Das Kontakt‐ und Aufklärungsportal www.estheticon.de für alle Fragen rund um die plastisch‐ästhetische Chirurgie verzeichnet einen immensen Interessenzuwachs an Beauty‐OPs rund um den Fuß und unterstreicht damit, dass der Trend aus den USA auch bei uns kein Tabuthema mehr ist.

„Allein von 2012 auf 2013 sind unsere Besucheranfragen zu dieser Thematik um mehr als 77% gestiegen, seit 2011 sogar um unglaubliche 778%", beobachtet Pavel Hilbert, Geschäftsführer von Estheticon. Vor allem vor der Sommersaison sei ein vermehrtes Interesse zu beobachten. Dabei sei mit 41% das am häufigsten angefragte Thema der Hallux Valgus, gefolgt von dem Eingriff der Zehenverkürzung (24%).

noha operace prednozi leto

Auch der Facharzt für Chirurgie Adem Erdogan und der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Adrian K. Wiethoff, beides zertifizierte Fußchirurgen, verzeichnen in ihren beiden auf Fußchirurgie spezialisierten Praxen der Praxisgemeinschaft Ars Pedis in Düsseldorf einen jährlichen Anstieg der operativ durchgeführten Eingriffe von 25 – 30%, dabei seien ca. 80% Frauen
im Alter zwischen 18 – 58 Jahre.

„Zum einen sind die Operationsmethoden schonender und sicherer geworden, so dass Patienten im Grunde nach jedem Eingriff laufend die Praxis verlassen können", erklärt Wiethoff. „Hinzu kommt, dass sich das eigene Körperempfinden der Gesellschaft in den letzten Jahren sehr verändert hat hin zu einer stärkeren ästhetischen Selbstwahrnehmung, die natürlich auch vor den Füßen nicht halt gemacht hat." Und sein Kollege Erdogan ergänzt: „Auch hat das Objekt Fuß in seiner Wertbesetzung eine völlig neue Richtung genommen. Früher eher verpönt und versteckt, stilisiert sich der Fuß zunehmend zu dem, was er auch mit recht ist – zum Fokus von Anmut und Sinnlichkeit."

Operative Eingriffe überwiegen

Dabei zählen zu den beliebtesten Eingriffen bei Ars Pedis Zehenverkürzungen‐ und Verlängerungen, sowie Fußverschmälerung und –Verkürzungen. Minimal‐invasive Methoden, wie die Polsterung der Fußsohle mit Hyaluron, die Unterspritzung zur optischen Verschönerung der Zehen oder des Fußrückens, sowie die Behandlung von Schweißfüßen mit Botulinum spielen im Praxisalltag eher eine untergeordnete Rolle.

Fußchirurgie ‐ verantwortungsvoll und schonend

Anders als in den USA, wo durch Eingriffe wie die sogenannte „Cindarella‐OP" der ganze Fuß verschmälert wird oder sogar Zehen geopfert werden, damit der Fuß besser in den Designerschuh passt, zählt in Deutschland die seriöse, medizinisch verantwortungsvolle Fußchirurgie. Überwiegend handelt es sich um Patienten mit Fehlstellungen an Zehen und Füßen, die im täglichen Leben durch ständige Schmerzen und Einschränkungen in der Beweglichkeit einen deutlichen Einschnitt in der Lebensqualität verspüren.

Auch Patienten mit psychischen Probleme aufgrund von angeborenen Fehlstellungen, wie beispielsweise der Brachymetatarsie, bei der der Mittelfußknochen im Kindesalter das Wachstum einstellt und in der Folge ein Zeh optisch viel zu klein wirkt, bekommen kompetente Hilfe beim Facharzt. „Selbstverständlich helfen wir auch Patienten mit rein ästhetischen Wünschen – aber immer im Einklang mit der Gesundheit des Fußes", so Erdogan. „Frauen lieben es einfach, sich mit gepflegten und grazilen Füßen zu bewegen – und Männer sehen ihnen gerne dabei zu."

pdfPressemitteilung Esheticon ästhetische Fußkorrekturen

pdfEstheticon Übersicht Fußkorrekturen

Ästhetische Fußkorrekturen – Ja! Aber sicher muss es sein

Wie bei allen operativen Eingriffen ist es auch für den Erfolg in der Fußchirurgie entscheidend, einen verantwortungsvollen und kompetenten Spezialisten aufzusuchen. „Auf www.estheticon.de können Patienten unter dem Stichwort „Ästhetische Fußkorrekturen" oder der jeweiligen Indikation kompetente Beratung und den entsprechenden Facharzt in ihrer Nähe finden. „Wir verbürgen uns für Qualität und Kompetenz der Beratung auf unserem Portal", erklärt Pavel Hilbert. „Auf Estheticon dürfen nur Fachärzte der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie und Fachärzte der Chirurgie in Fragen der Fußkorrekturen aufgeführt werden.

