzten Verfahren, dem so genannten „Stripping“, wird meist unter Vollnarkose in der Leiste aufgeschnitten, die Vene unterbunden und nach Einführung einer Drahtsonde, die am Unterschenkel ausgeleitet wird, herausgerissen. Im Gegensatz dazu verwendet Proebstle zur Behandlung derselben Erkrankung auch hier einen Laser oder einen Katheter, den er in die Vene einführt und diese durch Erhitzen sanft verschließt. Bei dem äußerst schonenden Verfahren garantiert Proebstle in 100% der Fälle den Behandlungserfolg bei Rezidivraten von derzeit nur 2-3 % pro Jahr. Dabei ist das Closure-Fast Verfahren, das derzeit nebenwirkungsärmste Verfahren, schon relevante Blutungen sind eine Rarität, wie die aktuellen Ergebnisse belegen. Die Behandlung wird dabei bereits von nahezu allen privaten Krankenversicherungen übernommen.

Bilder

Leistungsspektrum

Fragen Sie nach Bildern

Die deutschen Ärzte dürfen gem. des Heilmittelwerbegesetzes keine "Vorher/Nachher-Bilder" zu Werbezwecken veröffentlichen. Über das Kontaktformular können Sie aber die Ärzte anschreiben und um eine Fotodokumentation bitten.