Patienten finden bei uns speziell auf die Fußchirurgie spezialisierte Fachärzte, wie Wiethoff und Erdogan, die sich schon seit Jahren auf dieses spezielle Teilgebiet der Ästhetischen Chirurgie spezialisiert haben. Patienten, die oft schon eine lange Leidensgeschichte und eine Odyssee von Arzt zu Arzt hinter sich haben, finden hier endlich schnell und einfach den richtigen Spezialisten, der ihnen hilft."

Estheticon ‐ für mehr Sicherheit und Freude an ästhetischen Fußkorrekturen.

Indikation

Über das Portal Estheticon ‐ www.estheticon.com

Estheticon bietet alle Informationen zur ästhetischen Medizin. Konzipiert ist es als Beratungs‐ und Kontaktportal für an ästhetisch‐plastischen Eingriffen interessierte Endverbraucher. Diese finden hier Fachinformationen, die sehr übersichtlich strukturiert und gut verständlich erläutert sind.

Detaillierte Beschreibungen aller Leistungen und Arten von Eingriffen sowie Video‐Reportagen und Vorher‐Nachher Fotos ermöglichen eine schnelle Orientierung.

Zu jedem Themenbereich werden Ärzte und Praxen mit vollständigen Kontaktdaten, einem Überblick ihres Leistungsspektrums und einer Preisübersicht aufgeführt.

Die Besucher des Portals können zudem unmittelbar mit den Ärzten kommunizieren: entweder öffentlich in den nach Eingriffsart sortierten Diskussionsforen oder privat und persönlich durch das Kontaktformular des Interneteintrages.

Positive Erfahrungen können mit anderen geteilt werden, Ärzte und Praxen bewertet und empfohlen werden. Dies ist derzeit in 14 Sprachversionen weltweit möglich.

Mit durchschnittlichen Besucherzahlen von mehr als einer Million Erstbesuchern in allen Sprachversionen ist Estheticon das größte Internetportal für ästhetisch‐plastische Chirurgie. Im Jahr stellen Besucher mehr als 28.000 öffentliche Fragen in die verschiedenen Themenforen ein und bekommen über 24.000 Antworten von Ärzten und Fachleuten.

Über das Unternehmen Estheticon

Das 2006 von Pavel Hilbert und Artur Holba gegründete Unternehmen Estheticon bietet seine Internetdienste mittlerweile in 14 Sprachversionen an und arbeitet international mit Ärzten und Fachleuten aus mehr als 80 Ländern zusammen.

Das Aufklärungs‐ und Informationsportal wird stetig nach den Anforderungen der Märkte und kontinuierlichem Feedback von Ärzten, Gesellschaften und Usern professionalisiert und auf weitere Sprachversionen ausgeweitet. Dabei werden lokale Marktbedürfnisse individuell berücksichtigt.

Mehr als 20 feste und freie Mitarbeiter recherchieren Themen, pflegen Kundenbeziehungen und kümmern sich rund um die Uhr um die Aktualisierung der Inhalte.

Die Deutsche Sprachversion www.estheticon.de ging 2007 online und verzeichnet durchschnittlich 140.000 Besucher im Monat.

www.estheticon.de / www.estheticon.com

Für weitere Presseanfragen sowie Hintergrundinformationen zu den zitierten Ärzten, den im Anhang aufgeführten Eingriffen oder wenn Sie ein persönliches Interview wünschen, wenden Sie sich bitte an:

Andrea Forch PR
Brüningstr. 15B
61350 Bad Homburg
T: 06172 – 858 0380 oder M: 0173 – 656 2956
af@andreaforch‐pr.de

Aktualisiert: 18.03.2014

Wichtige Links
Über uns
Eintragstypen und Benefits
Anweisungen und Regeln
Nützliche Tipps
Für die Presse
Offene Stellenangebote